Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

SHIP IT 4 KIDS - 2. Projekt: Spendenphase läuft

    • BubbleNedRum
      BubbleNedRum
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2011 Beiträge: 4.211


      Hallo liebe Community,

      wir von Shipit4Kids sind zurück und würden gerne mit eurer Hilfe wieder ein so geiles Projekt realisieren wie beim letzten Mal!
      Dafür haben wir uns weitere Unterstützung wie zum Beispiel in Form von den Pokerstrategymembern Visor, AllgäuHero und MINGEAA geholt.
      Wir haben für euch auch wieder ein Video produziert, in welchem wir uns, unsere Motivation und das Projekt auch noch einmal ausführlich vorstellen:



      :heart: Was wollen wir dieses Mal erreichen :heart:

      Für unser zweites Projekt haben wir uns nach langem Suchen für den Bau eines Jugendzentrums in Nepal im Rahmen eines SOS-Kinderdorfes entschieden.
      Wie ihr wisst sind die Menschen in Nepal letztes Jahr Opfer eines schlimmen Erdbebens geworden, mit weitreichenden Folgen bis heute.
      In dem Jugendzentrum sollen Jugendliche, die ihre Eltern verloren haben auf dem Weg in ein selbstständiges und unabhängiges Leben vorbereitet werden.
      Das Jugendzentrum wird in einem schon existierenden SOS-Kinderdorf gebaut werden, wodurch bei Bezug neue Plätze in dem eigentlichen Kinderdorf frei werden.
      Außerdem wird es als Ort der Weiterbildung auch der nahe gelegenen Stadt Butawal zu Gute kommen.
      Wir haben uns als Ziel gesetzt mindestens 20.000€ dazu beizusteuern.
      Natürlich werden wir euch wie schon beim letzten Mal wieder mit aktuellen Fotos von den Bauarbeiten auf dem Laufenden halten.






      :heart: Wie kann gespendet werden? :heart:

      Dieses Jahr ist der Spendenprozess für euch erheblich erleichtert.
      Wir können nicht nur jede erdenklichen Zahlungsoptionen wie EPS, Sofort-Überweisung, per Kreditkarte, Skrill, PayPal, Neteller etc. anbieten, sondern ihr könnt neuerdings sogar eine Spendenbestätigung für das Finanzamt beantragen.
      Zum Spenden findet ihr sehr übersichtlich alle Informationen hier: http://www.we-r-sos.at/aktion/ship-it-4-kids
      Wie auch beim ersten Projekt fließt das gespendete Geld zu 100% in den Neubau, das heißt wir kommen für jegliche Kosten durch Transaktionen, Betreuung der Website etc. auf.
      Hier sind schonmal die Kontaktdaten für PayPal, Skrill und Neteller:

      PayPal: florian@shipit4kids.com
      Skrill: seeberger@gmx.at
      Neteller: 450924001342

      :heart: Was kann gespendet werden und wie lange? :heart:

      Wir haben den Aktionszeitraum absichtlich relativ lange (bis Januar 2017) festgesetzt, um euch neben fixen Geldspenden die Möglichkeit zu geben massig Karma für eure Pokerpartien zu sammeln.
      Schon letztes Mal haben viele Spieler uns x-% von ihren Winnings in einem selbst bestimmten Zeitraum zugesagt, also etwa:
      "Ich spende 15% meiner Winnings von November - Dezember", oder "Ich spende mein Rakeback von November - Dezember".
      Auch wenn wir alle dieses Kartenspiel lieben, so ist es doch eine sehr egoistische Sportart, in der wir versuchen uns so viel zu nehmen wie möglich - lasst uns nun etwas zurückgeben :gl:
      Gerne könnt ihr auch unseren Avatar auf den diversen Pokerseiten verwenden:



      :heart: Habt ihr auch wieder Aktionen geplant wie beim letzten Mal :heart:

      Ja klar, weitere Infos dazu werden in den nächsten Wochen bekanntgegeben.
      Als kleines Schmankerl sind wir stolz euch verraten zu dürfen, dass u.a. signierte Trikots von Bundesligaspielern verlost werden.

      :heart: Noch Fragen? :heart:

      Gerne könnt ihr uns hier in dem Thread Fragen stellen, weitere Infos gibts es außerdem auf:

      unserer Homepage: http://shipit4kids.com/
      unsere Facebookseite: https://www.facebook.com/shipit4kids/

      :heart: Ich kenne euch und euer letztes Projekt noch nicht, was ist passiert? :heart:

      Dank der massiven Unterstützung hier im Forum, ist es uns gelungen etwas über 18.000$ für den Neubau eines Therapiezentrums für Kinder mit Behinderung in Nicaragua zu sammeln.
      Wir haben gemerkt, wie viel wir zusammen erreichen können, wie auch die Anzahl der Spender belegt.
      Jeder Betrag hat dabei geholfen, dass jetzt wunderschöne bunte Häuser in Nicaragua stehen, in denen Kinder auf ein so eigenständiges Leben wie möglich vorbereitet werden.



















      Auf ein gutes gelingen und EURE Unterstützung freuen sich Flo, Markus, Benni, Florian, Phillipe, Minge, Monti und Julius
  • 34 Antworten
    • Tiltberger
      Tiltberger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 28.285
      Hey Leute!

      Wir freuen uns auch über jeden Share & Like auf Facebook. Damit kommen auch ein paar neue Klicks und vielleicht paar Euros zusammen. Wenn ihr jemanden kennt der schon mal in Nepal war bzw. Bock hätte uns mit dem Projekt zu unterstützen... bitte weiterleiten!

      danke vielmals :)
    • 00DMND
      00DMND
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2012 Beiträge: 780
      Super Sache das hier.

      Ich möchte zusätzlich zur Spende, sehr gerne für euch werbewirksam auch beim Live Poker selbstverständlich kostenfrei einen "ship it 4 kids" patch tragen. Schreibt mich einfach an und schickt mir ein Paar patches dann zu.

      Ich shippe dann gerne die nächsten live mtts,egal welcher Grössenordnung u.a. auch mit Werbung für ship it 4 kids solange diese und ähnliche Projekte von euch laufen.

      Von dem mtts, die ich dann mit dem patch shippen sollte, werde ich dann ebenfalls etwas Spenden.

      Very nice. Keep it up.
    • Tiltberger
      Tiltberger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 28.285
      haben dich geadded :)
    • 00DMND
      00DMND
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2012 Beiträge: 780
      Thx. Ich habe dir alle nötige Infos zukommen lassen.

      Dieses Vorhaben und euer Engagement ist klasse und ich denke die Summe wird vorzeitig erreicht werden.

      Lets raise some funds for the kids.

      LG.
    • durrian
      durrian
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2009 Beiträge: 989
      Ich bin grundsätzlich gegen Spendenaktionen am anderen Ende der Welt,SOLANGE wir die Aufgaben vor unserer eigenen Türe nicht gelöst haben.
      Erst wenn es bei uns kein Elend und keine Armut mehr gibt,erst dann sollte wir ins Nachbarland schauen,und immer noch nicht nach Nepal,Sudan oder sonstwo weit weg von uns.
      Ich sehe Obdachlose,Bettler,Kranke,Behinderte,Strafentlassene,Waisenkinder,Flüchtlinge,bettelarme Rentner die in Tafelläden trotten und auf Kirchenspeisung angewiesen sind.....Und ich meine nicht in Afrika,sondern bei mir direkt vor der Haustüre.Wenn im Januar Vesperkirche ist, werde ich wieder hingehen.Ganz bewußt und ganz gezielt.Um nicht zu vergessen A.Wie gut es mir geht B.Wieviel Elend es direkt in meiner unmittelbaren Umgebung gibt und C.Um dort zu helfen und etwas zu bewirken, wo es am einfachsten und am wirkungsvollsten ist: In meiner unmittelbaren Umgebung.In Wiesbaden spricht mich eine alte,deutsche Frau auf der Strasse an, dass sie ihr den Strom gesperrt haben und sie deswegen derzeit nicht heizen und kochen kann.Ich lade sie zum Essen ein und gebe ihr 50 Euro.Sie bricht in Tränen aus.Wie soll ich auf anderen Kontinenten Hilfsprojekte fördern, wenn mir das Elend direkt auf der Nase herumtanzt.
      In München,Wien,Innsbruck,Berlin,Paris......Es herrschen Minusgrade und die Leute leben im Freien.Sie werden vertrieben,sie dürfen nicht auf Parkbänken schlafen,sie dürfen kein Zelt im Wald aufbauen,sie werden drangsaliert ,entmündigt,ganze Heerscharen verelenden.Nicht irgendwo ,nein hier,vor unserer Nase.
      In London leben Menschen in Unterführungen mit Bett und Kleiderschrank.Ich sehe diese Leute auf dem Weg ins Casino, und denke mir wie verrückt ist diese Welt.Diese Leute haben einen normalen Job ,zahlen Steuern und ziehen sich morgens einen Anzug mit Kravatte an.
      Aber 4000 Pfund für ein Zimmer....
      Wir können nicht die ganze Welt retten,und wir sollten es auch nicht.Wenn jeder sich um seine Familie und um seine Nachbarn kümmert,gibt es kein Elend mehr auf der Welt.Ich war in den Elendsvierteln und Slums von Manila,Sao Paolo und Moskau.Man kann diesen Ländern nicht helfen,nicht mit Spenden und sonstigen Einmischungen.Die haben genug reiche Mitbürger dort,denn diese Länder sind nicht arm,der Reichtum ist nur falsch verteilt.
      Ich habe erst derletzt einen Nepalesen kennengelernt, der in Österreich lebt.Interessiert der sich für sein Heimatland?Nein.Er sagt, er lebt in Österreich,und das ist jetzt seine Heimat.Was hier passiert ist für ihn wichtig,hier lebt jetzt seine(österreichische) Familie.Er fliegt nicht mehr nach Nepal,das interessiert ihn schlicht nicht ,weil es zu weit weg ist von seinem Leben.Seine Familie sei nur aufs Geld aus,es zählen nur Statussymbole,ein fettes Auto ,Rolex,Markenkleidung.Es gibt ,wie überall, so auch in Nepal,Armut und Reichtum direkt nebeneinander.
      Der Mann ist supernett ,gebildet ,fleissig und anständig.
      Jetzt erkläre mir mal jemand, wieso ich für ein Kinderdorf in Nepal spenden soll,wenn es ein Nepalese nicht tut,und das sehr wohl begründen kann.
    • xn321
      xn321
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 9.609
      kühle geschichte
    • 00DMND
      00DMND
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2012 Beiträge: 780
      Jeder kann dort helfen wo er möchte und wie er/sie es für richtig erachtet.
      Hilfe die ankommt ist gut, ganz gleich wo. Nur darum sollte es m.M.n. gehen schlussendlich.

      Niemand kann dir erklären warum du spenden sollst, wenn du es dir selbst nicht erklären kannst und es nicht möchtest. Egal bei welcher Projekt und vollkommen unabhängig der Reichweite. Dein beispiel mit der Nepalese, leuchtet auf gar keinen Fall in dem Zusammenhang bei mir ein.

      Hilfe und Hilfe Rechtfertigung kennt keine ethnische Herkunft. Es gibt bestimmt auch Nepalesen die helfen. Na und !?!. Was sagt das schon.

      Etwas zu gespitzt als Beispiel: Wenn jemand auf der Strasse zum Beispiel im Not ist, schaut doch nicht wirklich jemand wieviele seine eigenen Landsleute vorbeigegangen sind ohne zu helfen und entscheidet dann erst zu helfen oder nicht und macht seine Entscheidung davon dann abhängig.

      Entweder man möchte/kann helfen oder man möchte/kann nicht. Halten wir es einfach mit der Hilfe wenigstens im Leben wenn du mich fragst. So viel Zeug wird schon genug unnötig verkompliziert.

      Eine Geschichte dazu aus meinem heutigen Tag (Es ist keine 8 Stunden her)
      Vorhin auf dem Weg, habe ich einen Obdachlosen mit einen kleinen Einkaufswagen am Strassenrand gesehen, der die Hand so hielt, als würde er Taxi fahren wollen. Ich hielt an . Er war verwirrt, wusste aber genau in welches Erstaufnahme Stelle, er hinwollte.Er war deutscher. Einkaufswagen im Kofferraum. Er sitzt hinten leicht in Seitlage und eines der ersten Sätze was er sagt, war das er bezahlen werde. Ich sagte: das er sich darüber keine Gedanken machen sollte und das die Fahrt auf mich geht und fuhr ihm hin. Er war natürlich geschwächt. Auf dem Weg dorthin erzählte er mir, dass er schon lange dort gestanden hat und dass viele "100te Autos und Taxis vorbei gefahren sind". Er sagt er ist 54 Jahre alt. Für mich sah er mindestens 1-2 Jahrzehnt älter aus.

      Angekommen. Erstaufnahme Stelle. Ein Durchgang neben ein Zaun. Dahinter gehen Treppen abwärts aufs offene Gelände zu einem dahinterstehenden Gebäude Komplex. Viele Treppen.

      Einkaufswagen raus aus dem Auto und dabei stelle ich fest, dass es sich um viele abwärts Treppen dort handelt. Nicht behindertengerecht auf dem ersten Blick.Schwer für mich vorzustellen, wie er in mit Einkaufswagen unten heil ankommen sollte. Ich helfe ihm aus dem Auto. Er ist langsam und wackelig. Er bedankt sich durchgehend. Ich frage ob er laufen kann. Er sagt "die Paar Schritte kann ich noch gehen. Aber ich bin langsam". Ich sage ok und schnappe mir seinen Einkaufwagen und bitte ihm dann ganz langsam hinterher zu kommen. Er bedankt sich und sagt "Ja mach ich".
      Mit Einkaufswagen laufe ich unten angekommen auf den Eingang vom Gebäudekomplex zu und sehe dort sind Sicherheits Pförtner. "Männer...ich hab da jemand mitgebracht, der sagt der war schon mal hier". "Das ist sein Einkaufswagen. Er ist langsam und kommt gleich. Bitte kümmert euch drum". Sicherheitspförtner 1 sagt: "ok. alles klar". Ich laufe zurück und sehe vorne angekommen, dass er gerade die letzte Treppe geschafft hat. Er schaut mich an und sagt mit glänzenden Augen "Aber...wie kann ich mich denn dafür bedanken?!" Ich sage: Hast du schon. Sieh zu das du Gesund bleibst und geh vorsichtig zu den Jungs darüber. Er sagt "Danke" . Ich nicke auch dankend und verabschiede mich und laufe geschwind die Treppen hoch zurück zum Auto.
      Als ich mich entschloss zu helfen, bräuchte ich keine Rechtfertigung dafür aber einen Impuls. So war es immer mit Hilfe und Hilfestellungen im Leben. All die Male die ich nicht helfen konnte/kann, habe ich auch nicht rechtfertigen können.

      Und eins noch auf dem Weg in dem Zusammenhang:

      Es geht nicht um entweder hier oder da. Es geht auch beides wenn man denn möchte. Und wenn nicht braucht es weder Erklärungen noch Rechtfertigungen.

      Wenn du bei dir was startest wofür du mich ebenfalls begeistern kannst (so wie die Männer mit diesem tollen Projekt) und wo die "Hilfe" ankommt (Siehe Ihr Projekt Therapiezentrums für Kinder mit Behinderung in Nicaragua davor), dann unterstütze ich dich im Rahmen meiner Möglichkeiten. Ich werde auch dann falls erwünscht, deinen Projekt/Patch dazu tragen.

      Das du sagst, man sollte Vorort in seine näheren Umgebung ebenfalls unbedingt sich umschauen und helfen ist natürlich vollkommen richtig.

      Danke dir für das Erinnern.
      Alles gute und
      Schöne Grüsse.
    • BubbleNedRum
      BubbleNedRum
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2011 Beiträge: 4.211
      So langsam läufts an, die ersten 10% sind geknackt, doch da geht noch viel mehr!
      JEDER CENT ZÄHLT!



      Vielen Dank an:

      Jozinho
      Julian S.
      Peter M.
      Deniz F.
      Wouter H.
      Peter G.
      David J.
      Claus M.
      Mario K.
      00DMND
      Advars A.
      Marius M.
      Beeeeerny
      Papa Monti
      Anna J.
      Albatrini
      toad1
      MeetBucks
      bennyvonk85
      Carlosmuc
      Homer76 geile Aktion!
      N0ob4Lyfe

      Ihr seid der Hammer :f_love: :f_love: :f_love:
    • Watertop
      Watertop
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2016 Beiträge: 12
      Eine sehr schöne Aktion. Ich wünsche euch viel Glück, dass ihr das Spendenziel erreicht. :f_thumbsup: Ich werde dabei sein. :f_thumbsup:
    • BubbleNedRum
      BubbleNedRum
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2011 Beiträge: 4.211
      So Leute, mal ein kurzes Update:
      Es ist langsam angelaufen, aber wir brauchen noch eure Unterstützung!
      Vielen, vielen Dank an unsere letzten Spender :)
      Mittlerweile ist es auch bewiesen, dass das Karma superschnell herbeifliegt und man mal schnell 600k in einer Woche shippen kann



      Weiter gehts, jeder Cent zählt!
      Hier nochmal der Link zum Spenden: http://www.we-r-sos.at/aktion/ship-it-4-kids

      Oder:
      PayPal: florian@shipit4kids.com
      Skrill: seeberger@gmx.at
      Neteller: 450924001342

    • 00DMND
      00DMND
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2012 Beiträge: 780
      @shipit4kids: Endspurt

      Ich werde wie Eingangs vorgenommen, jetzt nochmal zum Schluss von meine Dez und Jan winnings etwas nachlegen.

      Danke euch und allen nochmal, die sich für diese wirklich coole Sache egal in welcher Form engagieren.
    • xn321
      xn321
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 9.609
      wie gehts voran?
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 10.780
      Original von durrian
      Ich bin grundsätzlich gegen Spendenaktionen am anderen Ende der Welt,SOLANGE wir die Aufgaben vor unserer eigenen Türe nicht gelöst haben.
      Erst wenn es bei uns kein Elend und keine Armut mehr gibt,erst dann sollte wir ins Nachbarland schauen,und immer noch nicht nach Nepal,Sudan oder sonstwo weit weg von uns.
      Ich sehe Obdachlose,Bettler,Kranke,Behinderte,Strafentlassene,Waisenkinder,Flüchtlinge,bettelarme Rentner die in Tafelläden trotten und auf Kirchenspeisung angewiesen sind.....Und ich meine nicht in Afrika,sondern bei mir direkt vor der Haustüre.Wenn im Januar Vesperkirche ist, werde ich wieder hingehen.Ganz bewußt und ganz gezielt.Um nicht zu vergessen A.Wie gut es mir geht B.Wieviel Elend es direkt in meiner unmittelbaren Umgebung gibt und C.Um dort zu helfen und etwas zu bewirken, wo es am einfachsten und am wirkungsvollsten ist: In meiner unmittelbaren Umgebung.In Wiesbaden spricht mich eine alte,deutsche Frau auf der Strasse an, dass sie ihr den Strom gesperrt haben und sie deswegen derzeit nicht heizen und kochen kann.Ich lade sie zum Essen ein und gebe ihr 50 Euro.Sie bricht in Tränen aus.Wie soll ich auf anderen Kontinenten Hilfsprojekte fördern, wenn mir das Elend direkt auf der Nase herumtanzt.
      In München,Wien,Innsbruck,Berlin,Paris......Es herrschen Minusgrade und die Leute leben im Freien.Sie werden vertrieben,sie dürfen nicht auf Parkbänken schlafen,sie dürfen kein Zelt im Wald aufbauen,sie werden drangsaliert ,entmündigt,ganze Heerscharen verelenden.Nicht irgendwo ,nein hier,vor unserer Nase.
      In London leben Menschen in Unterführungen mit Bett und Kleiderschrank.Ich sehe diese Leute auf dem Weg ins Casino, und denke mir wie verrückt ist diese Welt.Diese Leute haben einen normalen Job ,zahlen Steuern und ziehen sich morgens einen Anzug mit Kravatte an.
      Aber 4000 Pfund für ein Zimmer....
      Wir können nicht die ganze Welt retten,und wir sollten es auch nicht.Wenn jeder sich um seine Familie und um seine Nachbarn kümmert,gibt es kein Elend mehr auf der Welt.Ich war in den Elendsvierteln und Slums von Manila,Sao Paolo und Moskau.Man kann diesen Ländern nicht helfen,nicht mit Spenden und sonstigen Einmischungen.Die haben genug reiche Mitbürger dort,denn diese Länder sind nicht arm,der Reichtum ist nur falsch verteilt.
      Ich habe erst derletzt einen Nepalesen kennengelernt, der in Österreich lebt.Interessiert der sich für sein Heimatland?Nein.Er sagt, er lebt in Österreich,und das ist jetzt seine Heimat.Was hier passiert ist für ihn wichtig,hier lebt jetzt seine(österreichische) Familie.Er fliegt nicht mehr nach Nepal,das interessiert ihn schlicht nicht ,weil es zu weit weg ist von seinem Leben.Seine Familie sei nur aufs Geld aus,es zählen nur Statussymbole,ein fettes Auto ,Rolex,Markenkleidung.Es gibt ,wie überall, so auch in Nepal,Armut und Reichtum direkt nebeneinander.
      Der Mann ist supernett ,gebildet ,fleissig und anständig.
      Jetzt erkläre mir mal jemand, wieso ich für ein Kinderdorf in Nepal spenden soll,wenn es ein Nepalese nicht tut,und das sehr wohl begründen kann.
      Das ist einfach nur falsch. Der impact eines gut eingesetzten Dollars ist obv. in Entwicklungsländern viel höher.
      Zudem ist das Problem der Obdachlosigkeit in Deutschland eher eins, was nicht durch reines Geld geben gelöst werden kann. Die meisten Obdachlosen schaffen es einfach nicht ihr Leben zu organisieren, sei es aus psychischen, oder Suchtproblemen (oft auch eine Kombination), es gibt imo keine Lösung jeden Obdachlosen in Deutschland nachhaltig mit einer Wohnung zu versorgen die dieser dann auch hält.

      Und dass wir für Leute in London spenden sollen, damit die sich 4000 Pfund-Zimmer leisten können, ist ja wohl nicht dein Scheiss Ernst? Dann muss derjenige Angestellte halt morgens länger pendeln oder woanders arbeiten, ich bin in Deutschland auch für nen Job umgezogen.

      Versteh mich nicht falsch, aber ich glaube du hast keinerlei Ahnung von den Themen der aktuellen Entwicklungspolitik und was für Fortschritte regelmäßig erreicht werden. Professionelle Entwicklungszusammenarbeit ist ein Bündel von hochspezifischen Maßnahmen, direktes Weiterleiten von Spendengeldern kommt so gut wie gar nicht mehr vor.
      Gleichzeitig ist natürlich die Unterstützung von Bedürftigen in Deutschland auch sehr wichtig, ein Großteil des Elends ist aber auf die Politik der letzten 20 Jahre zurückzuführen, das sollen die Politiker schön selbst lösen.

      Und nur weil ein random-Nepalesi einen fuck auf die Ereignisse in seinem Heimatland gibt, leitest du daraus ab, dass uns der Rest der Welt scheissegal sein muss? Trauriges Weltbild hast du...
    • Tiltberger
      Tiltberger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 28.285
      Hey Leute!

      Super Nachrichten. Verträge wurden alle unterschrieben, Kohle wurde aufgestellt. Die 20k haben wir ned ganz vollgemacht aber fast (ca. 17.000).
      Baubeginn müsse diesen Monat noch anfangen. Kann aber sein dass es auch erst im Juni ist. Sobalds erste Fotos gibt melde ich mich nochmal mit mehr Text und Fotos!
      :f_thumbsup: :f_thumbsup: :f_thumbsup: :f_thumbsup: :f_thumbsup: :f_love: :f_love: :f_love: :f_love:

      LG LEute
    • Tiltberger
      Tiltberger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 28.285
      Erste Fotos vom Baustart :f_love:

      http://imgur.com/a/JGxIU
    • DELETEDM_823341
      DELETEDM_823341
      Global
      Dabei seit: 27.05.2008 Beiträge: 1.008
      Kann man noch spenden ?
    • Tiltberger
      Tiltberger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 28.285
      na tut ma furchtbar leid... aber wenn du willst wir starten nächstes jahr ziemlich fix a neue Spendenaktion... ein paar Spenden die zu spät reinkamen liegen noch auf unserem paypal account. Wie würdest du gerne spenden oder willst auf nächstes Jahr warten? :)
    • DELETEDM_823341
      DELETEDM_823341
      Global
      Dabei seit: 27.05.2008 Beiträge: 1.008
      Okay , hatte beim ersten Projekt auch schon ne Kleinigkeit dazu beigetragen und jetzt irgendwie verpeilt rechtzeitig zu shippen. Na , am liebsten jetzt und nächstes Jahr. Wenn Paypal noch geht schick ichs heute noch.
    • Tiltberger
      Tiltberger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 28.285
      an florian@shipit4kids.com paypal geht noch. Aber wird erst beim nächsten Projekt verwendet ok?
    • 1
    • 2