Worauf sitzt ihr beim Pokern?

    • mazurholdem
      mazurholdem
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2015 Beiträge: 261
      Hallo Freunde,

      seit ich vor einigen Monaten angefangen habe regelmäßig zu pokern und etwa 50-50 zu spielen und zu lernen, verbringe ich eine ganze Menge Zeit vor dem PC und der Rücken tut mir weh.

      Insbesondere an diejenigen, die täglich pokern: Welche Stühle könnt ihr empfehlen? Es muss ja etwas sein, worauf man stundenlang ganz bequem sitzen kann und gleichzeitig bequem an Maus und Tastatur kommt.

      Habt ihr Empfehlungen? Gerne mit Links!

      Beste Grüße
      mazurholdem
  • 42 Antworten
    • Atzenmax
      Atzenmax
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2007 Beiträge: 11.853
      gescheiten stuhl
    • FrreshPrince
      FrreshPrince
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2011 Beiträge: 272
      höhenverstellbarer schreibtisch!
      Höhenverstellbarer Schreibtisch
    • Malcolmx443
      Malcolmx443
      Gold
      Dabei seit: 05.10.2008 Beiträge: 232
      Ist etwas teurer, aber dein Rücken wird sich bedanken:

      Ergonomischer Bürostuhl.
    • bambTTcha88
      bambTTcha88
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2009 Beiträge: 3.478
      Ich sitze auf dem billigsten, ranzigstem Stuhl und habe nie Rückenprobleme.
      Was isn mmit euch?
    • tranceactor
      tranceactor
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 5.044
      ich hab den aeron von herman miller. wiederaufbereitet gibt es die um 300-350€. der vorteil von dem stuhl ist, dass man ihn genau anpassen kann, da alle relevanten teile präzise selbst einstellbar sind. wenn du einen fertigen stuhl kaufst, kann es sein, dass die armlehnen für dich paar cm zu hoch/tief sind, die rückenunterstützung zu früh/zu spät greift etc. die stühle sind halt auf den durchschnittsmenschen abgestimmt. um so stärker du davon abweichst, desto schlechter ist ein standardstuhl dann für dich.

      höhenverstellbarer schreibtisch macht viel sinn. stehen belastet die wirbelsäule und umgebende muskulatur deutlich weniger als sitzen, von daher ist ein sehr regelmäßiger wechsel aus stehen und sitzen langfristig zu empfehlen.

      wichtig ist auch, dass man seine monitore richtig positioniert und nicht die ganze zeit nach unten schauen muss auf den laptop, aufs handy, zu tief eingestellte monitore, tastatur etc. das führt sonst zu einer überbelastung der wirbelsäule im hals und nackenbereich, die auf dauer sehr schädlich ist
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.935
      Ich arbeite nur noch im stehen. Die umstellung war die erste Woche schwierig doch ab dann habe ich es als viel weniger belastend empfunden als 5+ Stunden am Stück zu sitzen.
    • krush22
      krush22
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2008 Beiträge: 1.968
      Entscheidend ist einfach bnicht zu viel am stück zu sitzen und auch auf dem stuhl die position zu ändern. bspw schneiderstiz, ein bein auf den stuhl etc.

      Bin inzwischen komplett weg von der Idee das man Rückenschmerzen mit einem besseren Stuhl umgehen kann.
      Zusätzlich Brust und alles was zur innenroation beiträgt öfter mal zu dehnen.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 4.064
      Klingt vll. blöd, aber versuchs mit einem Gymnastikball. Das hilft dir immens dabei eine bessere Haltung einzunehmen und entsprechend weniger Rückenbeschwerden zu haben. Ist am Anfang aber etwas gewöhnungsbedürftig, weil man sich nicht so hängen lassen kann wie in einem fetten Sofasessel oder auch Bürosessel. Außerdem solltest du dir überlegen, ob du nicht anfangen willst etwas für deinen Rücken bzw. deine Gesundheit allgemein zu tun. Wir verharren heutzutage die meiste Zeit in mehr oder weniger derselben Position, wofür unser Körper obv. nicht gedacht und gemacht ist. Ein Ausgleich ist also sehr empfehlenswert.

      Stehen (mit Positionswechsel) ist auch eine gute Idee, wobei das erstmal auch komisch klingt. Trotzdem ist beides eine sehr gute Idee im Vergleich zum normalen Stuhl.

      Außerdem ist die Hockposition wohl die am besten geeignete Position um längere Zeit darin zu verweilen. Klingt wohl noch blöder, ich meins aber wirklich ernst. Ist am Anfang aber auch gewöhnungsbedürftig und du brauchst einen niedrigeren Tisch oder eine Box, auf der du hocken kannst.





    • BeatEsel
      BeatEsel
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2011 Beiträge: 478
      Aufm Stuhl
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 4.064
      Bzgl. dem Dehnen:
    • mnl1337
      mnl1337
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 15.936
      Regelmäßig Sport hilft auch.
    • ramatador
      ramatador
      Silber
      Dabei seit: 15.06.2017 Beiträge: 15
      Gymnastikball, anfangs gewöhnungsbedürftig, danach geht's aber..bei mir war oft das Problem, dass ich nach 1-2h im Sessel etwas "versumpft" bin, das kann dir beim Gymnastikball nicht passieren.. ;-)
    • Beitrag gelöscht

    • z4nd
      z4nd
      Bronze
      Dabei seit: 29.09.2006 Beiträge: 267
      (Verschweige im Vorfeld nicht, dass ich Verkäufer des Stuhls bin. Aber meine Kunden sind sehr zufrieden.)

      Der Stuhl ist auf den Markt, weil hier im Forum einige Leute darauf im Casino gesessen haben und diesen dann haben wollten.

      Amazon Link

      Chefsessel KINGS

      Kann man sich bestellen und wenn es nicht passt (da jeder andere Anforderungen an einen Stuhl hat) auch kostenlos wieder zurückschicken.
      Zudem steht der Support einem immer zur Seite. Also wenn es mal Probleme gibt, dann einfach melden. Anfangs waren wir noch Händler und sind inzwischen Produzent und haben den Stuhl nach den Bedürfnissen der Kunden angepasst.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 4.064
      Die Stühle sind sehr bequem. Ein Freund von mir hat auch so einen.

      Allerdings sind sämtliche Produkte, die den Körper in irgendeiner Art und Weise stützen, als Krücken anzusehen, die den Körper auf kurz oder lang dabei "helfen" stetig abzubauen und zu verkürzen, sodass die Beschwerden langfristigt nicht weniger sondern mehr werden, egal wie gut und ergonomisch so ein Produkt auch sein mag. Unser Körper ist einfach nicht dazu gemacht worden, um ständig durch irgendwas entlastet oder gestützt zu werden und er ist auch nicht dazu gemacht worden, um rumzusitzen oder ähnliches. Daher ist Sport und ein bisschen Dehnen sehr wichtig. Da wir im Schnitt viel viel zu wenig Sport und Dehnübungen machen, sollten wir bei einfachen Dingen anfangen, zB. beim Weglassen von Sitzkrücken. Wär ein guter erster Schritt. Gleichzeitig spart man auch noch viel Geld. So ein Gymnastikball kostet zB. nur 10-20 Euro und man kann darin eben nur schwer "einsinken". Somit hat man schon mal eine Ursache für Rückenbeschwerden beseitigt und Geld gespart. :)

      Wer wissen möchte, ob seine Muskeln verkümmert sind, der muss nur mal ein paar Klimmzüge oder Liegestützen probieren oder einfach nur eine Weile in der jew. Ausgangsposition der beiden Übungen verharren. Wenns nach 1 Minute in der Liegestützstellung oder im freien Hängen schon brennt, ists mit der körperlichen Fitness nicht weit her. Wer bei gestreckten Beinen im Vorbeugen nicht easy mit allen 10 Fingern den Boden berüheren kann, ist steif wie ein Brett. So einfache Sachen sollten normal ohne Probleme möglich sein. Und zusätzlich sollte man easy 30 Minuten am Stück laufen können (barfuß oder mit Barfußschuhen, also ohne stützende Schuhe), ohne dass einem die Puste ausgeht und ohne schmerzende Füße, Knie, Hüften oder Kreuz. Wer das nicht kann, sollte sich mal bewusst machen, dass man auf Amazon keinen neuen Körper bestellen kann. Im Aldi hab ich auch noch keinen gesehen. :)
    • Glorstaxus
      Glorstaxus
      Black
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.891
      Tolle Beiträge Rene, man kann sich nicht oft genug ins Gedächtnis rufen, wie sehr wir solche Dinge vernachlässigen :f_thumbsup:
    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 6.796
      Davor meistens auf nem normalen Stuhl, nach dem Pokern meistens auf nem Berg voller Schulden :coolface:
    • krush22
      krush22
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2008 Beiträge: 1.968
      @renne01
      Alles richtig an sich, nur der Gymnastikball ist aber nicht das allheilmittel, da kann ich auch mit krummen Rücken in der Innenrotation sitzen. Das ist eh das hauptproblem. Die brust und die Innenrotatoren verkürzen. Also man sollte einfach probieren weniger zu sitzen, immer wieder Pausen einlegen, position ändern und dehnen.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 4.064
      Ja, das ist klar. Ein Allheilmittel gibts nicht. Der Gymnastikball ist nur als erster, und ich meine, recht einfacher Schritt in die richtige Richtung anzusehen. Man kann damit außer draufzusitzen auch diverse Übungen zur Kräftigung und zum Dehnen machen, multifunktional sozusagen. Damit kann man also ein kleines bisschen die Weichen stellen, wenn man so will. :)

      Als Dehnübung hab ich schon einen guten Link gepostet. Die Übung dauert max. 5 Minuten, deckt das allermeiste ab und hilft super gegen das Dasein als menschliches Brett, wenn mans regelmäßig macht. Bissl Sport und halbwegs gesund essen, dann steht einem langen und gesunden Leben eigentlich nichts mehr im Weg. :)