WSOP Europe - Pot Limit Omaha Champion gekrönt

Nachdem bereits am frühen Sonntag morgen Thomas Bihl als erster Bracelet-Gewinner außerhalb der USA feststand, konnte am Montag Abend Dario Alioto das £5,000 PL Omaha Turnier für sich entscheiden.

Damit ist das zweite von drei Turnieren im Londoner "Casino at the Empire" abgeschlossen.

Der Italiener, der schon bei der diesjährigen World Series of Poker in Las Vegas durch einen Final Table in einem kleineren PL hi/lo-Event auf sich aufmerksam machen konnte und sogar im $10,000 PL Omaha-Turnier cashen konnte, bestätigte am zweiten Tag des Events in London, dass er die Pokervariante Omaha ausgezeichnet beherrscht.

Er startete als Zweiter in Chips in den Tag und hatte einen langen Weg vor sich, bis der Final Table feststand. Kein Geringerer als Tony G. befand sich ebenfalls am Final Table.

Alioto startete als Dritter in Chips in die Endphase des Turnieres und spielte letztendlich gegen Istvan Novak.
Doch der 7:1 Chipvorteil war deutlich und so war es nach nur wenigen Händen vollbracht. Im Gegensatz zu Bihl konnte Alioto in wenigen Minuten sein Heads-Up beenden und gewann £234,390 sowie sein erstes Bracelet.