Suited Babyaces

    • waiting
      waiting
      Silber
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 2.403
      Bis zu wie viel BB, biszu welchem Level in welcher Position limt ihr suited Baba-Aces (A2-AJ ?).

      Bis wohin gilt diese Definition (AJ?)?

      Welche Aces (nicht suited) limt ihr noch bis wohin? (Level, BB, Position)

      Freue mich auf Meinungen und Spielweisen.
  • 14 Antworten
    • nsn
      nsn
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 234
      Nuja, mittlere Asse kann man aus spaeter Position first in schon mal raisen, vor allem wenn man 'n tightes Image hat. Ansonsten limpe ich die suited Aces NUR aus spaeter Position (CO und BU) und auch NUR wenn ich einen Raise nach mir fuer unmoeglich halte (mit Reads also) und NUR wenn ich mindestens 5:1 kriege. Gegen raises (auch und gerade gegen Minraises) schmeiss' ich die sofort weg. Im SB complete ich suited Aces fuer 7:1, mit 3 Limpern also.
    • YoungJayJay
      YoungJayJay
      Black
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 2.397
      also babyaces sind für mich A8-, bei vielen limpern limp ich in late position in den ersten beiden blindlevels ab und zu suited aces mit.. und first in kann man damit vom button auch schön stealen..
      die offsuited aces spiel ich dagegen ungerne, mal ein complete im sb, steals etc. aber der reiz an kleinen assen is ja der, dass man damit eine sehr starke hand treffen will (am besten eben der nutflush). mit A8o zb hat man die möglichkeit auf den flush nicht mehr und so kann man höchstens auf trips oder two pair hoffen..
    • waiting
      waiting
      Silber
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 2.403
      Original von nsn
      Nuja, mittlere Asse kann man aus spaeter Position first in schon mal raisen, vor allem wenn man 'n tightes Image hat. Ansonsten limpe ich die suited Aces NUR aus spaeter Position (CO und BU) und auch NUR wenn ich einen Raise nach mir fuer unmoeglich halte (mit Reads also) und NUR wenn ich mindestens 5:1 kriege. Gegen raises (auch und gerade gegen Minraises) schmeiss' ich die sofort weg. Im SB complete ich suited Aces fuer 7:1, mit 3 Limpern also.
      und in den ersten beiden levels nicht auch utg(+)?
    • Kattinka
      Kattinka
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2007 Beiträge: 545
      Würd ich lassen, die Gefahr ist zu groß, dass du danach mit nem Raise konfrontiert wirst und dann musst du eh folden.
      Ab Level 3 schmeiß ich die sowieso entweder weg oder raise first in.
      Ob das jetzt immer richtig ist sei mal dahingestellt, aber der Unam wird dir da bestimmt nen Aufsatz zu erzählen können ;) und mir dabei gleich noch was beibringen =)
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Also für mich sind Baby-Asse A8 oder kleiner, first in fode ich die eigentlich bei den ersten beiden blinds grundsätzlich, limpe vom CO oder BB so ab 5zu1 odds, den Sb complete ich damit eigentlich immer.
      Ab dem 3. Blindlvl limpe ich sie fast gar nicht mehr (außer ich bin Bigstack), sondern versuche Stealraises damit zu machen oder folde sie direkt, alles andere ist mir zu teuer.

      Das sind so die Grundzüge, wie ich solche Asse handhabe, aber ich spiel die immer sehr Tisch und vor allem Gegner bezogen, oder versuche es zumindest, deshalb gibt es von diesen Grundzügen je nach Gegner auch ziemliche Abweichungen.

      AJ, A10, A9 spiele ich ein wenig looser aber nicht viel und gerade AJ und A10 von Gegner zu Gegner unterschiedlich.


      P.S.: Kattinka ich hab meine Signatur nicht zum Spaß! ;) Also bitte bitte glaubt nicht alles was ich schreibe und vor allem glaubt absolut nichts, ohne euch selber Gedanken dazu zu machen, sonst krieg ich Angst vor der Verantwortung die ich dadurch übernehme.
    • waiting
      waiting
      Silber
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 2.403
      Original von Unam1337
      Also für mich sind Baby-Asse A8 oder kleiner, first in fode ich die eigentlich bei den ersten beiden blinds grundsätzlich, limpe vom CO oder BB so ab 5zu1 odds, den Sb complete ich damit eigentlich immer.
      Ab dem 3. Blindlvl limpe ich sie fast gar nicht mehr (außer ich bin Bigstack), sondern versuche Stealraises damit zu machen oder folde sie direkt, alles andere ist mir zu teuer.
      ich muss sagen, ich spiels ein wenig anders. ich sprach ja von suites aces. weil die gute auszahlung eines flushes rechtfertigt wahrscheinlich sehr viele limps auch early. bei einem raise hinter mir wird gefoldet (das ist das schwere und die gefahr bei diesem spiel), und ebenso wird der flop nicht weitergespielt, auch wenn ich das ace treffe (ebenfalls gefährlich für anfänger). wenn ich auf nutflush gehe ist es ja auch egal ob es sich um A2s oder A9s handelt. und die 40 im ersten level sind mir egal ...

      bin ich da wirklich auf dem falschen dampfer, auch deshalb weil ich oft am flop mit 4 suited cards dastehe und weiterspielen muss (ich achte aber auch dort auf die odds)?
    • Kattinka
      Kattinka
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2007 Beiträge: 545
      Original von Unam1337

      P.S.: Kattinka ich hab meine Signatur nicht zum Spaß! ;) Also bitte bitte glaubt nicht alles was ich schreibe und vor allem glaubt absolut nichts, ohne euch selber Gedanken dazu zu machen, sonst krieg ich Angst vor der Verantwortung die ich dadurch übernehme.
      Hab halt immer das Gefühl, dass du recht vernünftige Sachen schreibst, welche sich dann aber auch mit meiner Meinung oft decken.
      Aber ich werde versuchen meinen eigenen Stil zu finden, Sensei ;)
    • TheNose
      TheNose
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2006 Beiträge: 1.111
      ich versuch mit solchen aces jeder konfrontation ausm weg zu gehen ... d.h ich geb zT sogar nen walk, wenn ich A5 oder so hab ...
      natürlich nur die ersten 2-3 lvl ^^
      auch n bissl stack-abhängig etc
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      @ Waiting
      Nee da bist deshalb nicht auf dem falschen Dampfer, ich spiel die extrem weak, weil ich das Flush jagen nicht mag. Das ist aber auch total Limit abhängig und eben Gegner bedingt.
      Meine Gründe sind:
      Mir ist es meistens zu teuer, wenn ich auch nach odds calle, dann verliere ich oft mehr als nur die paar chips mit denen ich limpe.
      Wenn ich die Hand gegen einen guten Gegner spiele muss ich damit rechnen, dass er mir die odds nicht gibt um auf den flush zu drawen, oder wenn ich ihn treffe er mich nicht (genug) ausbezahlt.
      Meistens ist es dann nicht absolut leicht wenn man ein A trifft dies auch konsequent zu folden, z.B. wenn man A9 oder A10 gegen einen Fish hat, dann foldet man oft die besser Hand.
      Weniger wichtig, aber was mich auch stört:
      Wenn ich dem Flush nachjage und gegen ein set im Rennen bin kann mich das den Stack kosten oder foldest du den flush wenn das board 7 :club: 2 :club: 5 :heart: 5 :club: kommt?
      Und was auch noch bedenkenswert ist, auch wenn der Einfluss gering ist, ist einfach das Tabelimage, wenn man solche Asse spielt, dann kann man auch J10 oder 87 spielen und auf Straights drawen und dann geht der VPIP immer mehr hoch und der Stack wird immer kleiner.


      Also worauf ich hinaus will, ich mag es einfach nicht, wenn man diese Asse konsequent und gut spielt dann sind sie wohl auch +EV, aber jeder der sie spielt sollte sich IMHO genau überlegen warum und somit auch wie er sie spielt.
      Wie schon geschrieben Spiele ich sie sehr Situations/Gegner bezogen und im allgemeinen relativ weak, das ist aber IMHO eine Frage des persönlichen Geschmacks und kein Leak oder Fehler.

      Also wenn ich hier totalen BS schreibe und das jemand merkt dann bin ich sehr dankbar wenn man mir das sagt und mich nicht am Tisch deshalb ausnimmt.

      @ Kattinka

      Thx wenn dir die Sachen die ich schreibe helfen freut mich das, ich hab nur Angst das das jemand als der Weisheit letzter Schluss nimmt, nur weil da ein Modpic vorne dran ist.
    • Kattinka
      Kattinka
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2007 Beiträge: 545
      @Unam: bis vor kurzem warst du ja nur ein Platin-Fisch ;)
    • Y0d4
      Y0d4
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 12.154
      Original von Unam1337
      ich hab nur Angst das das jemand als der Weisheit letzter Schluss nimmt, nur weil da ein Modpic vorne dran ist.
      keine angst
      ich pass schon auf dass du den kleinen keinen unsinn erzählst :heart:
    • nsn
      nsn
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 234
      Nuja, da hilft uns die Mathematik ja weiter...

      Ereignis 1: 3 Karten meiner Farbe
      Ereignis 2: 2 Karten meiner Farbe

      P(1) ~= .85%
      P(2) ~= 11.73%

      Wir gehen jetzt davon aus dass wir wenn 1 eintritt die Hand gewinnen, und dass wir wenn 2 eintritt die Hand in 35% der Faelle gewinnen:

      P(gewinn) = P(1) + .35*P(2) ~= 5%

      Also muessen wir im Schnitt das zwanzigfache rausholen wenn wir mal treffen, und das halte ich dann doch fuer schwer, da wir ja auch noch Geld investieren wenn wir den Flush chasen muessen.
    • Kaka11
      Kaka11
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 1.548
      Also für mich sind Baby-Asse A8 oder kleiner, first in fode ich die eigentlich bei den ersten beiden blinds grundsätzlich, limpe vom CO oder BB so ab 5zu1 odds, den Sb complete ich damit eigentlich immer.
      Ab dem 3. Blindlvl limpe ich sie fast gar nicht mehr (außer ich bin Bigstack), sondern versuche Stealraises damit zu machen oder folde sie direkt, alles andere ist mir zu teuer.


      #2 so seh ich das auch..


      weil die gute auszahlung eines flushes rechtfertigt wahrscheinlich sehr viele limps auch early. bei einem raise hinter mir wird gefoldet (das ist das schwere und die gefahr bei diesem spiel), und ebenso wird der flop nicht weitergespielt, auch wenn ich das ace treffe (ebenfalls gefährlich für anfänger). wenn ich auf nutflush gehe ist es ja auch egal ob es sich um A2s oder A9s handelt. und die 40 im ersten level sind mir egal ...


      das hab ich früher auch mal so gemacht, dann allerdings sehr schnell unter "Leak" abgebucht und abgestellt
      Man muss häufig viel zu viele Chips investieren und bis zum River in der Hand bleiben , wenn man seinen Flushdraw spielt. (und das ist ein Draw bei den Blinds nicht wert)

      Gegenüber dem Set hat das Spielen auf FlushValue nur Nachteile...

      1. man muss deutlich mehr investieren (set ist am Flop da oder Fold)
      2. ein Set ist für den Gegner meistens unsichtbar und man erzielt mehr Value. Wenn der Flushdraw aufm Board ankommt wird meistens die Handbremse angezogen
    • waiting
      waiting
      Silber
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 2.403
      also selten so gute und hilfreiche antworten erhalten, danke nochmals (wobei weitere nicht verhindert werden sollen ...)

      nach dem schreiben meines threads fallen mit suited babyaces noch mehr auf, und ich achte auf meine spielweise. dabei habe ich heute nur bis jetzt nur eine kleine samplesize (50 sngs), aber ich sehe schon diesen meinen fehler. late kann es schon mal passen und ist auch für die unberechenbarkeit notwendig, aber utg(+) ist es -ev.

      durch die spezielle fokusierung auf suited aces fällt mir erst auf, wie oft man solche karten hat (von 2700 händen 90 suited Babyaces), und 90 situationen bedeutet entweder sehr viele zu viel investierte chips oder eben anders gesagt doch einen großen fehler.

      danke