Fold Flop?

    • mikeloggo
      mikeloggo
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2010 Beiträge: 303
      Eine Hand die ich mir makiert habe:

      Ingame habe ich BU so eine große Range gegeben mit der er 1. Preflop gecallt hatte und 2. am Flop damit broke geht. Hätte ihn einmal folgende Range gegeben:

      88-22,A6s+,K8s+,Q9s+,J9s+,T8s+,97s+,87s,76s,65s,54s,43s,A8o+,KTo+,QTo+,JTo

      Er spielte 39/2 auf 57 Hände, also nicht wirklich aussagekräftig. MP spielte 32/7, CBET 100.
      Nun was soll ich noch großartig sagen, im nachhinein wäre es für mich ein easy Fold am Flop. Die Gründe warum ich wohl am Flop geshoved habe waren der BD FD und der SD und die große Range die ich dem BU gegeben habe. Was ja noch lange nicht heißt, dass der Button nichts hat.

      PokerStars No-Limit Hold'em, 75/150 Blinds 20 Ante (8 handed) - PokerStars Converter Tool from http://flopturnriver.com

      saw flop | saw showdown

      UTG+1 (t10,053)
      MP1 (t4,930)
      MP2 (t2,765)
      CO (t3,330)
      Button (t2,028)
      SB (t4,110)
      Hero (BB) (t2,450)
      UTG (t2,827)

      Hero's M: 6.36

      Preflop: Hero is BB with Q, J
      2 folds, MP1 raises to t300, 2 folds, Button calls t300, 1 fold, Hero calls t150

      Flop: (t1,135) K, 10, Q (3 players)
      Hero checks, MP1 bets t568, Button raises to t1,708 (All-In), Hero raises to t2,130 (All-In), 1 fold

      Turn: (t5,119) 10 (2 players, 2 all-in)

      River: (t5,119) 6 (2 players, 2 all-in)

      Total pot: t5,119

      Könnt ihr etwas gutes an der Hand finden? Was haltet ihr von der Range die ich MP vor dem Flop gebe?
  • 2 Antworten