Aufstieg, BRM, Winrate

    • OMGifolded72
      OMGifolded72
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2010 Beiträge: 556
      Hallo zusammen,

      ich spiele NL2 auf Stars, habe mit einer BR von ca. 75 Dollar angefangen. Habe jetzt knapp 50k Hands, $35 up, etwa 3,8bb/100. Mein Plan war, mit $125 auf NL5 aufzusteigen und mit $100 wieder abzusteigen. Allerdings bin ich noch nicht so zufrieden mit meiner Winrate auf NL2 und bin mir daher unsicher, ob ich auf NL5 überhaupt winning player wäre.

      Meine Fragen nun: Wie verändert sich erfahrungsgemäß die Winrate auf Stars von NL2 auf NL5? Habt ihr den Aufstieg hinter euch? Was würdet ihr mir empfehlen, ich will eigentlich kein Limit spielen, auf dem ich loosing player bin, sondern erstmal solange NL2 grinden, bis ich das Gefühl habe, mein Skill reicht für das nächste Limit aus. Mein primäres Ziel ist es, mich zu verbessern, aber mein sekundäres Ziel ist es, die Bankroll effizient aufzubauen.

      Momentan merke ich selbst, dass ich noch sehr viele Fehler mache, mein Gameplan noch weit davon entfernt ist, ausgereift zu sein und ich manchmal in den Station-Modus schalte. Sollte ich vielleicht lieber weiter NL2 spielen und schauen, wie sich meine Winrate auf den nächsten 50k hands entwickelt?

      Grüße
  • 17 Antworten
    • habeichja
      habeichja
      Gold
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 7.701
      poste hier mal ein paar Stats, hast du PT oder HM2? Dann kann man hier auch mal drüberschauen.
    • OMGifolded72
      OMGifolded72
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2010 Beiträge: 556
      Hey,

      danke schonmal für die Antwort. Welche Stats sind da relevant, bzw welche Stats möchtest du sehen?
      Ich poste mal ein paar Stats:
      VPIP 19,5
      PFR 15,5 (sowohl vpip und pfr sind über die letztens sessions looser geworden)
      3BET 5,05
      WTSD 28,3%
      Agg 2,37
      Agg% 27,5

      RFI (EP - SB) 15,7 18,3 25,3 36,4 32,1 (ich weiß, ich öffne im BU und SB eher zu wenig)
      Flop CBET 53% (ich habe das gefühl, ich bin meist in Pots gegen Fishe und die cbette ich nur sehr valueheavy)

      welche stats noch?
    • Pokamon
      Pokamon
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 358
      hab keine ahnung von den stakes. grundsätzlich ist deine befürchtung jedoch richtig; wenn du ein limit aufsteigst, verlierst du bis zu 3bb WR.

      es kann also nicht schaden, an deinen leaks zu arbeiten, bevor du 5NL angehst. einfach weitere 50k spielen ist nicht sinnvoll. poker ist nicht intuitiv und die wenigsten verbessern sich duch den grind. die arbeit musst du schon abseits der tische leisten.
    • habeichja
      habeichja
      Gold
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 7.701
      ja mit den Stats kann man schon was anfangen, super!

      RFI ja utg und mp sieht gut aus, CO hängt viel vom BU ab, BU und SB wohl zu tight aussere du openraist 4bb :D .

      was noch interessant wäre, winrate in den blinds, und ob du im SB only vs late positionen spielst.

      Du kannst als weiteres Bsp. auch mal Filtern wie viel deine Gegner im BB wegfolden wenn du im SB openraist. und schau dir mal die Winrate an wenn du entweder einen Flop siehst oder eine 3bet kassierst, sollte dann rauskommen das du wohl eher 50% openraisen kannst^^
    • Pokamon
      Pokamon
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 358
      Original von habeichja
      ja mit den Stats kann man schon was anfangen, super!
      postflop stats gibt es nicht? :f_frown:
      Original von habeichja
      CO hängt viel vom BU ab, BU und SB wohl zu tight aussere du openraist 4bb :D .
      warum so tight?
      Original von habeichja
      was noch interessant wäre, winrate in den blinds, und ob du im SB only vs late positionen spielst.
      8k hände reichen nicht ansatzweise für eine näherung an die pos WR.
      Original von habeichja
      Du kannst als weiteres Bsp. auch mal Filtern wie viel deine Gegner im BB wegfolden wenn du im SB openraist. und schau dir mal die Winrate an wenn du entweder einen Flop siehst oder eine 3bet kassierst, sollte dann rauskommen das du wohl eher 50% openraisen kannst^^
      this.
    • CptJokerFish
      CptJokerFish
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2017 Beiträge: 134
      Original von OMGifolded72
      Hey,

      danke schonmal für die Antwort. Welche Stats sind da relevant, bzw welche Stats möchtest du sehen?
      Ich poste mal ein paar Stats:
      VPIP 19,5
      PFR 15,5 (sowohl vpip und pfr sind über die letztens sessions looser geworden)
      3BET 5,05
      WTSD 28,3%
      Agg 2,37
      Agg% 27,5

      RFI (EP - SB) 15,7 18,3 25,3 36,4 32,1 (ich weiß, ich öffne im BU und SB eher zu wenig)
      Flop CBET 53% (ich habe das gefühl, ich bin meist in Pots gegen Fishe und die cbette ich nur sehr valueheavy)

      welche stats noch?
      Preflop spielst du zu tight. Vom BU würde ich eine 50% min-raise range spielen vom SB kannst du auch 50% deiner Hände spielen allerdings solltest du vom SB mit einer 3x size open raisen.

      Selbst gegen ein BU min-raise folden die Leute auf NL2 zu viel und 3betten auch zu wenig daher kannst du soweit open raisen.

      Ansonsten wäre noch deine 3bet und Fold to 3bet Stats für die verschiedenen Positionen interessant.

      Uns selbst auf NL2 kann man eine 4bet Bluff range spielen da die meisten Leute nur mit KK+ broke gehen.

      Deswegen würde ich es auf den kleinen Limits auch nicht empfehlen AK oder QQ Preflop gegen unbekannte Villains zu broken auch nicht in den Blinds weil die Villains einfach viel zu tight 4betten.
    • tranceactor
      tranceactor
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 5.044
      würde seitenwechsel von stars zu microgaming empfehlen. du zahlst viel weniger rake und hast damit quasi automatisch eine höhere winrate (etwa gleichstarker spielerpool angenommen). und du kannst als zwischenlimit dort nl4 spielen. allerdings arbeiten tracker/hud da nur bedingt
    • Mauslord
      Mauslord
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2011 Beiträge: 2.007
      Original von tranceactor
      allerdings arbeiten tracker/hud da nur bedingt
      halt eigentlich gar nicht
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.328
      Bei mir war es ein Unterschied wie Tag und Nacht.
      50k Hände NL2 12BB/100
      20k Hände NL5 -8BB/100.

      Doch ist auch nicht wirklich aussagekräftig da es verschiedene Gründe haben kann.
      Wollte es nur mal so als Beispiel und Erfahrungsbericht bringen.
    • BradNitt
      BradNitt
      Diamant
      Dabei seit: 22.07.2011 Beiträge: 31.090
      unterschied wie tag und nacht :f_love:
      sieht man doch zb bei den Videos von paxis dass die micros bis nl10 inklusive mit basicstrategie schlagbar sind..
      würde einfach ganz normal aufsteigen, zb könnte man auch erst wieder bei 60$ wieder absteigen.
      verlieren gehört auch dazu- no pain no gain :f_love: - aber wenn man nicht meint, mit highvolumen und drölf tischen, wo man nach 1k Hands schon im c game ist und das dann noch den tag weiter durchzieht, auf den micros rumfarmen zu müssen, sollte man eigtl selbst mit basicstrategie eine edge haben. ewig an seinem game auf nl2 rumzupfeilen, macht eher wenig sinn imo.
    • OMGifolded72
      OMGifolded72
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2010 Beiträge: 556
      Danke für die vielen Antworten.

      An meinen RFI-Werten im BU und SB arbeite ich momentan.

      Meine 3bet-Werte sind noch gering, ich arbeite momentan daran, Bluff3bets einzubauen. Allerdings bin ich mir noch unsicher, welche Hände ich gegen welche fold23bet-Werte bluffe und welche eher in den Call gehören.

      Meine 3bet/fold to 3bet werte:
      SB 5,7 / 63
      BB 5,48 / ---
      UTG ---/56
      MP 3,13/57
      CO 3,47/64
      BU 4,72/64
    • CptJokerFish
      CptJokerFish
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2017 Beiträge: 134
      Ich würde nur sehr wenig callen und meist 3betten. Am weitesten ist deine calling Range im BB und danach kommt der BU aber ich denke das ist logisch.
      Deine 3bet Werte sind extrem tight.

      Hier mal ein Beispiel für eine gute 3bet Range im SB vs. BU:
      55+,A2s+,K9s+,Q9s+,J9s+,T8s+,98s,87s,76s,65s,AJo+,KQo

      Vielleicht kannst du dich daran etwas orientieren wobei ich denke das es am Anfang besser ist etwas tighter zu 3betten.

      Vielleicht solltest du mit dieser Range anfangen (Ist auch SB 3bet vs. BU open):
      66+,A2s+,KTs+,QTs+,JTs,T9s,98s,87s,AJo+,KQo

      Wobei immer gilt umso besser man Postflop ist desto mehr Hände kann man spielen.

      Aus MP würde ich so was hier 3betten:
      99+,AJs+,KQs,QJs,JTs,T9s,AQo+

      Die Range kann man auch noch etwas auf loosen ist halt die Frage wie sinnvoll das auf NL5 ist.

      Wenn z.b. im CO, BU oder den Blinds ein Fisch ist dann kannst du auch mit Händen wie z.b. AJo, ATs, KTs-KJs, QTs, 98s einfach nur callen es sei den wenn da ein Villain ist der gerne squeezt dann macht das callen auch nicht so viel Sinn mehr.

      Vielleicht kannst du ja hier mit ein bisschen was anfangen. Gerade am Anfang muss man auch nicht ganz so weit 3betten da man die Hände ja auch noch Postflop profitabel spielen können muss. AUf der anderen Seite overfolden die Leute Preflop gegen 3bets wenn man dann nicht Postflop irgendein Unsinn macht dann sollte das schon klar gehen. Allerdings sind deine 3bet Werte schon sehr tight.

      Über die Fold vs. 3bet Werte würde ich mir erst mal keine zu großen sorgen machen. Du könntest zwar noch etwas weiter callen allerdings muss man dann mal schauen wie sinnvoll das gegen den NL5 Pool ist.
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.328
      Hab es auch mal ne Weile probiert doch bin damit voll auf die Fresse gefallen.
      Glaube das Problem ist einfach dass zuviele im Pool sind die entweder viel zu tight oder viel zu loose sind,
      falls du gecallt wirst ist es dann hart postflop zu spielen.
      Was machst du wenn du nicht connectest oder wenn du nur marginal triffst.
      Weisst was ich mein ? Die einen kämpfen quasi um jeden Pot und die anderen haben nur superstarke Hände mit vielen Overpairs.
    • Sendrafreak
      Sendrafreak
      Silber
      Dabei seit: 31.05.2011 Beiträge: 2.154
      Original von BradNitt
      unterschied wie tag und nacht :f_love:
      sieht man doch zb bei den Videos von paxis dass die micros bis nl10 inklusive mit basicstrategie schlagbar sind..
      würde einfach ganz normal aufsteigen, zb könnte man auch erst wieder bei 60$ wieder absteigen.
      verlieren gehört auch dazu- no pain no gain :f_love: - aber wenn man nicht meint, mit highvolumen und drölf tischen, wo man nach 1k Hands schon im c game ist und das dann noch den tag weiter durchzieht, auf den micros rumfarmen zu müssen, sollte man eigtl selbst mit basicstrategie eine edge haben. ewig an seinem game auf nl2 rumzupfeilen, macht eher wenig sinn imo.
      Genau, sehe es auch so. Ich würde einfach nur Paxis' Strategie ohne Abweichungen bis NL10 runterspielen - das reicht. Meistens sind es eher so Sachen wie Asse postflop auf einen Raise nicht folden können (und das gehäuft), die einem die Winrate kaputt machen. Klar wirst Du langfristig um die o.e. Statsanalysen nicht drum rumkommen, aber das Ganze schon auf NL2? Nee, also das muss nicht sein und ist unnötig. Würde einfach das ganz normale 25BB - BRM fahren, bei $125 auf NL5 aufsteigen (wie Du es ja auch schon selber oben geschrieben hast), ab NL 10 dann 30BB, also ab $300. Ich würde übrigens erstmal Fullring spielen, finde das angenehmer zu spielen, aber gut, die Argumente für SH sind mir natürlich auch bekannt und gut nachvollziehbar.
      Egal, wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück beim Erklimmen der Limits!

      Gruß,
      Sendrafreak
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.328
      25BB und 30 BB BRM :coolface: :coolface:
      Ich weiss schon du meinst Buyins (BI) und nicht BigBlinds(BB)
    • Sendrafreak
      Sendrafreak
      Silber
      Dabei seit: 31.05.2011 Beiträge: 2.154
      Original von Mar0
      25BB und 30 BB BRM :coolface: :coolface:
      Ich weiss schon du meinst Buyins (BI) und nicht BigBlinds(BB)
      Haha, ja genau :f_drink:
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 6.852
      wie ist der wwsf?
      wieviele tische werden gespielt?
      spielst du genrell mit HUD?

      AF ist zu low bei der tighten spielweise.

      Wie lange sind deine Sessions?

      Stars NL2 spielt sich super easy. weil alle super face up sind.