[Hausaufgabe 2] Diskutiert diese Hand

    • Asaban
      Asaban
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 8.670
      Hey Leute =)
      Dies ist der Thread zur zweiten Hausaufgabe des MTT Anfängerkurses. Mehr Details zu den vorherigen Hausaufgaben und den möglichen Gewinnen findet ihr hier: Turnierstrategie für Einsteiger (MTT) | Hausaufgabenthread [Gewinnspiel inside]
      Den Kurs selbst könnt ihr hier finden: Turnierstrategie für Einsteiger (MTT) | Diskussions- und Feedbackthread [neu ab dem 04.10.17]

      Die zweite Hausaufgabe besteht darin eine Hand zu diskutieren und eure Meinung zum Play des Spielers zu posten.
      Es gibt keine falschen Antworten - jede Meinung ist relevant. Bitte versucht eure Meinung auch stets zu begründen.
      Hier die Hand:

      Original von Hero
      Hey, hier eine mMn recht interessante Hand im Blind vs Blind.

      Preflop checke ich hier gegen einen schwächeren Spieler alles außer meinen besten Händen behind, da ich mir mit einem Raise kaum Fold Equity gebe, und den Pot pre dann lieber etwas kleiner halte.

      Am Flop bin ich mir nicht sicher, ob ein Raise evtl. besser wäre - problematisch ist halt, dass unser Gegner seine Draws und besseren made hands dann am Flop broken kann, wofür meine Hand eindeutig zu schwach ist. Von dem her gefällt mir der Call eigtl. besser - nur protecte ich meine Hand so halt auch nicht.

      Turn sollte dann ein easy Call sein.

      River packt der Gegner dann die Potsize/Overbet aus. Keine besonderen Reads auf ihn bis dato. Für mich sind solche Bets ohne Reads halt immer sehr nutlastig und ich gebe ihm hier 77, 88 und flopped Flushes in die Range. Evtl. spielt er auch AQ/AK so. Easy Fold am River oder seht ihr den Gegner hier oft genug bluffen? Es ist ja schon ein Board, wo Villain sich in einen zu aggressiven Move leveln kann..

      partypoker - 125/250 NL - Holdem - 8 players
      Hand converted by PokerTracker 4

      BTN: 14,431
      SB: 11,167
      Hero (BB): 21,973
      UTG: 3,305
      UTG+1: 2,838
      MP: 5,110
      MP+1: 27,529
      CO: 3,259

      8 players post ante of 25, SB posts SB 125, Hero posts BB 250

      Pre Flop: (pot: 575) Hero has A:diamond: 6:spade:

      fold, fold, fold, fold, fold, fold, SB calls 125, Hero checks

      Flop: (700, 2 players) 8:heart: 7:heart: A:heart:
      SB bets 250, Hero calls 250

      Turn: (1,200, 2 players) Q:diamond:
      SB bets 500, Hero calls 500

      River: (2,200, 2 players) K:spade:
      SB bets 2,250, fold
      Dank geht an Paetrickseimurda der die Hand ursprünglich gepostet hatte.
      Den Text habe ich leicht bearbeitet um ihn leichter verständlich zu machen.

      Gruß,
      Asaban
  • 14 Antworten
    • merkulin
      merkulin
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2015 Beiträge: 2
      Ich würde folden, selbst wenn er keinen Drilling hat gebe ich Ihm dich oft JT oder Suited connectors in Herz.

      Und das Tunier ist noch so deep, da kommen bessere chancen :)
    • KPaxx
      KPaxx
      Silber
      Dabei seit: 19.05.2007 Beiträge: 1.489
      Turn ist eine relativ kleine Bet. Die würde ich auch callen, mit der Hoffnung der Gegner checkt am river. Gegen eine Posize Bet am River ein klarer Fold meiner Meinung nach.

      Ein stärkeres A hätte Prefolp wahrscheinlich erhöht. Allerdings wird er so viele suited Hände so spielen.
    • SaYnoToSpaM
      SaYnoToSpaM
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2008 Beiträge: 106
      Hi, also ich würde überlegen mit welcher Handrange limpt der Sb? Ich denke nicht, dass er 77,88, Ak oder AQ Limpt. Mir gefällt ein raise preflop oder nach dem flop ein raise to reraise fold besser.
      Die Frage die sich mir stellt wenn du den Turn bezahlst mit welcher Intention? Also was soll am River kommen damit du bezahlst? So kannst du auch am Flop folden wenn du ihm 77,88, Ax oder ein Flush gibts.
    • Starfighter99
      Starfighter99
      Gold
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 4.466
      Finds gut gespielt, hält die Range weit mit calldown und am River gehts oft check/check. Gegen Overbet finde ich fold auch n1, weil fast alle hier Kh oder Qh checken werden statt zu bluffen.

      Alternativ könnte man Flop raise/folden, Turn betten und River checken wenn er zu loose callt. Turn check wäre nach Flop raise auch ne Option wenn er dagegen genug blufft am River.

      Finde diese 3 Lines am besten in dem Spot und würde je nach Gegner eine davon wählen. Gegen Unknown meistens die Line von Hero.
    • RotesProblem
      RotesProblem
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2016 Beiträge: 106
      Meine Gedanken zu der Hand:

      Ich denke BvB ist deine Hand zu stark um behind zu checken. Villian limpt da einfach zu viel trash was du pre aussortieren kannst.
      Dazu kommt das du IP spielst. Ich würde pre 2,5-3x raisen, und auf dem Flop Cbeten, auch Du kannst two pair oder den Flush reppen!
      Wenn dann ein Reraise kommt ist die Hand durch, bei einem call vermutlich auch aber die Chance das du am Flop dir den Pot ziehst halte ich für sehr wahr.
    • Zuzak0103
      Zuzak0103
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2012 Beiträge: 19
      Hier meine Analyse:
      Erstmal stelle ich fest, dass wir in der frühen Phase sind: Wir haben 88BB gegen 45BB SB Limper.
      Mit A6o spiele ich ungern, weil man gegen stärkere Asse super dominiert wird. Außerdem bietet A6o keine richtige Chance auf eine kleine Straße bzw. Flush. Aus den genannten Gründen, möchte ich mit der Hand nie um einen großen Pot spielen und wäre zufrieden Preflop einfach den Blind mitzunehmen.
      Preflop:
      Raise auf 2,5 - 3BB, wir ja auch noch Position auf den Limper haben.
      Flop:
      Genau solche Flops machen mir das Leben schwer, wir hitten Toppair und jetzt ists schon Schade es einfach so ohne Showdown zu folden. Durch die Flushgefahr möchte ich gar keinen großen Pot aufblasen sondern nur günstig zum Showdown bzw. den Pot frühzeitig gewinnen.
      Ich spiele auf einen Check nach dem Preflopraise nochmal eine Continuation Bet mit halber Potsize. Eine 1BB Donkbet ändert erstmal nichts an meiner Line und ich spiele Sie trotzdem in der Hoffnung jetzt schon den Pot mitzunehmen.
      Turn: [Q]
      Q ändert für mich erstmal nichts am Board. Eventuell bekommt er mit JT noch den King für die Straße als out, oder den J mit 9T.
      Mein Ziel ist hier dennoch auf Action die Hand aufzugeben, weil ich mit dem Ass kein großen Pot spielen möchte. Ich versuche zu checken, bzw. die 2 BB bet würde ich wohl ingame dennoch callen....
      River: [K]
      hilft uns erstmal auch nicht weiter, eigentlich eher noch weniger... Gegen die schwachen Asse die wir am Turn noch geschlagen hätten, A2-A5, müssen wir nun sogar splitten... JT könnte eventuell angekommen sein, Two pairs sind möglich und natürlich der Flush, der uns schon am Flop geschlagen hatte.
      Ich denke mit dem Toppair haben wir hier nur einen Bluffcatcher / missed Kh flush draw, deswegen bin ich auf die Potsizebet relativ schnell draußen.
      Eine 2BB Bet hätte ich wohl nochmal mit einem weinenden Auge gecalled...
    • darkstar88
      darkstar88
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2016 Beiträge: 40
      Am river liegst der bb halt weit hinten. Die frage ist hier ist es richtig immer nur zu calln, oder sollte man am flop ein minraise machen. Egal wie wir die Hand weiter spielen finde ich halt das der bb nicht mehr calln darf. Selbst wenn wir das A halten ist es stark genug wenn wir gegen ein anderes laufen ?? Wir müssen uns halt fragen mit welchen händen macht er das?? Und ich denke das wir halt mit A6 weit hinten sind. Es gibt besser karten und boards um seine chips zu gewinnen. Bitte vergesst nicht ich bin ein fish
    • Konkronus
      Konkronus
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2015 Beiträge: 596
      As played ein klarer call. Andernfalls wirst du zu wenige Hände haben, die du 3 streets callen kannst.

      Die Line, die Villain spielt, ist eine, die ich schon von mehreren Coaches als Exploit "gelernt" habe mit any2. Limp im SB. Bet Bet Bet auf A high, weil Villains nur selten das A halten werden.

      Imo ist das aber Pre sowieso ein Raise.
    • Ramadamses
      Ramadamses
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2011 Beiträge: 72
      Hätte hier vermutlich preflop geraist. Man ist BigStack und gegen ein Limper im SB mit einem Ass sehr wahrscheinlich vorne.
      Wenn er am Flop dann wirklich einen Flush getroffen hätte, hätte er meiner Ansicht nach wahrscheinlich geslowplayt. Hier hätte ich dann definitiv einen Continuation Bet gespielt.

      Am River wirkt sein Bet eher wie ein Befreiungsschlag und nicht wie ein Value Bet. Ich hätte ihn gecallt.
    • Cpm
      Cpm
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2008 Beiträge: 118
      Hausaufgabe 2:

      Ich raise die Hand schon Preflop,da ich gerne die Initiative übernehme möchte.Etwas zwischen 3,5-4BB. Checken würde ich hier nur,wenn ich weiß,dass er hier Monster hält.
    • theothernut5
      theothernut5
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2010 Beiträge: 122
      PF: Villain wie beschrieben hat ne ziemlich große Range bei einem Call. Durch einen Check gebe ich viel zu viel Value auf. Raise auf 3-4xBB. Gibt uns Initiative nach dem Flop. Manche limpen aus dem SB auch mal Monster, wenn sie öfter ein Raise aus dem BB erwarten. Dann nach seinem push folden.
      Flop: As played: Villain setz hier nur knapp über 1/3 Pot, also 1BB. Sieht nach Infobet aus. Es gibt ne alte Regel, die besagte: Limp aus dem SB, wenn BB checkt foldet er fast immer auf Pot CB. Scheint Vilain nicht zu kennen. Erscheint mir sehr schwach ich fühle mich wohl mit der hand und raise auf 850.
      Turn: As played: Villains bet wieder seltsam niedrig. Ich würde gerade im Hinblick auf die Stacksizes und das future Riverplay wieder raisen, da ich immer noch denke vorne zu sein. Falls nicht wird sich Villain äußern müssen und ich folde auf ein Reraise oder unnötige Aggression auf dem River.
      River: As Played: Da wir bisher keinerlei Initiative gezeigt haben und Villain den Eindruck hat wir haben nix blufft er hier mit overbet. Ich denke wir sind hier mit vielen Händen vorne. Hätte er den Flush geflopped hätte er den pot größer gemacht. TJ ist die einzige Hand die mir sinnvoll gefählich wirkt, aber duch seine riesige range vor dem Flop geb ich ihm nix. EZ call, gerade in Anbetracht der Stacks. Tut nicht so weh, wenn man falsch liegt.
    • Hustleeer
      Hustleeer
      Einsteiger
      Dabei seit: 19.10.2017 Beiträge: 4
      Fooold...locker 2"gammel" Pair+++ & ohne Reads etc. eher ein Minusmove,weil eher seltener Bluff.
    • Dennis778
      Dennis778
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2013 Beiträge: 273
      Preflop: Denke ich kann man das auf 3BB raisen. Haben wir die Chance den Pot direkt mitzunehmen.

      Postflop: Top Pair mit Position auf unseren Gegner würde ich hier eine C-Bet ca. 60% Potsize setzen bzw. seine Donk/Infobet auf 3x raisen und den Pot gerne an dieser Stelle mitnehmen. Auf eine 3-Bet würde ich folden, wobei ich kein 77/88/A7+ in seiner Range sehe, hätte er Pre sicher meinen BB angegriffen)

      Turn: Ändert nichts an der Situation und ich sehe und hier immernoch vorne, also würde ich hier wieder betten um Händen wie 910/56/ bzw. Flushdraws keinen günstigen River zu geben. (Denke nicht, dass er hier den Flush gefloppt hat, dann hätte er seine Betsize for Value sicher höher gewält.

      River: würde ich nochmal auf einen Check von Ihm nochmal setzen, da ich mich hier immernoch vorne sehe.
      In diesem Fall wäre die Action sicher anders verlaufen und ich hätte den Pot vorher schon klar machen können.

      Natürlich haben wir in diesem Fall durch unsere Passivität jetzt am River einen klaren Fold bei der Overbet von Ihm, gebe Ihm da durchaus 2Pair/10J.
    • viktoalia
      viktoalia
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2009 Beiträge: 3.328
      Villain wird kaum busted K xo: oder Q xo: draws in seiner range haben die er river in einen bluff turnen will, da er diese preflop raisen sollte. Dagegen hat er :Kh: ::6h: bis :2h: :, :Qh: :6h: bis :2h: , :Jh: :6h: bis :2h: , :Th: ::6h: : bis:4h: , :9h: :6h: + :9h: :5h: , ,:6h: :4h: ,:6h: :3h: ,:4h: :3h: alle zu gewissen anteilen in seiner openlimp range, sowie alle :Ax x:. Selten bis nie :Ax: :Ax: ,:8x: :8x: ,:7x: :7x: und auch kaum :Jx: :Tx: . Dagegen hält Patricks range viel eher :heart: :heart: , 2pairs, straights. So gesehen wirkt bereits die 2barrel sehr stark und die 3rd barrel dementsprechend sehr polarisiert.

      Was bedeutet das für Patrick? Wenn Patrick der meinung ist villain sei ein schwacher spieler, so bräuchte er reads wie sich diese schwäche gezeigt hat. Denn wir können nur mit ranges rumspielen wenn wir ungefähr wissen wie villain seine range konstruiert hat.