Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

The Witcher - Triologie

  • 55 Antworten
    • HijackerStar
      HijackerStar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 07.07.2008 Beiträge: 13.427
      Macht keinen Sinn. Du kannst direkt mit Teil 3 einsteigen.
      Es würde aber für dich Sinn machen zumindest zu schauen, ob dir die Vorgänger gefallen.
      Mir beispielsweise gefiel Teil 2 nicht. Recht schnell gequittet. Teil 1 nie gespielt.
      Teil 3 bestes RPG ever so far.
    • Hilftnix
      Hilftnix
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2011 Beiträge: 1.596
      Ich würd mich über die Geschehnisse im 1. und 2. Teil einlesen, besonders die Story vom 2. Teil ist recht wichtig was die politische Situation im 3. Teil betrifft.
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 42.761
      Macht auf jeden Fall Sinn! Steig am besten in Teil 1 ein.
      Es mach natürlich keinen Sinn sollten dir die Vorgänger nicht gefallen.
      Mir beispielsweise gefiel Teil 1 erst beim zweiten Versuch da der Einstieg etwas schleppend sein kann, beim zweiten Versuch hab ich mich dann gefragt wie ich das Spiel jemals weglegen konnte. Durchgesuchtet. Man muss aber bedenken das Teil 1 auch recht lang ist, allerdings nicht ansatzweiße so lang wie Teil 3. Teil 2 hat mir durch die Grafik und die Story sogar noch besser gefallen und als ich Teil 2 durchgespielt hatte saß ich vor dem Rechner mit "WTF jetzt kann es doch nicht vorbei sein" :why:
      Teil 2 ist ziemlich kurz im Vergleich zum ersten Teil.
      Falls dir Teil 1 nicht gefallen sollte, warum auch immer, dann würde ich dir trotzdem noch empfehlen Teil 2 mal anzuspielen da es sich schon deutlich anders spielt und gerade Teil 2 lohnt sich sehr für die Story, man versteht dann einfach viel mehr Zusammenhänge in Teil 3 die sich einen sonst gar nicht erschließen.

      Teil 3 bestes RPG seiner Art, das insgesamt beste Rollenspiel ist es nicht, geht imo gar nicht durch die starken Unterschiede der Untergenres. Würde ein Witcher 3 zB nie mit einem guten Final Fantasy vergleichen, gerade die älteren rundenbasierten RPGs sind eben was anderes.
    • HijackerStar
      HijackerStar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 07.07.2008 Beiträge: 13.427
      Richtig, kann man schwer vergleichen. Aber es ist nicht unmöglich weil das Kampfsystem nur ein Aspekt des Spiels ist, was man game technisch und vor allem Spielspaß bezogen durchaus miteinander vergleichen kann. Story kann sich messen, weitere Rollenspielelemente können sich messen.
      Ich hab einige FF Teile sehr gefeiert. Wenn ich den Nostalgiefaktor bereinige, und der ist immer da, weil man als Kind einfach so viel leichter beeindruckt werden konnte. Man kannte auch noch nicht so viel wie heute. Dann unterliegt imo jeder FF Teil, im grob gehaltenen RPG Genre im Gesamteindruck. Kanns aber verstehen, wenn man ungern seine Alltime Favorites untereinander vergleichen möchte.
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 42.761
      Also ich hatte an FF VII und FF IX, was den Spielspaß angeht geht mindestens genauso viel Spaß.
      Kein anderes Spiel habe ich bisher so dermaßen durchgesuchtet und fand es damals so geil wie Gothic 1, nicht mal Witcher 3 hat dieses extreme "WOW" Gefühl gehabt, auch wenn es sehr nah dran war, trotzdem würde ich nicht sagen das Gothic 1 das beste RPG aller Zeiten ist, noch nicht mal seines Genres.

      Ich seh das einfach subjektiver und ich kann ein rundenbasiertes Rollenspiel nun mal nicht mit einem echtzeit Rollenspiel vergleichen.
    • AWi17
      AWi17
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2010 Beiträge: 2.149
      Mir geht auch immer bei fast jedem verdammten Spiel mit Fortsetzungen so, ich entscheide mich dann immer es erst gar nicht zu spielen :coolface:

      z.B finde ich, dass Fallout 4 richtig geil aussieht aber ich kann doch nicht einfach im 4 Teil einsteigen :why:

      Bei welchen von diesen Games wäre es empfehlenswert oder sogar wichtig die Vorgänger gezockt zu haben:

      Fallout 4
      Skyrim
      Far Cry 4 und Primal
      Uncharted 3 und 4

      Ja, noch keines davon gespielt :facepalm:
    • Roven
      Roven
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 3.111
      Fallout, Elders Scroll (Skyrim) und Far Cry sind alle unabhängige Geschichten, ergo Reihenfolge egal

      Uncharted auch relativ unabhängig, aber selbe Charaktere weswegen es Progression gibt

      Witcher ist vergleichbar, wobei die Welt aus Teil 3 stark durch die Ereignisse in Teil 2 geprägt ist. Teil 1 ist eigentlich ne eigene Story, die in den Nachfolgern fast ignoriert wird
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 42.761
      jo kann ich so unterschreiben. witcher 1 sind sogar charakter drin die leider ab teil 2 gar nicht mehr auftauchen und man nicht weiß was mit denen passiert ist.
      bei teil 1 war den entwicklern wahrscheinlich noch nicht so klar ob sie noch mehr teile machen werden
    • Dasch
      Dasch
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 350
      Kommt halt auch ganz stark darauf an wieviel Zeit du hast. Witcher 3 ist eindeutig der beste Teil der Reihe und der bietet locker über 100h Spielzeit.
      Wäre eine Schande wenn dir während der ersten beiden Teile die Lust auf Witcher vergeht.
      Falls du eh genug Zeit und Motivation hast ist der 3. Teil bestimmt noch ein Stück besser wenn du die Vorgänger kennst.
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 42.761
      wie gesagt storytechnisch ist nur der 2. teil wirklich relevant und der ist deutlich kürzer als teil 1, habe in teil 2 zB auch nicht wirklich nebenquest gemacht, weil die da noch nciht so gut ins spiel eingebunden waren wie im 3. teil
    • HijackerStar
      HijackerStar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 07.07.2008 Beiträge: 13.427
      Original von AWi17
      Mir geht auch immer bei fast jedem verdammten Spiel mit Fortsetzungen so, ich entscheide mich dann immer es erst gar nicht zu spielen :coolface:

      z.B finde ich, dass Fallout 4 richtig geil aussieht aber ich kann doch nicht einfach im 4 Teil einsteigen :why:

      Bei welchen von diesen Games wäre es empfehlenswert oder sogar wichtig die Vorgänger gezockt zu haben:

      Fallout 4
      Skyrim
      Far Cry 4 und Primal
      Uncharted 3 und 4

      Ja, noch keines davon gespielt :facepalm:
      Ich kenne kein einziges Spiel, bei dem es wichtig ist Vorgänger gespielt zu haben. Habe allerdings auch nicht alle im Kopf, aber mir fällt mit besten Willen keiner ein. Höchstens bei ein paar Point to Click Adventures würde ich dazu raten.
      Im Idealfall zockt man Vorgänger bevor der Nachfolger released wird. Wenn man das nicht schafft, würde ich auf den oder die Vorgänger (erst mal) verzichten.
      Spiele sind nicht wie Bücher oder Filme, die ihr Karma fast ausschließlich aus der Story und den Charakteren ziehen. Anders als Filme und vor allem Bücher sind Spiele leider nicht zeitlos und verlieren mit den Jahren ihren Reiz.
    • KingGani
      KingGani
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2007 Beiträge: 6.891
      Fallout 4 --> bin ich mit eingestiegen, hat mmn gar keine großen Verweise auf die Vorgänger [eigene Story]
      Skyrim --> gleiche Welt, aber sonst sind es eher "unwichtige Hintergründe" die man wissen könnte [eigene Story]
      Far Cry 4 und Primal --> haben nur den Namen und die Spielmechanik gemein, alle Far Cry Teile sind im Prinzip eigenständige Spiele
      Uncharted 3 und 4 --> gibt ein paar Verweise und Charakterentwicklung usw, wurde in den Teilen davor vorangetrieben. Nichtsdestotrotz kann man das Spiel auch einzeln spielen.

      Allgemein sind die Spiele immer auch auf Neueinsteiger ausgelegt um sich die Zielgruppe möglichst wenig zu beschneiden. Die Balance verschiebt sich dann je nach Reihe, aber mir ist auch kein Spiel bekannt, was man nicht auch ohne Kenntnisse vom Vorgänger spielen kann.
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 42.761
      also ich finde schon das spiele die von der geschichte aufeinander aufbauen viel angenehmer zu spielen sind, wenn man den vorgänger gespielt hat.
      witcher 2 und 3 zB.
      die ersten assasinc creed spiele etc.

      ich spiele gerade deus ex mankind divided und habe mich gegen das zusammenfassungsvideo zum vorgänger entschieden, weil ich den vielleicht auch noch zocken will und merke jetzt schon am anfang des spieles das ich ein paar zusammenhänge nicht verstehe.
      so was sieht natürlich jeder anders, manche konsumieren videospiele eben anders und sehen das nicht so eng, mich stört so was, für mich kann ein videospiel schon wie ein buch oder ein film sein.
    • KingGani
      KingGani
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2007 Beiträge: 6.891
      Klar ist es angenehmer, wenn man jede pointe und alle hintergründe kennt. Wichtig ist das aber eigentlich nicht.
      Das ist in etwa, wie wenn man Two and a half men schaut. Man braucht die Folgen davor nicht gesehen zu haben um die Folge verstehen zu können, ein paar "Insider" bleiben dann aber außen vor.

      Witcher ist eben eng zusammenhängend, da hängen alle Teile ja mehr oder weniger zusammen und sind Teil einer Story. Bei den meisten Spielen ist das aber nicht der Fall und man spielt entweder die nächste Story oder eine komplett andere Story.
    • MPN25
      MPN25
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2011 Beiträge: 1.972
      Ich hab mich entschlossen mit dem 1. Teil zu beginnen - der kommende Herbst & Winter wird ja sicherlich lang. Hab mit gestern mal die Intros von 1 & 2 angeschaut und muss sagen, dass v.a. die Szene auf dem Schiff bei Teil 2 schon sehr verheißungsvoll wirkt!
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 42.761
      Wie gesagt fand den Einstieg bzw. das erste oder zweite Gebiet etwas zäh bei Witcher 1 aber wenn das erst mal ins laufen gekommen ist will man eigentlich nicht mehr damit aufhören ;)
    • MPN25
      MPN25
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2011 Beiträge: 1.972
      Hab heute mal den Prolog vom 1. Teil gespielt und muss sagen, dass die vom Spiel gezeichnete Atmosphäre ziemlich gut für ein Rollenspiel ist - hat mich von Anfang an gepackt und bin sehr gespannt wie es weitergeht.
      Die Graphik ist im Hinblick auf ihr alter gar nicht schlecht - was für Ressourcen muss das Game damals 2007 gefressen haben :f_o:
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 42.761
      witcherspiele waren immer zum zeitpunkt ihres erscheines mit das beste was man grafikmäßig bei einem rollenspiel bekommen konnte = )

      aber stimmt jetzt wo du es sagst, der prolog ist richtig geil und dann das zweite gebiet in das man kommt, was auch ziemlich groß und offen ist, da fand ich die spannung und atmosphäre nicht mehr gan z so geil beim ersten spielen, beim zweiten mal war das dann komischerweiße nicht mehr so.
    • MPN25
      MPN25
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2011 Beiträge: 1.972
      Teil 1 - Kapitel 1 [x] done


      Was gefällt mir gut:
      - Story
      - Atmosphäre
      - Charaktäre

      Was gefällt mir weniger gut:
      - Kampf wirkt sehr Hack 'n Slay mäßig - Steuerung finde ich pers. ziemlich hakelig - Strategieanteil überschaubar
      - Personen wirken oft "gleich gebaut"
      - Grafikfehler bei Bärten und längeren Haaren in der Enhanced Version (ging Euch das auch so?)

      Wie schätzt Ihr die o.g. Punkte ein?



      Gruß
      MPN25