4-2 Regel

    • Rouby
      Rouby
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2006 Beiträge: 1
      moin zusammen,
      ich habe letztens nen video gesehen in der die 4-2 regel erklärt wurde, die besagt:
      nach dem flop outs x 4 = % chance diese auf turn oder river zu treffen
      nach dem turn outs x 2 = % chance diesen auf dem river zu treffen

      nun meine frage: kann man die so anwenden oder würdet ihr mir eher zu der normalen odd rechnung raten? vielen dank schonmal
  • 9 Antworten
    • kaxxxa
      kaxxxa
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 246
      guckst du hier -> the rule of 4 & 2
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Aber was nützt einem die prozentuale Wahrscheinlichkeit? Odds und Pot-Odds sagen mir sofort, ob ich callen kann, oder nicht, aber die Prozente?

      Don
    • zACcc
      zACcc
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 280
      Ich finde die Wahrscheinlichkeit nützlich um zu wissen ab welcher gegnerzahl ich betten oder raisen kann.
    • Robdirob
      Robdirob
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2006 Beiträge: 12
      Original von DonBlech
      Aber was nützt einem die prozentuale Wahrscheinlichkeit? Odds und Pot-Odds sagen mir sofort, ob ich callen kann, oder nicht, aber die Prozente?
      Naja schau, wenn die Wahrscheinlichkeit z.B. 20 % ist die Outs zu treffen darfste eben maximal 20% des Pots setzen damit es sich langfristig lohnt. Du kannst es dir auch umrechnen, denn 20 % sind 1/5, also wären die Teilverhältnisse dann 1:4 dass deine Outs kommen und dann haste es wieder in deinem geliebten Format :) !

      Davon abgesehen frage ich mich auch ob die 4&2 Regel stimmt und genügend genau ist!
    • zACcc
      zACcc
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 280
      Die Umrechnung von der Wahrscheinlichkeit in Outs funktioniert, wenn ich mich nicht irre, aber nur, wenn du die Wahrscheinlichkeit nimmst, dass du deinen Draw schon an der nächsten Straße triffst. Für diesen Fall halte ich die Wahrscheinlichkeit auch für nicht so sinnvoll =)
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Original von zACcc
      Ich finde die Wahrscheinlichkeit nützlich um zu wissen ab welcher gegnerzahl ich betten oder raisen kann.
      Betten/Raisen sollst Du dann, wenn Du glaubst, daß Du die beste Hand hast (Hand-Protection). Outs/Odds sind dann interessant, wenn Du Deine Hand noch verbessern mußt.

      Gruß,

      Don
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
      du kannst auch draws for value raisen, wenn du genug outs hast und somit eine hohe wahrscheinlichkeit hast zu gewinnen...
      wenn du ne gewinnwahrscheinlichkeit von 50% hast und es sind noch 3 gegner in der hand, investierst du nur 1/3 in den pot, gewinnst aber 1/2...
      das dürfte doch langsam jedem klar sein...
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Daß das bei einem OESD eventuell und bei einem guten Flush-Draw bei zwei und mehr Gegnern Sinn macht, weiß auch jeder hier :)

      Aber bei welchen anderen Draws denn wohl noch?
      Wenn ich zB auf 2Pair drawe, kann ich zwar meine Outs/Odds zählen und berechnen, aber ich bin doch nach wie vor sehr unsicher, ob ich überhaupt gewinne, selbst wenn ich ein Out treffe.

      Gruß,

      Don
    • zACcc
      zACcc
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 280
      Und woher weißt du, dass betten und raisen für Value mit OES- und Flushdraw ab 2 Gegnern möglich ist? Von der Wahrscheinlichkeit deine Hand bis zum River zu machen. :)