BRM - zuviel Kapital fürs aktuelle Limit

    • KeinKommentar
      KeinKommentar
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 1.191
      Kurz: Meine BR ist für mein aktuelles Limit deutlich oversized, ohne daß ich es nachweislich geschlagen hätte.

      Lang: Nach einem sagenhaften DS (niedrigster Konstostand 5,79$^^) habe ich mich wieder langsam auf NL10 bis teilweise NL25FR (gemischte Tische) hochgearbeitet - bei relativ aggressivem BRM. Nun habe ich im September ganz schön rumgeluckt (Turniere, Boni, natürlich auch Spielgewinne), so daß meine BR mittlerweile etwas über 1,6k$ beträgt. Jetzt frage ich mich (und euch), wie ich mit dem Geld möglichst sinnvoll und auch verantwortungsbewußt umgehe. Auf NL25SH habe ich erst etwas über 1000 Hände gespielt, so daß ein Aufstieg auf NL50SH keinesfalls in Frage kommt. Die Artikel zum BRM gehen sinnvollerweise davon aus, daß man ein Limit geschlagen und sich die BR fürs nächste Limit erspielt hat.

      Ich denke, daß ich einen (relativ kleinen) Teil dem RL zuführe. Unter den Umständen behindert ein Auscashen ja den Aufstieg nicht.

      Paar hundert $ werde ich vermutlich auf Neteller auslagern, um auf verschiedenen Seiten je nach Gelegenheit Boni zu clearen. Um derartiges habe ich mich bisher aus Kapitalmangel eigentlich gar nicht gekümmert. Bin nur auf Party und Titan. Zudem gehört das Geld ja faktisch immer noch zur BR.

      Bin natürlich offen für andere Vorschläge und Kommentare - sonst würde ich hier ja nicht posten.^^

      Da ich mich nicht wirklich an den in den Artikeln angegebenen Beträgen für die Aufstiege orientieren kann, möchte ich die Frage anschließen, ab wann man denn ein Limit als geschlagen ansehen kann? 50k Hände mit Winrate > 2 PTBB? 100k?
  • 10 Antworten
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      Durch die Mikros einfach durchmarschieren!
      Ich hab damals auch an Weihnachten die ganzen $200 Boni abgestaubt. Leider nur genug Geld für ~$700 zum nachcashen gehabt und damit mich quasi über NL50 drübergepusht. Auf den Mikros kannst du locker Limits überspringen und NL50 ist echt nicht schwer. NL50 ist einfach so schwach... Nunja, wenn du schnell aufsteigen willst, dann NL50, wenn du dir was beweisen willst, dann NL25.
    • sirsteve
      sirsteve
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 1.107
      rauf mit dir! Im allerschlimmsten fall kanste wieder runter...
    • Amopehe
      Amopehe
      Global
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 358
      Original von sirsteve
      rauf mit dir! Im allerschlimmsten fall kanste wieder runter...
      Ey, Leute,
      da gibt es endlich mal jemanden, der vernünftige Fragen stellt, der sein eigenes Spiel kritisch betrachtet und Ihr gebt so tolle "Tipps" ... X(

      Ich finde es genau richtig, dass Du Dein Spiel nicht nur an der Höhe der BR festmachst. Daher: Beim Limit bleiben, bis Du Dir sicher bist und "überschüssiges" Geld auf Neteller schieben, um Boni mitzunehmen.

      Vielleicht (das sage ich jetzt mit Vorbehalt!!) mit dem Geld die anderen Seiten testen (vorher mal die entsprechenden Foren lesen), weil Du da ja wirklich gute Ersteinzahlungs-Boni bekommst. Bringt natürlich nichts, wenn Du Dich auf den Seiten nicht wohlfühlst, daher: vorher mal umhören.

      Ansonsten weiterhin gl und viel Erfolg!
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.328
      Spiele derzeit auch weit overrolled (1300BB FL) auf einem Limit was ich nicht eindeutig genug geschlagen habe aber schon reichlich rakeback und boni nebenher einsammle.

      Für irgendwelche Experimente geht es aber inzwischen um zuviel Kohle.

      Inzwischen hab ich das so geregelt, dass ich dieses überschüssige Kapital auf ner VISA verzinst lagere und hier und da mal ein paar Kleinigkeiten mit diesem Geld kaufe (ne Jeans oder auch mal einen normalen Supermarkteinkauf, weil zu faul war vorher Geld abzuheben)

      Fahre damit eigentlich ganz gut und tut gut, wenn man sich für die ganze arbeit auch mal hier und da etwas gönnt.
    • bigbusinnes
      bigbusinnes
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2007 Beiträge: 1.552
      Hi, ich denke das sollte man einfach spontan für sich entscheiden, wann man ins nächste Limit aufsteigen will. ( BRM natürlich vorausgesetzt ). Poker hat einfach viel mit selbstbewusstsein zu tun, da bringt es nichts, ängstlich an einen NL50 tisch zu sitzen.

      Ich selber habe z.b. NL10 bis ca. 800$ gespielt, ich habe das Limit zwar deutlich geschlagen, mich aber noch nicht für NL25 bereit gefühlt. Habe NL10 auch bestimmt 3 Monate lang gespielt!

      NL25 dagegen habe ich jetzt bis 1400$ gespielt und nur ungefähr 3 Wochen. Aber ich fühl mich bereit für NL50, und habe deshalb auch gewechselt!


      Damit will ich sagen, dass man sich seiner Sache sicher sein sollte und nicht stur auf BRM usw vertrauen sollte.


      mfg
    • KeinKommentar
      KeinKommentar
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 1.191
      Bin doch aufs nächste Limit gehopst. Läuft etwas schleppend an. Allein gestern zweimal mit FH gegen Quads verloren - das ist schon Kunst. :D Pech und eigene Fehler - pendle so zwischen einem und zwei Stacks Minus (Boni allerdings schon gegengerechnet). Also nichts tragisches.

      Abgesehen von den Geldbeträgen, scheint der Unterschied auch nicht sonderlich groß zu sein. Habe allerdings bisher nur auf Titan gespielt. Bei Party ist irgendwie der Respekt größer. Gibt da auch gerade keine Boni oder andere Ziele. :D

      Dem Mutigen gehört die Welt. =)

      Als Grenze habe ich mir recht enge 8 Stacks down gesetzt. Sollte ich - wodurch auch immer - soviel verlieren, hätte das vermutlich auch Auswirkungen auf mein Spiel.
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.791
      wenn man sich auf NL25 einigermaßen wohl fühlt, kann man auch gleich auf NL50 aufsteigen (wenn BR vorhanden ist).
      ist wirklich kein großer unterschied.
    • bigbusinnes
      bigbusinnes
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2007 Beiträge: 1.552
      Original von wusah
      wenn man sich auf NL25 einigermaßen wohl fühlt, kann man auch gleich auf NL50 aufsteigen (wenn BR vorhanden ist).
      ist wirklich kein großer unterschied.
      dem kann ich voll und ganz zustimmen, merke bei den limits kaum/gar keinen unterschied.
      Nur der Umstieg von NL10 auf NL25 ist trickyam Anfang, weil man für seine Leaks und Fehler bezahlen muss! Bei NL10 fallen einem die gar nicht so auf.
    • Buzibaer
      Buzibaer
      Black
      Dabei seit: 07.06.2006 Beiträge: 3.315
      Wenn du zuviel Kapital fürs aktuelle Limit hast, kann ich dir schnell Abhilfe schaffen.
      Einfach per Interaccounttransfer oder Neteller Peer-to-peer an mich.
      Und du bist dein "overrolled" Problem los.
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Original von Buzibaer
      Wenn du zuviel Kapital fürs aktuelle Limit hast, kann ich dir schnell Abhilfe schaffen.
      Einfach per Interaccounttransfer oder Neteller Peer-to-peer an mich.
      Und du bist dein "overrolled" Problem los.
      haha, kicherkicher, LOL, ROFL, MMD, lachlach, .............. OMG move to BBV plz!