Good or Bad Bluff

    • Oguen1
      Oguen1
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2013 Beiträge: 430
      Wie findet ihr die Turn und Riverbet?

      Ich will da halt Turn und River die Pockets zwischen 66-99, und FD mit :Jc: zum folden bringen.
      Die delayed C-Bet finde ich definitiv zu klein um Druck auf die PP auszuüben.

      Er hat insgesamt 25 Kombos Suited Broadways und ATs-AJs gegen die meisten wir geschlagen sind und vereinzelte Hände wie ATs gegen die wir gewinnen.
      Aber von denen 25 Kombos callt er jediglich 14 Kombos am Turn: JTc+, QJc, KJc, KQc, ATc+, QhTh, QsTs, QsJs, KsQs, KdQd
      Pockets hat er genau fast gleich viele wenn wir 66-99 (24 Kombos).
      Wenn wir da noch ein paar Pockets reinnehmen die er am Turn noch einmal callt, bringen wir doch am River viele Pockets und :Jc: x zum folden mit der Riverbet?


      Wir haben da halt sehr sehr viele AQ in der Range mit der wir ihm schlagen und weil wir kein :Ac: haben blocken wir keine Hand wie :Ac: :Jc: die wir am River zum folden bringen könnten.

      PokerStars - 700/1400 Ante 175 NL (8 max) - Holdem - 7 players
      Hand converted by PokerTracker 4

      SB: 47.5 BB (VPIP: 18.84, PFR: 15.05, 3Bet Preflop: 7.35, Hands: 659)
      BB: 11.02 BB (VPIP: 17.14, PFR: 15.15, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 35)
      Hero (UTG): 24.07 BB
      UTG+1: 29.12 BB (VPIP: 16.98, PFR: 12.24, 3Bet Preflop: 4.17, Hands: 53)
      MP: 20.88 BB (VPIP: 12.50, PFR: 4.55, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 24)
      CO: 27.02 BB (VPIP: 20.41, PFR: 10.64, 3Bet Preflop: 4.55, Hands: 49)
      BTN: 25.92 BB (VPIP: 27.93, PFR: 18.87, 3Bet Preflop: 14.58, Hands: 113)

      7 players post ante of 0 BB, SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 2.37 BB) Hero has K:heart: A:heart:

      Hero raises to 2.2 BB, fold, fold, fold, fold, SB calls 1.7 BB, fold

      Flop: (6.27 BB, 2 players) 5:club: 3:club: 5:heart:
      SB checks, Hero checks

      Turn: (6.27 BB, 2 players) Q:diamond:
      SB checks, Hero bets 2.73 BB, SB calls 2.73 BB

      River: (11.74 BB, 2 players) J:heart:
      SB checks, Hero bets 7.32 BB, SB calls 7.32 BB

      Hero shows K:heart: A:heart: (One Pair, Fives)
      (Pre 71%, Flop 50%, Turn 67%)
      SB shows J:club: A:club: (Two Pair, Jacks and Fives)
      (Pre 29%, Flop 50%, Turn 33%)
      SB wins 26.38 BB
  • 8 Antworten
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.488
      Denke Jx wirst du da nie zum folden kriegen, da würde er ja sehr stark overfolden. Ich würde am River eher selber AJ noch valuebetten (vielleicht das Sizing deshalb generell etwas kleiner wählen).

      Ich finde die Hand so gut gespielt. River müssen wir wohl definitv bluffen, da nun auch alle Jx bei uns improven. (am River können wir evtl. also unsere komplette Range betten)
    • DamnNIT
      DamnNIT
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2013 Beiträge: 137
      wenn villain die line mit nem J called würde ich den flop mit meiner ganzen range aus utg cbeten, sehe nicht wo wir mit unserer delayed cbet und der riverbet die bluffrange herbekommen sollen, bzw. ist der J imo nicht villains toprange oder leadet turn irgend nen reg hier ne Q+?
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Silber
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.938
      Ich sehe das wie Visor. Deine c/b Range am Flop wird zu einem grossen Teil aus AJ-AK bestehen
      Insbesondere wirst du wohl alles am flop bluffen was schlechter als J-High ist.
      Von daher ist AK so ziemlich die einzige Hand die du hier bluffen kannst am River und da du AJ imo easy valuebetten kannst musst du AK
      bluffen da du sonst zuwenig bluffs hast. Ich sehe das daher auch so das dein River sizing zu gross ist da du ein grossteil deiner Range bettest und
      nicht so polarisert bist.

      Wir haben da halt sehr sehr viele AQ in der Range mit der wir ihm schlagen und weil wir kein haben blocken wir keine Hand wie die wir am River zum folden bringen könnten.
      Ich denke weder schlechte noch gute spieler werden hier AJ jemals folden.

      wenn villain die line mit nem J called würde ich den flop mit meiner ganzen range aus utg cbeten, sehe nicht wo wir mit unserer delayed cbet und der riverbet die bluffrange herbekommen sollen, bzw. ist der J imo nicht villains toprange oder leadet turn irgend nen reg hier ne Q+?
      In der Praxis kann man sicherlich den Flop mit der kompletten Range c-betten weil die Gegner zuwenig raisen werden.
      Aus spieltheoretischer sicht und gegen gute Gegner wäre das aber aus meiner sicht ziemlich schlecht da du zuviel Equity aufgibst wenn du geraised wirst und daher dann wohl bet/call spielen müsstest
      Ich denke man könnte als Villain durchaus den Turn leaden da das board etwas besser für Villain als für uns scheint.
      D.h. ich würde vermuten wenn man das ganze in PIO Solver eingibt das Villain hier am Turn eine leading range hat und auch einige Qx anteilig bettet.
    • Oguen1
      Oguen1
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2013 Beiträge: 430
      Ja die Betsize könnte echt kleiner sein da wir nicht so polarisiert unterwegs sind :f_thumbsup:

      Ich denke so 4,5BB - max. 6BB sollten dann genügen??
      Ich denke mit Jx werden wir wohl gegen gute Regs eher max. 50% Pott beten.
    • DamnNIT
      DamnNIT
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2013 Beiträge: 137
      Original von OrcaAoc
      Von daher ist AK so ziemlich die einzige Hand die du hier bluffen kannst am River und da du AJ imo easy valuebetten kannst musst du AK
      bluffen da du sonst zuwenig bluffs hast. Ich sehe das daher auch so das dein River sizing zu gross ist da du ein grossteil deiner Range bettest und
      nicht so polarisert bist.
      Original von OrcaAoc
      Ich denke weder schlechte noch gute spieler werden hier AJ jemals folden.
      das passt für mich nicht zusammen. wenn wir ne minimale bluffrange haben (das geht auch kaum anders), dann kann AJ doch hier kein easy call sein.

      Original von OrcaAoc
      In der Praxis kann man sicherlich den Flop mit der kompletten Range c-betten weil die Gegner zuwenig raisen werden.
      Aus spieltheoretischer sicht und gegen gute Gegner wäre das aber aus meiner sicht ziemlich schlecht da du zuviel Equity aufgibst wenn du geraised wirst und daher dann wohl bet/call spielen müsstest
      Ich denke man könnte als Villain durchaus den Turn leaden da das board etwas besser für Villain als für uns scheint.
      wir haben flop aber auch schon den range vorteil aus utg vers sb, deswegen können wir hier auch die ganze range klein cbeten.
      wenn villain hier ne raisingrange hat, dann müssten wir weiter adapten bluff3beten mit blockern etc.

      ist bei mtts immer schwer zu sagen, weil wir gegen gleiche gegner zu selten in gleiche spots kommen, tendenziell würde ich aber die initiative auf dem dry flop nicht einfach herschenken, denn wie man hier sieht lässt uns das ziemlich schwach aussehen.
      in dem spot imo initiative>equityrealisierung.
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Silber
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.938
      das passt für mich nicht zusammen. wenn wir ne minimale bluffrange haben (das geht auch kaum anders), dann kann AJ doch hier kein easy call sein.
      Wieso nicht ? Mal angenommen du würdest den river 1/2 pot size betten dann brauchst du 1/3 Bluffcombos + 2/3 Valuebets und villain müsste 2/3 seiner range callen. Wenn wir jetzt vereinfacht annehmen du hast am River AJ AQ und AK dann passt es genau wenn du alles bettest.

      Wenn wir annhemen Villains Range am River ist sowas wie 22 44 66-99 AT AJ A2s A4s A3s QJs QTs KQ dann ist er mit AJ nie im unteren drittel seiner Range
      und daher ist es aus meiner sicht ein klarer call. Ich denke AJ ist irgendwo in der Mitte der Range, d.h. ein fold mit AJ wäre aus meiner sicht erst ab etwa einer potsizebet von Hero korrekt.

      wir haben flop aber auch schon den range vorteil aus utg vers sb, deswegen können wir hier auch die ganze range klein cbeten.
      wenn villain hier ne raisingrange hat, dann müssten wir weiter adapten bluff3beten mit blockern etc.
      Ja einen rangevorteil haben wir, da stimme ich dir zu nur denke ich nicht das deine Schlussvolgerung theoretisch korrekt ist. Der Grund ist das Villain mehr nutted Hände hat als wir und daher wenn er weiterspielt eine Raisingrange haben sollte. Wenn wir als hero jetzt 100% c-betten können wir dagegen nicht korrekt verteidigen, d.h. ich denke nicht das deine adaption funktionieren würde da villain dann jede 5 , pocket dreier und einige flushdraws weiterspielen wird.
      D.h. aus meiner sicht können wie einen grossen Teil unserer Range klein c-betten aber eben nicht alles da wir dann gegen raises zu anfällig werden.

      Hier ein Pio Solver Video das das an einem Spot mit Rangeadvantage als PFA auf dieser Art Board illustriert.
      Ich denke in unserem Fall können wir mehr c-betten als im Video aber eben nicht alles.

      https://www.youtube.com/watch?v=nMTl1b6aTng&t=2191s
    • Faaaahn
      Faaaahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2011 Beiträge: 1.076
      Ist downchecken zu weak mit der Hand? Der runout ist natürlich super schlecht aber auf nen blank river haben wir ja okayish sd value. As played wollt ihr AJ valuebetten, aber dann seh ich nicht so ganz was er folden soll.
    • DamnNIT
      DamnNIT
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2013 Beiträge: 137
      Original von OrcaAoc
      Wieso nicht ? Mal angenommen du würdest den river 1/2 pot size betten dann brauchst du 1/3 Bluffcombos + 2/3 Valuebets und villain müsste 2/3 seiner range callen. Wenn wir jetzt vereinfacht annehmen du hast am River AJ AQ und AK dann passt es genau wenn du alles bettest.
      wenn wir am flop nicht alles cbeten, dann brauchen wir um unsere checkingrange zu protecten auch decent valuecombos die wir behind checken und dann steht unserer AK bluffingrange eher so 3/4 valuecombos gegenüber. AJ schneidet aber doch deutlich besser ab, als ich dachte.


      Original von OrcaAoc
      Der Grund ist das Villain mehr nutted Hände hat als wir und daher wenn er weiterspielt eine Raisingrange haben sollte. Wenn wir als hero jetzt 100% c-betten können wir dagegen nicht korrekt verteidigen, d.h. ich denke nicht das deine adaption funktionieren würde da villain dann jede 5 , pocket dreier und einige flushdraws weiterspielen wird.
      D.h. aus meiner sicht können wie einen grossen Teil unserer Range klein c-betten aber eben nicht alles da wir dann gegen raises zu anfällig werden.
      wie viele fünfen gibst du villain denn in der range? mehr als A5s sehe ich da nicht und ich weiß nicht ob das korrekt ist, aber 33 würde ich gegen 24bb utg open im sb bei einem 11bb bb nicht defenden. mmn besteht villains nutrange da aus A5s und AA und ich weiß nicht, ob villain damit überhaupt ne raisingrange haben sollte und nicht besser seine callingrange protectet anstatt zu raisen.