Regelfrage bei CG

    • john94
      john94
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2012 Beiträge: 12
      hallo an alle, bitte um eure Meinung zu folgende Situation/Hand:

      den Flopp sahen 3 Spieler, 2 Spielern checken und dabei übersah der Dealer den 3. Spieler, jedoch wurde schon der Turn gedealt vom Dealer ohne dass der 3. Spieler gefragt wurde.
      was passiert jetzt?
      darf der 3.Spieler noch reagieren? wird der Turn anschließend neu gedealt oder wie wird sowas in Casinos gehandhabt?

      Mfg
  • 75 Antworten
    • DerIkeaElch
      DerIkeaElch
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.05.2010 Beiträge: 6.002
      Im unseren Casinos ist es so, dass der Turn wieder ins Deck wandert, gemischt wird und neu ab Turn gedealt...
    • john94
      john94
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2012 Beiträge: 12
      du meinst, der Turn geht ins Deck, dieser Deck wird neu gemischt, und der 3.Spieler kann noch auf den Flopp reagieren und sollte er auch checken, dann wird gleich der River gedealt?
    • DerIkeaElch
      DerIkeaElch
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.05.2010 Beiträge: 6.002
      Original von john94
      du meinst, der Turn geht ins Deck, dieser Deck wird neu gemischt, und der 3.Spieler kann noch auf den Flopp reagieren und sollte er auch checken, dann wird gleich der River gedealt?
      Nein, dann kommt erst mal der neue Turn....
    • john94
      john94
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2012 Beiträge: 12
      ah ok, dachte ich mir!
      ok vielen Dank!
    • chrkal
      chrkal
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2010 Beiträge: 3.266
      wobei man wohl erstmal den 3. spieler fragen würde, ob er nicht vielleicht auch checken wollte...
    • Thomas6409
      Thomas6409
      Black
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 6.248
      Original von chrkal
      wobei man wohl erstmal den 3. spieler fragen würde, ob er nicht vielleicht auch checken wollte...
      nein, das würde dem Spieler unendlich freeroll Potential geben, z.b. er wollte betten mit fd, sieht dann der flush kommt an am turn, natürlich sagt er dann, er checkt lieber. auch wenn er checkt muss der turn neu gedealt werden, wenn das die Hausregel in dem Casino ist.

      es gibt allerdings auch Casinos, in denen Spieler 3 nicht mehr agieren darf und ich finde das persönlich auch viel besser. das freeroll Potential ist halt auch gegeben, wenn der turn immer neu gedealt wird. sagt Spieler 3 nämlich nichts, merkt es eventuell niemand, dass er übergangen wurde, meldet er sich zu Wort, bekommt er einen neuen turn. außerdem ist es in der Regel zumindest teilweise eh die Schuld des Spielers, der dealer tappt ja den table, burnt dann eine Karte und dreht erst dann den turn um. wenn der Spieler bei der Sache ist und nicht am phone oder sonstiges rumspielt, sollte das mehr als genug Zeit sein um den dealer daran zu hindern, die turnkarte umzudrehen.

      ich habe auch schon Casinos erlebt, die geben dem Spieler seine Option zu betten oder checken, anstatt das deck neu zu mischen, dealen sie aber als turn die Karte, die eigentlich auf dem river gekommen wäre. erst anschließend wird der falsch aufgedeckte turn wieder ins deck gemischt und erst für den river wird neu geshuffelt. das halte ich aber für die schlechteste aller Lösungen, ich war sogar extrem schockiert als ich das erlebt habe, weil es die equities in der Hand verändert. als Bsp wieder fd, man sollte ja 9 outs haben, aber wenn ich jetzt weiß er kam ursprünglich an am turn, habe ich ja bei dieser Methode auf einmal nur noch 8 outs am turn und wenn ich misse dann 9 outs am river. In der Spielbank Stuttgart wird das z.b. so gehandhabt (habs aber auch in 1-2 anderen Casinos erlebt), hab das mit denen auch diskutiert wie schwachsinnig das ist, aber irgendwie hat das vom Personal keiner kapiert worauf ich hinaus wollte.
    • DerIkeaElch
      DerIkeaElch
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.05.2010 Beiträge: 6.002
      Original von chrkal
      wobei man wohl erstmal den 3. spieler fragen würde, ob er nicht vielleicht auch checken wollte...
      Wird er in unseren Casinos nicht, weil er ja dann als einziger den Turn kennt bei seiner Check-Entscheidung :f_ugly:
    • Carty
      Carty
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2006 Beiträge: 12.609
      Original von DerIkeaElch
      Im unseren Casinos ist es so, dass der Turn wieder ins Deck wandert, gemischt wird und neu ab Turn gedealt...
      In einem guten Casino geht es noch einen Schritt weiter, denn es fehlt noch der Punkt, dass das Deck möglcisht original getreu bleiben sollte. Daher wird erstmal der River verdeckt gelegt, und dann die Turnkarte eingemischt und die oberste Karte ist dann der "neue" Turn. Es bleibt dadurch alles original wie es auch ohne Fehler gewesen wäre, nur das die Turnkarte "ausgetauscht" wurde.
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 9.782
      Original von Carty
      Original von DerIkeaElch
      Im unseren Casinos ist es so, dass der Turn wieder ins Deck wandert, gemischt wird und neu ab Turn gedealt...
      In einem guten Casino geht es noch einen Schritt weiter, denn es fehlt noch der Punkt, dass das Deck möglcisht original getreu bleiben sollte. Daher wird erstmal der River verdeckt gelegt, und dann die Turnkarte eingemischt und die oberste Karte ist dann der "neue" Turn. Es bleibt dadurch alles original wie es auch ohne Fehler gewesen wäre, nur das die Turnkarte "ausgetauscht" wurde.
      This... die Burncard zum Turn bleibt auch liegen wird nich wieder eingemischt.
    • Thomas6409
      Thomas6409
      Black
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 6.248
      Original von Carty
      Original von DerIkeaElch
      Im unseren Casinos ist es so, dass der Turn wieder ins Deck wandert, gemischt wird und neu ab Turn gedealt...
      In einem guten Casino geht es noch einen Schritt weiter, denn es fehlt noch der Punkt, dass das Deck möglcisht original getreu bleiben sollte. Daher wird erstmal der River verdeckt gelegt, und dann die Turnkarte eingemischt und die oberste Karte ist dann der "neue" Turn. Es bleibt dadurch alles original wie es auch ohne Fehler gewesen wäre, nur das die Turnkarte "ausgetauscht" wurde.
      in einem sehr schlechten Casino meinst du wohl? das ist doch genau das, was ich 2 posts über deinem beschrieben habe, dass ich das schockierenderweise auch schon erleben musste. ob ein deck originalgetreu ist oder nicht, sollte überhaupt keine Rolle spielen, wegen mir könnte das deck nach jeder street neu gemischt werden, ändert doch nichts. aber dein beschriebenes Vorgehen ändert die Mathematik des Spiels, jeder Spieler hat auf einmal andere equities als er haben sollte, weil sich die fälschlicherweise aufgedeckte turn Karte nicht im deck befindet für den river. bsp set under set, du solltest 4,34% equity haben, hittest quads am turn, jetzt kommts zu diesem Szenario, du weißt also, du kannst am river kein quads hitten und hast demzufolge nur noch 1/44 = 2,27% Gewinnchance.
    • Carty
      Carty
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2006 Beiträge: 12.609
      Die am Turn gekommene Karte wäre auch zu keinem Zeitpunkt am River möglich. Daher ist es grundsätzlich einfach so, dass das Deck möglichst originalgetreu bleiben sollte.
      Es wird auch nicht der/die Spieler gefragt, sodass keiner eine Freeroll hat und jeder die gleichen Informationen besitzt.
    • DerIkeaElch
      DerIkeaElch
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.05.2010 Beiträge: 6.002
      Was Thomas sagt hat Hand und Fuß und ich kenne es auch nur mit neuem River, alles andere wäre eigenartig....
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 9.782
      Wie so oft wirds anscheinend unterschiedlich gehandhabt :)

      Hier Thread aus dem TDA Board:
      Dealer Error - Pre-exposed flop, turn, and or river

      The flop is dealt too early by dealer error, so the burn cards are issued for the turn and river along with the turn and river cards face down before the existing flop is reshuffled back into the stub and a new flop is issued without burning cards, the turn and river can be turned over when required.
    • DerIkeaElch
      DerIkeaElch
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.05.2010 Beiträge: 6.002
      Ist spannend, dass da eine Lösung vorgeschlagen wird, die mathematisch Spieler am Tisch bevorzugt....
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 9.782
      Weis nich kann man das mal ausrechnen bei nem 10 Handed Table sind die Odds bei fertig gedealtem board

      1:25 das die Karte nochmal kommt... wenn alles nochmal neu gedealt wird sind die Odds 1:28 auf dem Turn + 1:26 auf dem River
    • DerIkeaElch
      DerIkeaElch
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.05.2010 Beiträge: 6.002
      Also Variante 1 für die Karte:
      1:25 am Turn, 0 Prozent am River

      Variante 2:
      1:28 am Turn und (imo) 1:27 am River

      Das ist eine massive Verschiebung....
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 9.782
      Ja aber die Karte wäre ja innem regulären Deck auch nur am Turn gekommen niemals am River? Folglich muss das Deck so gemischt werden das die Karte auch nur am Turn wieder fallen darf...
    • SmartDevil
      SmartDevil
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 10.685
      Original von Fantomas741
      Original von Carty
      Original von DerIkeaElch
      Im unseren Casinos ist es so, dass der Turn wieder ins Deck wandert, gemischt wird und neu ab Turn gedealt...
      In einem guten Casino geht es noch einen Schritt weiter, denn es fehlt noch der Punkt, dass das Deck möglcisht original getreu bleiben sollte. Daher wird erstmal der River verdeckt gelegt, und dann die Turnkarte eingemischt und die oberste Karte ist dann der "neue" Turn. Es bleibt dadurch alles original wie es auch ohne Fehler gewesen wäre, nur das die Turnkarte "ausgetauscht" wurde.
      This... die Burncard zum Turn bleibt auch liegen wird nich wieder eingemischt.
      ##

      So kenne ich es auch!
    • DerIkeaElch
      DerIkeaElch
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.05.2010 Beiträge: 6.002
      Original von Fantomas741
      Ja aber die Karte wäre ja innem regulären Deck auch nur am Turn gekommen niemals am River? Folglich muss das Deck so gemischt werden das die Karte auch nur am Turn wieder fallen darf...
      Ich verstehe die Intention dahinter, nur bedenke folgendes:
      - In deiner Variante ist zwar das Originaldeck vorhanden, aber die mathematischen Wahrscheinlichkeiten werden verschoben und einzelne Spieler erhalten damit einen Vorteil. Da der River ohnehin eine Randomcard ist und niemand weiß, was kommt, änderte ein Neudeal hier de facto gar nichts (außer dass das heilige Originaldeck zerstört ist, das niemand kennt).
      - In der anderen Variante wird das (unbekannte) Originaldeck zerstört, dafür hat kein Spieler auch nur irgendeinen spielerischen Vorteil.

      Die Frage ist also, was ist uns wichtiger? Das Originaldeck oder ein Deck mit Chancengleicheit?

      Original von Fantomas741
      This... die Burncard zum Turn bleibt auch liegen wird nich wieder eingemischt.
      Das würde übrigens an den Wahrscheinlichkeiten nichts ändern und so kenne ich es auch, dass die Burncard bleibt. Da sie unbekannt ist, ändert sie eben nichts....