Detaillierter Preflop Gameplan NL10. Bitte um Feedback!

    • NikNak234
      NikNak234
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2015 Beiträge: 222
      Hey,
      Ich denke, dass das Fundament des Gameplans die Preflop Ranges sind. Ich habe nun für jede Situation die Preflop enstehen kann mir Ranges erarbeitet. Ich spiele momentan auf NL10. Ich würde mich freuen, wenn ihr die einzelnen Ranges bewertet und Verbesserungsvorschläge liefert.

      OPENRAISING

      UTG

      MP

      CO

      BTN

      SB

      Sizing: UTG 3bb / MP 3bb / CO 2,5bb / BTN 2,5bb / SB 3bb
      Anmerkung: Die Preflop Ranges sollten Standard sein.



      3BET/COLD CALL

      MP vs. UTG

      CO vs. UTG

      CO vs. MP

      BTN vs. UTG

      BTN vs. MP

      BTN vs. CO

      SB vs. UTG

      SB vs. MP

      SB vs. CO

      SB vs. BTN

      BB vs. UTG

      BB vs. MP

      BB vs. CO

      BB vs. BTN

      BB vs. SB

      Sizing: IP: 2bb auf 7bb / 2,5bb auf 8bb / 3bb auf 9bb. OOP: 2bb auf 8bb / 2,5bb auf 10bb / 3bb auf 11bb.
      Anmerkung: Ich spiele 3Bet only aus dem SB. Dementsprechend habe ich keine Calling Range im SB.
      Ich habe gegen UTG keine Bluff 3Bet Range.



      CALL 3BET

      UTG vs. MP

      UTG vs. CO

      UTG vs. BTN

      UTG vs. SB

      UTG vs. BB

      MP vs. CO

      MP vs. BTN

      MP vs. SB

      MP vs. BB

      CO vs. BTN

      CO vs. SB

      CO vs. BB

      BTN vs. SB

      BTN vs. BB

      SB vs. BB

      Anmerkung: Vor allem bei diesen Ranges bin ich mir unsicher. Ich defende hier gegen den SB mehr als gegen den BB, da im SB mehr 3Bets gemacht werden. Ist das so richtig?



      4BET

      BROKE

      CO vs. BTN

      CO vs. SB

      CO vs. BB

      BTN vs. SB

      BTN vs. BB

      SB vs. BB

      Sizing: Die Gegner 3betten so unterschiedlich groß, dass ich jetzt nicht für jede 3Bet mein entsprechendes 4Bet Sizing hinschreiben kann. Grob gesagt 4Bette ich 2,5x. zB: IP: 9bb auf 22bb. OP: 9bb auf 23bb.
      Anmerkung: Mit QQ+,AK Broke ich immer. Ansonsten spiele ich Bluff 4Bets nur aus dem CO,BTN,SB, da gegen MP und UTG sehr wenig 3Bets gespielt werden und dadurch die 3Bet Ranges sehr stark sind, was Bluff 4Bets unprofitabel macht. Außerdem sind meine 4Bets stark Gegner abhängig, hat Villain einen 3Bet Wert von unter 5%, machen Bluff 4Bets wohl keinen Sinn. Dies sind aber meine Standard Ranges.


      Ich freue mich auf das Feedback,
      MfG Nik :f_cool:
  • 8 Antworten
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 5.824
      Hi, du hast dir hier viel gutes überlegt- grob fallen mir 2 Sachen auf, die ich nicht so gut finde ( ohne Details)
      "Anmerkung: Ich spiele 3Bet only aus dem SB. Dementsprechend habe ich keine Calling Range im SB.
      Ich habe gegen UTG keine Bluff 3Bet Range. "
      wenn diese ranges Standard sein sollen ( also vs unknown), dann solltest du gegen keine Position eine bluff3betrange haben, sondern nur linear 3betten ( macht ja wenig sinn, wenn du keine callingrange hast vs unknown eine schwächere Hand zu bluff3betten, eine stärkere aber zu folden)

      call vs 3bet oop- ich würde nie AQo oop vs 3bet callen zb

      bluff4bets als Standard sind mmn strak ev-, macht mmn nur exploitiv sinn und auch da wähle ich andere ranges

      viel erfolg weiterhin
      lg herbsch
    • rumbabeat
      rumbabeat
      Gold
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 521
      Bluff 4bet würde ich auch weglassen. Macht nur bei sehr guten reads Sinn, wie ich finde.
    • rumbabeat
      rumbabeat
      Gold
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 521
      Zum OR: Der Sprung CO zu BU wäre mir zu groß. Aus dem SB raise ich auch mehr, weil insgesamt zu wenig verteidigt wird.
      3bet: BBvs SB 3bette ich alle Ax und alle PP, es sei denn ich habe reads
      Meine Aussagen beziehen sich auf zoom NL5/10 - was anderes spiele ich nicht.
    • NikNak234
      NikNak234
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2015 Beiträge: 222
      Danke für eure Antworten.

      Original von herbsch
      Hi, du hast dir hier viel gutes überlegt- grob fallen mir 2 Sachen auf, die ich nicht so gut finde ( ohne Details)
      "Anmerkung: Ich spiele 3Bet only aus dem SB. Dementsprechend habe ich keine Calling Range im SB.
      Ich habe gegen UTG keine Bluff 3Bet Range. "
      wenn diese ranges Standard sein sollen ( also vs unknown), dann solltest du gegen keine Position eine bluff3betrange haben, sondern nur linear 3betten ( macht ja wenig sinn, wenn du keine callingrange hast vs unknown eine schwächere Hand zu bluff3betten, eine stärkere aber zu folden)
      Die Anmerkung war etwas missverständlich ausgedrückt von mir. Es handelt sich dabei nämlich um 2 verschiedene Punkte.
      1. Ich spiele 3Bet only aus dem SB. Dementsprechend habe ich keine Calling Range im SB (damit meine ich lineare 3Bet Ranges aus dem SB gegen jede Position.
      2. Ich habe gegen UTG keine Bluff 3Bet Range ( Damit meine ich, dass ich aus MP,CO,BTN,SB,BB nicht gegen UTG Bluff 3Bette)

      Original von herbsch
      call vs 3bet oop- ich würde nie AQo oop vs 3bet callen zb
      4Bet/Fold Stattdessen?
      Original von rumbabeat
      Bluff 4bet würde ich auch weglassen. Macht nur bei sehr guten reads Sinn, wie ich finde.
      Gut, dass du den Punkt ansprichst. Dann werde ich das so machen.

      Original von rumbabeat
      Zum OR: Der Sprung CO zu BU wäre mir zu groß. Aus dem SB raise ich auch mehr, weil insgesamt zu wenig verteidigt wird.
      Sind die OR Ranges nicht Standard? Aus BTN und SB spiele ich auch stark Gegnerabhängig. Gegen bestimmte Gegnertypen openraise ich aus diesen Positionen 100%.
    • rumbabeat
      rumbabeat
      Gold
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 521
      Original von NikNak234
      Danke für eure Antworten.

      Original von herbsch
      Hi, du hast dir hier viel gutes überlegt- grob fallen mir 2 Sachen auf, die ich nicht so gut finde ( ohne Details)
      "Anmerkung: Ich spiele 3Bet only aus dem SB. Dementsprechend habe ich keine Calling Range im SB.
      Ich habe gegen UTG keine Bluff 3Bet Range. "
      wenn diese ranges Standard sein sollen ( also vs unknown), dann solltest du gegen keine Position eine bluff3betrange haben, sondern nur linear 3betten ( macht ja wenig sinn, wenn du keine callingrange hast vs unknown eine schwächere Hand zu bluff3betten, eine stärkere aber zu folden)
      Die Anmerkung war etwas missverständlich ausgedrückt von mir. Es handelt sich dabei nämlich um 2 verschiedene Punkte.
      1. Ich spiele 3Bet only aus dem SB. Dementsprechend habe ich keine Calling Range im SB (damit meine ich lineare 3Bet Ranges aus dem SB gegen jede Position.
      2. Ich habe gegen UTG keine Bluff 3Bet Range ( Damit meine ich, dass ich aus MP,CO,BTN,SB,BB nicht gegen UTG Bluff 3Bette)

      Original von herbsch
      call vs 3bet oop- ich würde nie AQo oop vs 3bet callen zb
      4Bet/Fold Stattdessen?
      Original von rumbabeat
      Bluff 4bet würde ich auch weglassen. Macht nur bei sehr guten reads Sinn, wie ich finde.
      Gut, dass du den Punkt ansprichst. Dann werde ich das so machen.

      Original von rumbabeat
      Zum OR: Der Sprung CO zu BU wäre mir zu groß. Aus dem SB raise ich auch mehr, weil insgesamt zu wenig verteidigt wird.
      Sind die OR Ranges nicht Standard? Aus BTN und SB spiele ich auch stark Gegnerabhängig. Gegen bestimmte Gegnertypen openraise ich aus diesen Positionen 100%.
      Keine Ahnung ob die standard sind. Hängt ja auch stark vom Spieler Pool und deiner OR-size ab.
      85s und K6o habe ich vom Button nicht drin und ich habe nur 2,2BB OR size...
      Dafür bin ich am SB deutlich looser als am Button. Das man gegen nits mit any two openraised ist ja klar. Wird aber dadurch ausgeglichen, dass man gegen gewisse Gegner viel tighter OR.
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 6.877
      Gameplan:

      -ist fish am tisch? valuehands spielen und hands mit guter playability dazu. da wird dann in UTG auch A5s gegen fish in den Blinds geraised.

      oder auch mal lighter ge-iso3betted um mit dem fish zu zocken.

      -welche strategie spielen die anderen genau zum zeitpunkt der Hand, höchstwahrscheinlich? (zu 90% richtig liegen reicht)
      ->Gegner auf range setzen
      -> counter-strategy spielen.
      -??????
      - :profit:
    • 23BaBo23
      23BaBo23
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2017 Beiträge: 14
      Ich habe zwar nicht ganz verstanden was das sein soll aber ist besrmmt ene tolle sache
    • Pokamon
      Pokamon
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 358
      es ist ein bisschen wie der ketchup auf der ratte