Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

SB Flushdraw

    • Sunflowr
      Sunflowr
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2017 Beiträge: 32
      Servus!

      Guckt euch mal bitte die Hand an. Turn hätte ich wohl betten müssen. So wie hier, sollte man dann den River donken?

      Hand Information
      PokerStars Limit, 0.05 BB (6 handed).
      Hand History converter courtesy of pokerhandreplays.com

      Table Information
      Seat: 1 Player 1 ($6.28)
      Seat: 2 Player 2 ($1.95)
      Seat: 3 Player 3 ($2.93) Dealer
      Seat: 4 Hero ($4.49) Small Blind
      Seat: 5 Player 5 ($1.93) Big Blind
      Seat: 6 Player 6 ($5.27)
      Dealt to Hero
      :9s:  :Js:  

      Preflop (Pot:0.07)
      Player 6    FOLD
      Player 1    RAISE $0.1
      Player 2    CALL $0.1
      Player 3    FOLD
      Hero    CALL $0.08
      Player 5    FOLD

      Flop(Pot: $0.35)
      :3s:  :2s:  :3h:  

      Hero    CHECK
      Player 1    BET $0.05
      Player 2    CALL $0.05
      Hero    RAISE $0.1
      Player 1    CALL $0.05
      Player 2    FOLD

      Turn(Pot: $0.6)
      :3s:  :2s:  :3h:  :8c:  

      Hero    CHECK
      Player 1    BET $0.1
      Hero    CALL $0.1

      River(Pot: $0.8)
      :3s:  :2s:  :3h:  :8c:  :Ks:  

      Hero    CHECK
      Player 1    BET $0.1
      Hero    RAISE $0.2
      Player 1    CALL $0.1

      :f_p:
  • 6 Antworten
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.859
      Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Hand ab dem Flop zu spielen. Dein Hauptproblem ist, dass du am Flop fast keine made Hände hast. Eine 2 oder eine 3 hast du extrem selten. Deine made Hände bestehen in erster Linie aus ein paar Pockets < 99. Höhere Pockets könntest du preflop schon 3-betten. Deine made Hände bestehen aus nur wenigen Kartenkombinationen. Einen Flush Draw mit Overcards kannst du am Flop gegen zwei Gegner für Value raisen. Aufmerksame Gegner können aber ahnen, dass du häufig nur einen Flush Draw hast und entsprechend häufig mit Overcards runtercallen. Unabhängig davon ist der Checkraise für Value, also kann man es auch so spielen.

      Du kannst dreierlei Konsequenzen daraus ziehen, dass dein Checkraise am Flop etwas blufflastig ist. Erstens kannst du am Flop eine andere Linie spielen (call) und die Aggression auf den Turn verschieben. Dort kannst du immer noch semibluffen und eine Bet auf dem Turn ist ziemlich glaubwürdig. Praktisch egal, was auf dem Turn kommt, deine Callrange auf dem Flop ist so gross, dass du alles treffen kannst. Du wirst auch auf dem Turn noch eine gute Equity haben und die Foldequity wird auf dem Turn höher sein.

      Zweitens kannst du am Flop für Value checkraisen und dich am Turn neu sortieren. Ein Semibluff am Turn ist keine Pflicht. Am Turn bettest du nicht mehr für Value, wenn du nichts getroffen hast.

      Drittens ziehst du es einfach durch, weil du eben schon ein paar Valuehände hast und dann auch ein paar Bluffhände haben darfst. Ausserdem müssen die Gegner nicht zu den Gegnern gehören, die high Cards stramm runtercallen. Prinzipiell hast du mit der Linie cr Flop, bet Turn, bet River Foldequity. Mit J high wirst du kaum einen Showdown gewinnen, also darf die Hand in deine Bluffrange.

      Bei nur noch einem Gegner am Turn würde ich einfach weiterbetten. Die 8 passt zwar kaum in deine Valuerange, aber in die des Gegners auch nicht. Häufig rutscht er nur auf Overcards rum, gegen die du Foldequity hast. Der Plan ist, auch am River zu bluffen. Gegen einen Gegner brauchst du weniger Foldequity pro Gegner als gegen zwei.

      Check/call auf dem Turn sieht schwach aus. An sich ist die 8 keine Karte, vor der du Angst haben solltest, wenn du eine made Hand hast. Die Karte ist fast nicht in der gegnerischen Range (ausser mit A8s). Man kann den Verdacht bekommen, dass du einen Draw hast. Aber wie weit können die Gegner auf diesem Limit rechnen?

      Der Checkraise am River rechtfertigt sich dadurch, dass er geklappt hat. An diesem Fakt muss die nachträgliche Überlegung, lieber eine Donkbet spielen zu wollen, erst mal vorbei. Theoretisch würdest du vielleicht schon gerne donken, weil die Karte sehr gut deine mutmassliche Range trifft. Trifft eine Karte gut deine Range und hat die Karte die Eigenschaft, dass sie die Valuerange des Gegners stark reduziert (hier ist es starke Flushgefahr), dann solltest du häufig betten, weil der Gegner häufig checken wird. Ein Checkraiseversuch hat unter diesen Umständen weniger oft Erfolg als eine Donkbet. Auf eine Donkbet muss er ja immer noch viel callen, weil er gute Odds für den Call bekommt und du bluffen könntest.

      Hättest du am Turn gebettet, dann wäre das etwas weniger der Fall. Da hättest du dann eine Motivation, am River zu checken, weil die Karte die Range des Gegners gut trifft und Gift für deine Valuerange vom Turn ist. Da wäre der Checkraiseversuch mit dem Flush richtig gut. Nut Flushes contibettest du natürlich trotzdem, weil du sie 3-betten kannst, was mehr Value bringt als ein Checkraise.
    • Sunflowr
      Sunflowr
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2017 Beiträge: 32
      Vielen vielen Dank für die ausführliche Antwort. Viele Faktoren die ich am Tisch noch nicht auf dem Schirm habe die Du nennst.

      Die Gegner auf diesem Limit sind vielfältig unberechenbar :D
      Es gibt Leute die betten einfach nicht. Nuts auf dem River werden stur gecallt. Manche raisen wenn Scarcards kommen ohne irgendeine Hand, andere machen Action ohne Ende mit TPTK, egal welches Board oder was Preflop war, es ist sehr unterhaltsam. :D

      Nochmal danke, ich lese gerne Deine Beiträge, auch wenn vieles doch sehr fortgeschrittene Denke ist. ;)

      Gruß
    • TigerTom
      TigerTom
      Silber
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 1.153
      Für mich ist das Preflop ein Fold. Ich finde die Line wie gespielt gut. c/r Flop, c/c Turn, donk River, wo der Flush ankommt, ist viel zu auffällig (selbst auf diesem Limit). Da könnte er vielleicht doch noch einiges behind checken.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.859
      Meinst du, er könnte auf donk River einiges folden? Behind checken kann er ja nicht, wenn man donkt.
    • Sunflowr
      Sunflowr
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2017 Beiträge: 32
      Preflop sollte das normalerweise schon ein Fold sein.
      Ich weiß nicht mehr warum ich da calle.
      Habe da eine alte SH Tabelle von 2+2, da ist es erst ein Call bei zwei Coldcallern.
      Mit der Tabelle habe ich angefangen und schlage da oft noch nach, frage mich aber ob die noch zeitgemäß ist.

      Gruß
    • TigerTom
      TigerTom
      Silber
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 1.153
      Original von cjheigl
      Meinst du, er könnte auf donk River einiges folden? Behind checken kann er ja nicht, wenn man donkt.
      Ja, so war es gemeint. Er könnte Ax folden, welches er auf einen Check vielleicht anspielt. Auf einen Check sollten Pairs eigentlich valuebetten, die wir dann c/r können. Ich denke aber, dass es vor allem darauf ankommt, ob der Gegner passiv oder aggressiv ist. Bei passiven Gegnern ist die donk besser, bei aggressiven Gegnern der check, da diese hier oft anspielen, worauf wir c/r spielen können. Reads sind in dieser Situation sehr wichtig.