[NL10 - NL25] 76s

    • Bobsapp10
      Bobsapp10
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2009 Beiträge: 920
      PokerStars - $0.10 NL FAST (6 max) - Holdem - 6 players
      Hand converted by PokerTracker 4

      BTN: 109.3 BB
      SB: 123.7 BB (VPIP: 14.29, PFR: 14.29, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 7)
      BB: 110.4 BB
      UTG: 102.7 BB (VPIP: 0.00, PFR: 0.00, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 2)
      Hero (MP): 110.3 BB
      CO: 142.7 BB

      SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has 6:diamond: 7:diamond:

      fold, Hero raises to 3 BB, fold, fold, SB calls 2.5 BB, BB calls 2 BB

      Flop: (9 BB, 3 players) 8:diamond: 5:diamond: 6:heart:
      SB checks, BB checks, Hero bets 6.5 BB, SB calls 6.5 BB, BB calls 6.5 BB

      Turn: (28.5 BB, 3 players) Q:spade:
      SB checks, BB checks, Hero checks

      River: (28.5 BB, 3 players) 5:club:
      SB bets 17.5 BB, fold, fold

      SB wins 27.2 BB


      Ich dachte mir eine Cbet ist besser als behind zu checken, da der Turn entweder recht schlecht für mich sein wird, oder ich keinen Value mehr bekomme wenn ich hitte. Nach den zwei Calls und der Q auf dem Turn bin ich lost. Fands unwahrscheinlich, dass dann am Turn beide folden und ich bin gegen unzählige Draws noch vorne, weshalb ich am River auch stark über einen Call nachgedacht habe, am Ende dann aber gefoldet habe, einfach weil es 3way war.

      Fold pre?
      check behind flop?
      barrel turn?
      call river?
  • 2 Antworten
    • dev209
      dev209
      Platin
      Dabei seit: 26.05.2006 Beiträge: 3.086
      PRE - sollte man mMn 76s openraisen, wahrscheinlich auch 65s. 54s kann man tendenziell folden.

      Flop - deine Hand schaut natürlich super aus und wenn's rein geht hast du immer super Equity (beispielsweise 71% vs nutflushdraw). An sich finde ich es gut deshalb Action zu machen (zudem blockt man 66), um es direkt am Flop reinzubekommen.
      Dein Argument, dass du am Turn keine Action bekommst, falls du hittest stimmt mMn nich ganz. Kommt natürlich darauf an wie die Gegner denken, falls die Gegner nich komplett braindead sind und von Range denken etwas Ahnung haben (weiss nich wie das auf NL10 ausschaut) dann sollte sie am Turn davon ausgehen, dass sie auf einem 865-4 oder 865-9 Board oder ähnlichem vorne liegen. Das Board hittet ja die BB-Range schon sehr gut und deshalb wirst du ja auch am Flop oft behind checken und Hände wie Qjo etc. aufgeben, oder? Der BB defendet meist die ganzen Hände wie 98o, 87o, 54s etc.... Das Argument, dass man keine Action bekommt ist mMn also nich ganz korrekt. Deshalb kann man am Flop theoretisch auch behind checken und bekommt noch Action! Allerdings muss man aufpassen, falls der Flush ankommt, dass man nicht von einem höheren dominiert wird. Ich mag die C-Bet aber mehr, um es reinzubringen gegen Flushdraws, toppairs, overpairs etc.. Man ist ja gegen alle Hände vorne und gegen sets ist man knapper underdog.

      Turn - Kommt drauf an, wie du deine Gegner "perceivst". Die Wahrscheinlichkeit, dass du gecheckraist wirst ist mMn auf NL10 hier sehr gering. (Vllt täusch ich mich auch). Ein Grund zum barreln wäre zudem, dass du Blocker hälst (set blocker und nutstraight blocker). Hände wie QJo etc werden die Gegner wohl am Flop schon folden. Das heißt die Q hilft sogar eher deine C-bet-Range weiter. Am Turn kann man eben darüber nachdenken das "Monster" mit Showdown-Value in einen semi-bluff zu verwandeln, da man einfach durch die beiden Calls quasi keine/sehr sehr wenige Showdownvalue hat. Und durch die barrel am Turn bekommt man im Normalfall 8x und Hände wie A6, etc.. zum folden. Gibt aber auch Argumente für einen cbehind.

      River - As played is das imo easy fold. du blockst ja verpasste Flushdraws und auch straightdraws. Deine Gegner vor allem, weil ihr 3way seid, werden hier zu selten bluffen. Easy Fold am River imo, außer du hast Reads.
    • rumbabeat
      rumbabeat
      Gold
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 505
      Turn wäre für mich auch eine second barrel. Mir fällt spontan keine Hand von villain ein, die von der Karte profitiert. Du willst ja einerseits, dass der pot groß wird (falls du hittest) und andererseits, dass Hände mit equity folden.
      River musst du as played folden - gegen zwei auf dem Board wird selten blödsinnig geblufft.

      Edit: noch was, was für eine Turn bet spricht: mit einem paar sechser wirst du 3way so gut wie nie den pot gewinnen. Im Zweifel wähle ich gerne die aggressive line.