QQ Linecheck

    • Sendrafreak
      Sendrafreak
      Silber
      Dabei seit: 31.05.2011 Beiträge: 2.158
      Preflop: Hero is SB with Q:spade: Q:diamond:
      2 folds, CO raises, BTN folds, Hero 3-bets, BB caps, CO calls, Hero calls

      Flop: (12 SB) 6:spade: 5:heart: 9:diamond: (3 players)
      Hero checks, BB bets, CO raises, Hero 3-bets, BB calls, CO caps, Hero calls, BB calls

      Turn: (12 BB) 5:spade: (3 players)
      Hero checks, BB checks, CO bets, Hero raises, BB folds, CO calls

      River: (16 BB) 7:diamond: (2 players)
      Hero bets, CO calls

      Denke der Cap am Flop kann gutirgendein OP sein, daher am Turn nochmal der Checkraise. Oder callt Ihr das nur noch runter?
  • 3 Antworten
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.778
      Der Vorteil am Flop gegen den Raise ist schon nicht mehr wirklich gross. Die Range von CO besteht im wesentlichen aus 55+, A9s, A6s, A5s, vielleicht 87s, T8s. Ob er gegen den preflop Cap A9o, A6o, A5o, K9s, Q9s, J9s callt ist nicht klar. Nach Chart müsste er das alles folden und er hätte nur die Pockets. Ist also schon einigermassen knapp. Es ist jedoch ok, sich gegen AK bei BB zu schützen. Wenn BB das foldet, dann bringt das einiges an Equity. Da der Pot riesig ist, lohnt sich das. Der Hauptgrund für die 3-bet ist aber schon Protection gegen BB und nicht mehr ein Equityvorteil gegen CO.

      Nach dem Cap von CO kannst du 88, 77 und wohl auch 9x ausschliessen. Theoretisch kann er T8s immer noch für free Card am Turn betten. Du wirst aber einen Nachteil haben. CO hat die Range 99+, 66, 55. Und davon sind JJ und TT auch schon keine wirklich guten Caps mehr, aber der Spieler kann die Stärke eines Overpairs überschätzen.

      Du bist also way ahead, way behind ohne Vorteil. Ein Raise am Turn ist nicht mehr für Value, das ist schon mehr eine Bluffbet gegen BB, mit der du KK+ zum folden bringen willst. Fragwürdig, denn damit hätte BB am Flop gecappt und selbst wenn er es hätte foldet er nicht unbedingt. Gegen AK kannst du noch mal protecten, aber zwei Nachteile: BB hat AK vielleicht nicht mehr in der Range und du hast keinen Positionsvorteil gegen CO. Den Raise könntest du nur als raise für Protection und für free Showdown wegen Nachteil gegen CO spielen, was nur in Position geht. Gegen eine 3-bet müsstest du in einem Riesenpot folden, weil du nur zwei Outs hast. Ein Calldown ist viel besser, denn damit bleibst du sicher im Pot. In einem grossen Pot sollte man vermeiden, sich aus dem Pot zu katapultieren, wenn man noch Equity hat.

      River ist ok, kannst du kaum was anderes machen nach dem Turnspiel. Nach einem Check am River könnte er zwar KK+ aus Angst vor einem FH bei dir behind checken, aber er wird KK+ auf jeden Fall häufiger betten als JJ/TT. Und wenn er raist, dann foldest du halt, denn dann hat er das FH.
    • the_typhoon
      the_typhoon
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2005 Beiträge: 1.410
      mich überrascht, dass Donk Flop nicht zur Diskussion steht. Bin ein Freund von Korns Protection Line. Wenn BB foldet oder raist, sind das beides gute Ergebnisse. Für mich ist das bei der Pot-Size optimal.

      Den Turn halte ich wie gespielt für misplayed.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.778
      Man kann durchaus drüber nachdenken.

      Die Wahrscheinlichkeit, dass BB eine Donkbet raist, entspricht ungefähr der Wahrscheinlichkeit, dass er einen Checkraise 3-bettet (99, die meisten Overpairs). Das eine mal bekommt CO 7,5:1 für den Call und das andere mal 9:1. Dafür hat man mehr Value und Overcard Outs sind für CO wegen der starken Action weniger wert. Wenn BB nicht raist, dann hat man keine Protection gehabt, aber weniger Value. Aufgeben wird BB nach einer Donkbet nie. Man muss vor Overcards bei CO weniger Angst haben als vor Overcards bei BB. AK hat in der Range von CO einen kleineren Anteil als in der Range von BB.

      Die Chance ist nicht gering, dass CO eine Contibet von BB raist. Pockets und andere Pairs machen einen erheblichen Teil der Range von CO aus und die wird er normalerweise raisen, um sich vor Hero zu schützen. CO hat Pair oder besser zu ca. 40% seiner Range, wenn man eine Range von 66+, A2s+, KTs+, QTs+, J9s+, T8s+, 98s, AJo+ annimmt. Overcards hat CO wegen der preflop Action oft nur suited, das sind nicht so viele Kombos. Es ist für CO durchaus gut, wenn er auch so etwas wie 77 oder A6s raist, weil er relativ viel Equity gewinnen kann und der Pot sehr gross ist. Ich würde an seiner Stelle sogar Hände wie A 7 raisen, weil das bei Hero bessere Ax stark unter Druck setzt, wodurch die Overcard Outs besser werden und er sich eventuell die Initiative kaufen kann, was sich später verwerten lässt. Macht aber vielleicht nicht jeder in den Micros.

      Ich denke, ein Checkraise ist unter dem Strich besser. Damit kann man gegen BB besser schützen, weil man die Gelegenheit zur 3-bet bekommen kann. BB hat die gefährlichere Range. Dazu bekommt man mehr Value.