Literatur

  • 35 Antworten
    • Astarloa
      Astarloa
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 620
      gibts das schon? dachte, das waer noch ned verfuegbar.

      "how good is your pot limit omaha" von Stewart Reuben
      "secrets of professional pot limit omaha" von Rolf Slotboom

      sind wohl die beiden besten omaha buecher. ich wuerd den slotboom zu erst lesen, da Reuben in seinem buch nur beispielhaende beschreibt und gar keine grundlagen eroertert. wobei slotboom halt sehr viel zu seiner shortstack strategie erklaert.

      eigentlich sollte es auch laengst schon nen literatur-empfehlungsartikel in der strategie sektion von ps.de geben, hoffentlich kommt das ding bald mal.
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      bei slotboom ist aber auch zu beachten, dass er nicht allzu gruenlich auf starting hands requirements etc eingeht (er hat da auch empfehlungen in den fussnoten zu). Er untersucht zwar später im Buch tiefgehender aber am Anfang des Buches is da recht wenig zu..
      ausserdem verwendet er einen relativ großen teil des buches auf seine shortstack strategy (und seine selbstbeweihräucherung) ist halt die frage, ob du das zocken willst oder net.
      Bei 2+2 (und von slotboom selber) wurde mal gesagt das Reuben (hab das buch selber noch net gelesen) halt einen sehr LAG style spielt und diesen auch in seinem buch vertritt, dh viell fuer den einstieg net sehr geeignet, aber naja hab das buch net gelesen

      edit: farha würd mich uach brennend interessieren =] wenn jmd was darueber weiss posten plz =]
    • Astarloa
      Astarloa
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 620
      naja im vergleich zu vielen online-omaha-spielern ist Reuben kein lag mehr. er ist halt jemand, der sich im live game langweilit, wenn er nur jede fuenfte hand spielt. das was slotboom macht, waere mir auch zu oede, einen abend nur 4-5 haende spielen *gaehn*

      trotz der schattenseiten im slotboom, beschreibt er sehr viel interessantes zum spielverstaendnis von omaha, nen reines einsteigerbuch ists nicht, aber jemand, der schon eine andere pokervariante gespielt hat, wird daraus sicher sehr viel lernen koennen.
    • ironice85
      ironice85
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2007 Beiträge: 709
      Original von suitedeule
      Bei 2+2 (und von slotboom selber) wurde mal gesagt das Reuben (hab das buch selber noch net gelesen) halt einen sehr LAG style spielt und diesen auch in seinem buch vertritt, dh viell fuer den einstieg net sehr geeignet, aber naja hab das buch net gelesen

      Also ich kann mir nicht helfen aber ich finde es absolut NICHT LAG wenn er bei einer Beispielhand wo er einen Thigh straightflush hat behindcheckt weil es könnte ja jemand nen Qhigh straightflush haben.... !?!?
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      wie gesagt habs net gelesen =]
    • DonCologne
      DonCologne
      Global
      Dabei seit: 28.07.2006 Beiträge: 1.314
      Hier einmal ein paar der loosesten Hände die Reuben empfielt preflop zu limpen.

      A :heart: Q :heart: 2 :diamond: 2 :diamond: aus UTG+1
      7 :spade: 6 :heart: 4 :club: 2 :heart: aus UTG
      A :diamond: 8 :diamond: 4 :heart: 2 :spade: aus UTG
      7 :diamond: 6 :diamond: 4 :spade: 2 :club: aus MP
      6 :club: 3 :diamond: 3 :spade: 2 :club: vom button
      5 :spade: 5 :club: 3 :spade: 2 :diamond: aus UTG
      T :club: 9 :diamond: 4 :diamond: 4 :club: aus UTG
      7 :spade: 7 :heart: 4 :diamond: 3 :club: aus UTG+1

      Ich glaube da kann man schon zu recht von loose sprechen. Die Begründung für einige Hände ist dann auch sehr aufschlußreich: I would die of boredom if I did not play a large number of hands.

      Mit den entsprechenden postflop und read Fähigkeiten (wohl gemerkt die Hände sind alle sehr deep und live, so daß man value den man preflop verschenkt durchaus durch gutes postflop Spiel und action die man auf seine guten Hände erhält rausholen kann), kann so ein style durchaus erfolgreich sein.
      Ob man als Anfänger oder Fortgeschrittener hiermit Erfolg haben kann (Und dann noch online mit schlechteren reads und weniger deep), wage ich zu bezweifeln. Somit ist das Buch und die Tipps mit Vorsicht zu genießen.
    • tazardar
      tazardar
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 355
      A :heart: Q :heart: 2 :diamond: 2 :diamond: aus UTG+1


      das hat er gespielt? ich glaube wenn ich die hand bekommen würde ,würd ich die ganz schnell mucken aus angst gleich erschossen zu werden : )
      ich denk das sollte A :heart: Q :diamond: 2 :heart: 2 :diamond: sein

      so jetz ma btt: für Anfänger ist so ein spiel wirklich nix. Solang man nicht ein sehr gutes Postflop spiel hat, fällt man so bestimmt auf die nase. Man sollte wohl am anfang ehr ers mal tighter werden als noch looser : ).
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.819
      Wenn jemand unbekanntes sagen würde er spielt diese Hände aus solchen Positionen wäre mein erster Gedanke : 'Was für ein Fisch'
      Ich würde alle diese Hände aus jeder Position mucken :P

      Slotboom find ich doof wenn man Poker spielen und nicht irgendwelche 2% edges Preflop mit SSS pushen will.
      Cloutier, Mcevoy 'Championchip Omaha' find ich sehr nice.
    • DonCologne
      DonCologne
      Global
      Dabei seit: 28.07.2006 Beiträge: 1.314
      Original von tazardar
      A :heart: Q :heart: 2 :diamond: 2 :diamond: aus UTG+1


      das hat er gespielt? ich glaube wenn ich die hand bekommen würde ,würd ich die ganz schnell mucken aus angst gleich erschossen zu werden : )
      ich denk das sollte A :heart: Q :diamond: 2 :heart: 2 :diamond: sein
      Nein Du hast ganz richtig gelesen. Es ist Hand 6 aus dem Buch und er begründet den limp folgendermaßen: Any time you have a flush draw together with a pair, there is the chance that you will make trips and the flush. Thus this cannot be too bad a hand.

      Da würde ich ja fast zustimmen. Allerdings denke ich, es sollte dann mindestens ein Paar sein, mit dem man vielleicht auch top bzw. second set floppen kann.
    • Astarloa
      Astarloa
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 620
      Original von DonCologne
      Original von tazardar
      A :heart: Q :heart: 2 :diamond: 2 :diamond: aus UTG+1


      das hat er gespielt? ich glaube wenn ich die hand bekommen würde ,würd ich die ganz schnell mucken aus angst gleich erschossen zu werden : )
      ich denk das sollte A :heart: Q :diamond: 2 :heart: 2 :diamond: sein
      Nein Du hast ganz richtig gelesen. Es ist Hand 6 aus dem Buch und er begründet den limp folgendermaßen: Any time you have a flush draw together with a pair, there is the chance that you will make trips and the flush. Thus this cannot be too bad a hand.

      Da würde ich ja fast zustimmen. Allerdings denke ich, es sollte dann mindestens ein Paar sein, mit dem man vielleicht auch top bzw. second set floppen kann.
      lol und er hat wirklich zwei deuces in diamond gehabt? sick, man koennte fast meinen, die hand waere dann ungueltig :) . ich fuerchte du hast den post von tazardar etwas missverstanden ;) .

      btw: any pair + nutflushdraw ist wirklich ne spielbare plo hand, imo. an fullring tables ist es sogar sehr haeufig schon profitabel any bare suited ace zu limpen, gerade live deepstacked. ueber einige andere haende von ihm aus seinem buch kann man sicher streiten, wobei er in seinem scoring dann auch meist fuer fold mehr punkte als fuer limp gegeben hat, und somit ja nicht empfiehlt diese haende zu spielen.
    • CBFunk
      CBFunk
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 1.934
      will jetzt auch bißchen PL Omaha an SH-Tischen zocken!
      Hab bisher aber nur die PS-Omaha-Artikel gelesen!

      Welche Bücher sollte ich mir zulegen?

      "how good is your pot limit omaha" von Stewart Reuben?
      "secrets of professional pot limit omaha" von Rolf Slotboom?
      Farha on Omaha: Expert Strategy for Beating Cash Games and Tournaments?
      Championship Omaha von Tom McEvoy, T. J. Cloutier?
      Omaha Poker von Bob Ciaffone?

      weölche davon könnt ihr empfehlen?
    • Wildstyle68
      Wildstyle68
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 245
      Original von CBFunk
      will jetzt auch bißchen PL Omaha an SH-Tischen zocken!
      Hab bisher aber nur die PS-Omaha-Artikel gelesen!

      Welche Bücher sollte ich mir zulegen?

      "how good is your pot limit omaha" von Stewart Reuben?
      "secrets of professional pot limit omaha" von Rolf Slotboom?
      Farha on Omaha: Expert Strategy for Beating Cash Games and Tournaments?
      Championship Omaha von Tom McEvoy, T. J. Cloutier?
      Omaha Poker von Bob Ciaffone?

      weölche davon könnt ihr empfehlen?
      zu SH gibts für omaha soweit ich weiß keine spezielle literatur. ich hab die alle da außer das von farha und da steht nirgends was speziell zu SH drin
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      farha soll sihc glaub ich auch auf shorthanded beziehen
    • CBFunk
      CBFunk
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 1.934
      quote]

      zu SH gibts für omaha soweit ich weiß keine spezielle literatur. ich hab die alle da außer das von farha und da steht nirgends was speziell zu SH drin[/quote]Habt mich wohl mißverständlich ausgedrückt :D

      Such halt gute Einsteiger-Bücher für Omaha, muss sich nicht explizit auf SH beziehen (viele gibts ja eh nicht zur Auswahl).

      Secrets of Professional PL Omaha" und "How good is" hab ich mir schon bestellt.

      Welche könnt ihr sonst empfehlen?
    • D3NNIS
      D3NNIS
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 709
      Also im Slotboom wird ein paar Seiten auf Shorthanded eingegangen...
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      yo slotboom geht auch auf 6handed ein, naja eher auf die negativen seiten imo.
      was natuerlich super ist wenn man 6handed spielt ist 2+2.com da da sehr viele SH spielen und auch wirklich ahnung haben, also imo die 1. quellle (auch wenns da net ganz so nett zugeht imo, dafuer aber gut!!)
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      tut mir leid dass ich den alten thread ausgrabe, aber ich suche ein einsteiger omaha buch, hauptsache zum onlinespielen.

      slotboom geht ja zu sehr auf sss ein, während das buch von reuben zu loose ist.


      gibts denn nichts was sich speziell an anfänger bzw NL holdem umsteiger wendet?

      hätte gerne ein buch zum lesen aufm weg zur uni, da ist das 2+2 forum eher ungeeignet.
    • fu4711
      fu4711
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 10.216
      Hab grad mit dem Hwang-Buch angefangen, find´s bislang ganz gut. Kann ich bisher empfehlen, kostet auch nicht die Welt (10 bei Amazon).
    • JanieJones
      JanieJones
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2006 Beiträge: 699
      Original von dhw86
      tut mir leid dass ich den alten thread ausgrabe, aber ich suche ein einsteiger omaha buch, hauptsache zum onlinespielen.

      slotboom geht ja zu sehr auf sss ein, während das buch von reuben zu loose ist.


      gibts denn nichts was sich speziell an anfänger bzw NL holdem umsteiger wendet?

      hätte gerne ein buch zum lesen aufm weg zur uni, da ist das 2+2 forum eher ungeeignet.
      ciaffone ist so ausgerichtet. für den anfang, finde ich, am besten.

      http://www.amazon.de/Omaha-Poker-Bob-Ciaffone/dp/0966100751/ref=pd_sim__img_1
    • 1
    • 2