Leaks gefunden und nun? (viel text! wollte das gesamtbild andeuten)

    • Diamenix
      Diamenix
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2006 Beiträge: 168
      Hallo zusammen,

      erst mal eine kleine Zusammenfassung meiner Pokerlaufbahn. Ich spiele ca. 1 1/2 Jahre Fixed Limit. Angefangen habe ich mit den $50 Startkapital. Auf FR ging es eigentlich recht konstant aufwärts. Dann wechselte ich auf SH. Und es ging down... Am Anfang konnte ich in den Foren beruhigt lesen, dass 100 BB völlig normal sind. Also kein Grund zur Panik. Leider läuft es bei mir ein wenig anders, denn ich gewinne immer nur 80 BB bevor ich 100 nach unten rase. Nicht so gut. Also stieg ich in den Limits ab, runter bis auf 0.5/1, dann lief es wieder ein wenig und dann auf 2/4 ging es wieder runter.
      Sessions wurden analysiert, Coachings wurden besucht, Literatur wurde gelesen und im Forum gab es auch interssante Dinge zu finden.
      Nütze nichts, es ging wieder bergab und diesmal konnte ich mich schon auf 1/2 fangen, dann wieder rauf auf 2/4 und dann wieder runter auf 0.5/1. Wenn die Pokersites nicht ständig irgendwelche Boni nach einem werfen würden, dann hätte ich bestimmt auch schon mal 0.10/0.20 erreichen können. Nun bin ich endlich wieder auf 1/2 und wie sollte es anders sein, es geht schon wieder abwärts. Bis jetzt sind es 160BB... Ja, klar, kein Grund zur Sorge, auch 200 können schon mal vorkommen. SCHWACHSINN! Mein Spiel ist schlecht. Mein Hauch an Skill reicht scheinbar gerade so für 0.5/1, aber auf 1/2 sind die Swings schon so extrem, da sind 200BB keine Ausnahme und da die Swings in höheren Limits immer größer werden, stellt ich mir die Frage, wenn ich mir hier schon so ein abquälen muß, was soll dann erst auf 10/20 passieren. Also tat ich etwas, was ich normalerweise nicht mache, ich analysierte nicht einzelne Sessions und Hände, sondern ich schaute mir die Stats von 1/2 an. Und zwar alle bis jetzt gespielten. Dabei stellte ich fest, dass mein AF Flop mit 5,3 viel zu hoch ist und am River mit 1,2 viel zu niedrig. Als ich mir die Angaben von Raise Flop und Raise Turn anschaute, stellte ich fest, dass ich zu oft den Flop Raise und zu selten den Turn... Somit habe ich schon zwei Stellen gefunden, an denen ich Value verpasse. Die Standardmoves scheinen wohl immer noch nicht in Fleisch und Blut übergegangen zu sein. Ebenso eine klare Schwachstelle ist die Valuebet am River bzw. der ein oder andere Riverraise. Irgendwo, glaube es war 2+2, habe ich gelesen, dass ein zu hoher AF am Flop auch eine Fit or Fold spielweise andeutet. Mein Went to Showdownwert ist leicht zu niedrig, mein VPIP ist auch zu klein und meine Blinddefens hat auch Lücken. Supi, Pre-Flop schwach, am Flop schwach und am River schwach. Schade, dass Pokern nicht nur aus dem Turnplay besteht.

      Schön dass ich das nun weiss. Fragt sich nun, was tut man dagegen. Heute morgen habe ich konzentriert auf genau diese Stellen geachtet und bin erst mal schicke 50BB Down. Ja, Pokern ist fein, wenn es läuft, dann läuft es.

      Wie bekämpft Ihr Eure Leaks? Spielt Ihr an so einem Zeitpunkt Lernsessions mit nur 2 Tischen? Geht Ihr ein Limit runter (oh nein, nicht schon wieder und ja, bei 0.5/1 sehen meine Werte ähnlich aus) um Euch dort die falschen Linien abzugewöhnen und euch die hoffentlich richtigen einzuprägen? Ich scheine dieses falsche Spiel schon ca. 1 Jahr zu betreiben und auf der einen Seite freut es mich, dass ich nun vielleicht doch endlich mal ein paar Schwachstellen abstellen kann, aber auf der anderen Seite bin ich ein wenig verunsichert, wenn ich an die Tisch gehe, denn ständig düst bei mir im Kopf der Gedanke rum, dass mein zur zeitiges Spiel schlecht ist und ich ein Loosing Player bin. Also eigentlich verdonke ich gemütlich Geld. Warum es also auf 1/2 rausballern, wenn man auf 0.5/1 den gleichen Spaß für's halbe Geld bekommt?
  • 9 Antworten
    • gear
      gear
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 4.809
      Wieviele Tische spielst du denn normalerweise? Wenn du 2 Tische als "Lernsessions" bezeichnest müssen es ja schon 4+ Tables sein, imho gar nicht zu empfehlen.
      Bei mir sind 2-3 Table absolut standard, alles was darüber hinaus geht find ich zumindest in deiner Situation nicht sehr hilfreich.
      Ansonsten musst du irgend einen grundlegend falschen Gedanken haben beim Poker, wenn die stats so krass abweichen. Wenn du diesen aufspürst lässt er sich auch leichter beheben.
      Coachings gucken ist sehr zu empfehlen, wichtig dabei ist, dass du dein aktuelles limit nimmst und auch wirklich mitdenkst beim coaching, kenne es selber, dass man gerne mal schnell geistig abwesend wird.
    • vizilo
      vizilo
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 1.449
      Da Du in Deinem Spiel unsicher geworden bist, würde ich auf jeden Fall ein Limit spielen, daß ich sicher schlage. Dort mein Spiel verbessern und dann aufteigen. Ob Du das mit 2 oder 4 Tischen machst ist wohl eher Geschmackssache. Ich bin selbst nicht so der extreme Multitabler.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      beispielhände posten, auf geht's! :)

      spiel dabei ruhig erstmal auf .5/1 weiter (BRM!) und eher mal nur 2-3 tische
    • Diamenix
      Diamenix
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2006 Beiträge: 168
      Vielen Dank für Eure Hilfe.

      Mein BRM ist eigentlich mittlerweile recht konservativ. Ich bin erst mit 800 BB rauf auf 1/2, daher ist mein Polster noch recht solide. Zwar habe ich den Großteil meiner BR nicht auf 0.5/1 gewonnen, sondern eher durch Bonu zusammengehamstert, aber BR ist BR :D Wenn ich nur 2 Tische auf 1/2 spiele, sind es ja schon fast 4 Tische auf 0.5/1, daher werde ich wohl, kapitalistisch wie Pokerspieler so sind, noch eine Zeit auf 1/2 verharren.

      Normalerweise spiele ich 4 Tische. In letzter Zeit spiele ich häufiger auf 3en. Aber auch das ist mir zur Zeit zu viel. Ich werde wohl erst mal nur an zwei Tischen spielen. Den ersten aufmachen, dann dort gemütlich 50 Hände spielen, damit ich mich auf die Spieler einschießen kann und dann kommt der zweite Tisch.

      Coachings und Beispielhandforum werden mir bei den Bemühungen bestimmt weiterhelfen.

      Mal sehen, was die kommenden 10k Hände so bringen...
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Wenn ich einfach so ins Blaue hinein raten müßte, würde ich sagen, daß du zu oft in +EV Situationene foldest. Das ist ein relativ häufiges Problem bei Spielern, die FR gut zurechtkommen, aber bei denen SH der Wurm drin ist.

      Noch besser als Beispielhände zu posten, ist es, Beispielhände zu bewerten! Schau dir die Hände von Anderen an und geb deinen Senf ab. Wenn mal ein Handbewerter was schreibt, womit du nicht einverstanden bist oder was du nicht verstehst, dann lass dir die Gründe erklären. Ich finde das ist eine der effektivsten Lernmethoden überhaupt.
    • Ash05
      Ash05
      Global
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 2.099
      Original von Diamenix
      Vielen Dank für Eure Hilfe.

      Mein BRM ist eigentlich mittlerweile recht konservativ. Ich bin erst mit 800 BB rauf auf 1/2, daher ist mein Polster noch recht solide. Zwar habe ich den Großteil meiner BR nicht auf 0.5/1 gewonnen, sondern eher durch Bonu zusammengehamstert, aber BR ist BR :D
      glaub, das ist ein großer leak.

      in den unteren limits würde ich die boni und rb, noch nicht zur bankroll dazu zählen. es ist einfach wichtig, dass dein spiel gut genug ist, um das nächst höhere limit zu spielen. mit boni ist es halt sehr einfach, gerade in den low limits, sich eine größere BR aufzubauen. wenn du dir in der woche zb einen 100 $ bonus erspielst, dann sind das bei 1/2 schon 50 bb und das ist ziemlich viel. 50 bb normal erspielen ohne boni ist schon was ganz anderes.

      zieh doch mal deinen bonus ab und schau nach welches limit du wirklich spielen solltest laut BRM.
    • Diamenix
      Diamenix
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2006 Beiträge: 168
      Das ist leicht... BROKE!

      Man steigt ja durch die Boni viel später ab, sprich man kann z.B. auf 1/2 nach einem Limit Aufstieg nach BRM (sagen wir mal $800) 200BB verlieren. Während man die verballert spielt man aber noch mindestens 1 $100 Bonus frei, schon hat man 250BB zum verlieren, bevor man absteigen muss. Ja, ja, der Peter ;)

      Aber auscashen und mit $50 wieder anfangen finde ich auch nicht prickelnd. Eine ähnliche Aktion habe ich schon mal gestartet und zwar habe ich meine Bankroll auf $400 gesetzt und dann ganz brav gespielt und die Boni weggelassen und siehe da, ich hatte scheinbar einen schicken Upswing und es dauerte nicht lange und ich war bei $800 und darauf hin bin ich aufgestiegen. Wenn ich meine Datenbanken so anschaue, dann habe ich auf allen FL FR Limits Plus, bis auf 3/6, da habe ich aber nur 300 Hände gespielt. Tja, und bei FL SH hört es leider schon bei 0.5/1 auf. 1/2 und 2/4 sind im Minus. Sprich ich schaufel das Geld ganz fein von 0.5/1 nach 1/2 und wenn ich mal Glück habe, dann fange ich erst auf 2/4 an zu verteilen.

      Ich schätze, dass auf 0.5/1 noch genug Leute vorhanden sind, die einem die Monsterhände dick ausbezahlen. Diese netten Menschen fehlen mir scheinbar auf 1/2 und es machen sich die Leaks stärker bemerkbar. Valuebet River, Blinddefense und die "fit or fold" Einstellung. Dies werden wohl meine Hauptprobleme sein.

      Ich hatte ja in meiner Laufbahn schon 3 mal einen Lauf, dass ich von 1/2 auf 2/4 aufsteigen konnte und zwei davon waren ohne Boni. Ich schätze, dass die sehr starken Hände auch nicht mein Problem sind. Die starken und mäßigen Hände sind mein Handycap. Dort verliere ich wahrscheinlich zu viel, indem ich z.B. den Winner zu oft folde, bzw. ich nicht genug Value aus meinen Händen presse, wie man an meinem recht niedrigen AF am River sieht. Man behauptet ja, dass die Swings größer werden, wenn die Edge kleiner ist und meine Swings sind jetzt schon riesig :(

      Einfaches Beispiel bei 0.5/1. Die ersten 10k Hände einen 2,7er Schnitt. Die folgenden 25k Hände sind bei -1... Zusammen sieht es zwar noch schick aus, aber spiel mal 50k Hände auf 0.5/1 mit häufigen 200BB Swings. Mittlerweile habe ich über 150k Hände auf 0.5/1 gespielt und mein Schnitt scheint sich sich auf 0,6 einzupendeln. Klar könnte ich nun hingehen und auf 0.5/1 spielen und spielen und alle 50k Hände prüfen wie mein Schnitt und die Stats sind und wenn ich der Meinung bin, dass alles schick ist, dann steige ich auf. Aber warum soll ich meine Leaks nicht beim aufsteigen korrigieren? Ich habe jetzt noch ein paar BB auf 1/2 Zeit die links Kurve zu kriegen. Wenn es klappt ist gut, wenn nicht freuen sich die guten 1/2 Spieler auf meinen nächsten Besuch, wenn ich meine BR auf 0.5/1 wieder gepolstert habe. Meine Erfahrung läßt mich glauben, dass meine Leaks gar nicht vollständig gestopft werden müssen, um 1/2 zu schlagen.
    • Diamenix
      Diamenix
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2006 Beiträge: 168
      So, nun weiß ich zwar, was ich machen will, aber es stellt sich mir noch die Frage, wie ich am geschicktesten das Bsp.-Hand Forum nutzen kann.

      Möglichkeit 1 wäre, dass ich täglich mehrere Handtypen poste. Also 5xAA, 5xKK und 5xBlinddefense usw.. so könnte ich relativ schnell viele Hände zusammen bekommen, denn ich habe ja einige in der Reserve ;) Und mein generellse Spiel durchleuchten.
      Möglichkeit 2 wäre, dass ich nur "neue" Hände nutze, sprich Hände die ich an dem Tag gespielt habe.

      Die letzten zwei Sessions gingnen übrigens gut aus. Habe allerdings auch nur auf 2 Tischen gespielt und meine AF Flop liegt immer noch bei 4... Wie sieht bei Euch das Verhältnis Win:Loose aus?
    • Ash05
      Ash05
      Global
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 2.099
      nimm einfach hände, wo du dir schwer getan hast.
      also wo du dir nicht richtig sicher warst, welche line du nehmen sollst, oder ob du noch eine valuebet machen hättest können, ...
      auf jeden fall keine badbeats oder ähnliches.