SNG: bubble

    • Cifer
      Cifer
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.974
      Situation:
      19 leute noch im turnier. Blinds sind 600/1200 ante 50
      Hand in Hand läuft schon seit 15 mins
      Blinds steigen innerhalb der nächsten min auf 800/1600
      Payoutstruktur: 10-18 gibts das doppelte vom einsatz zurück
      Fast alles wird am final table ausgezahlt
      Ich bin der Lowstack vom ganzen Turnier, aber 6 Leute haben kaum mehr chips als ich.
      Ich bekomme die erste Hand seit 20 Händen mit der ich first to act allin gehen kann. Problem ist, SB und BB sind die Chipleader des Turniers und ich muss wohl mit Call rechnen.
      Soll ich das Risiko eingehen aufgrund der Payoutstruktur?

      PokerStars No-Limit Hold'em Tourney, Big Blind is t1200 (6 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      BB (t21205)
      UTG (t6885)
      Hero (t5485)
      CO (t16339)
      Button (t6650)
      SB (t37004)

      Preflop: Hero is MP with Q, A.
      1 fold, Hero raises to t5410, 3 folds, BB calls t4210.

      Flop: (t9995) 8, K, 9 (2 players)

      Turn: (t9995) 8 (2 players)

      River: (t9995) 7 (2 players)

      Final Pot: t9995
  • 38 Antworten
    • CardEgineer
      CardEgineer
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2005 Beiträge: 262
      Ich finde den all-in OK. In der bubble zu passiv werden, macht auch nicht viel Sinn. In zwei Händen bist du in den gestiegenen Blinds und spätestens dann bist du crippled. BB hat auch nur 4 mal so viele Chips wie du, du kannst ihn also zumindest schaden. Außerdem spielen viel Big Stacks gegen Ende gerne etwas passiver, weil sie nicht Anteile ihres stacks sinnlos verpulvern wollen.
      Ansonsten sollte man sich immer vor Augen halten, dass das Hauptziel nicht ITM sein sollte sondern eine möglichst hohe Platzierung (ein Mal gewinnen ist halt so viel wert, wie zig mal ITM). Wenn dir hier der double up gelingt stehst du schon ein gutes Stück besser da (immer noch nicht wirklich gut aber immerhin).
      Schließlich und endlich ist AQo doch eine wirklich gute Hand und du kannst in der nächsten Zeit nicht auf viel besseres hoffen.
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      all-in ist absolut richtig!
    • lordTasse
      lordTasse
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 3.847
      das isn allin ohne nachzudenken.
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      All-in!

      Auch mit Nachdenken. :rolleyes:
    • jababba
      jababba
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2005 Beiträge: 479
      klares all in, is ja fast eine der besten hände die du dir zu dem zeitpunkt wünschen kannst... wie oft bekommt man richtigen crap wenn man so ne hand bräuchte.

      absolut richtiges all in
    • miamivice
      miamivice
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2005 Beiträge: 313
      Den Allin kannst du aufgrund der Chipstackverteilung mit "any 2" machen, sogar 72o zu pushen is +EV.
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Ich werde hier mal wiedersprechen.

      UTG hat nur unwesentlich mehr in chips. Die Blind wird Ihn als nächstes erreichen. Ich lasse mir also Zeit, und hoffe er bekommt die nächste hohe Blind des nächsten Levels ab und dropped unter meinen Stapel. In diesem Fall muss er vor mir einen Move machen sonst ist er vor mir raus.

      Dies gilt natürlich nur für den Platz direkt vor dem Bubble. Mit dem chip Stand ist der Gewinn des Turniers nicht wirklich eine Option. Deshalb erst mal in die Bubble retten, dann über den Gewinn nachdenken.

      AQ ist natürlich eine nette Hand, aber die Gefahr von Implicit Collusion hinter dir ist sehr sehr groß.
    • cyan2k
      cyan2k
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 1.891
      Original von Andragon
      UTG hat nur unwesentlich mehr in chips. Die Blind wird Ihn als nächstes erreichen. Ich lasse mir also Zeit, und hoffe er bekommt die nächste hohe Blind des nächsten Levels ab und dropped unter meinen Stapel. In diesem Fall muss er vor mir einen Move machen sonst ist er vor mir raus.
    • Cifer
      Cifer
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.974
      Ich würde hier auch jedes mal wieder allin gehen.

      Der Konverter hat oben irgendwie mist gemacht. Ich wurde von KQo gecallt.
    • JSFan
      JSFan
      Black
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 1.438
      M von knapp über 2, AQ was besseres kommt so schnell nicht

      All-In, Baby :P

      Wenn du rausfliegst, Bad Luck, besser als von den Blinds aufgefressen zu werden.
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Original von cyan2k
      definitiv worst possible reply...
      es ist ja nähmlich so, das wenn UTG ein weak tighter spieler ist, genau das selbe von hero denkt... hero ist absoluter low stack, und wenn einer als erstes von den blinds gefressen wird, dann er...
      und genau das ist der fehler an der ansicht... sie ist ziemlich weak...

      das ist ja hier der einfachste all in den es wohl je gab...
      schon alleine von den pod odds...
      mit was callt hier der BB ? Ax, Kx+, QT+,Pocket Pairs. gegen Ax ists ne wunderbare Sache gegen QT+ auch... und gegen den rest ists ein coinflip auf den du 1.3:1 odds kriegst...

      stell dir vor, du wärst in der selben situation, bloß paar lvls früher und noch weit weg vom bubble, und durch blödes weggelucke stehste auch nur noch mit nem stack von guten 4 BB da... dann würdest du hier ohne zögern all in gehen...
      und wenn man das vor dem bubble machen kann, kann man das im bubble auch machen... denn im bubble gebustet zu werden ist genau das gleiche wie lucky bei 100/200 gebustet zu werden...
      Ich bin da ein wenig anderer Meinung. Ich gebe dir recht, das das mit dem Stack fast immer ein All-In ist, aber gerade hier ist das so eine Sache. Hier ist UTG tatsächlich vor Hero all-in wenn er die große Blind schon abbekommt.

      UTG (t6885)
      Hero (t5485)

      Blind kommt 1600/800

      UTG 4485 -100 Ante
      Hero 3085 -100 Ante

      Nächste Runde

      UTG 1885 -500 Ante = 1385
      Hero 585 -500 Ante = 85

      Nächste Runde ist UTG mit BB all in. Und das vor Hero :) Ist zwar knapp aber er wäre vorher all in.


      Ich würde hier ein 3x BB (2200) raise vorziehen. Das zeigt dem Gegner das ich Pot commited bin und wenn er nur called kann ich bei dem Flop noch versuchen ins Geld zu kommen. Kommt der Flop < T oder ist ein J oder Ass drin ist das dann all in. Raised er mich all-in preflop hat er einen Fehler gemacht und ich calle zurecht. Called er mein All-in als chipleader hat er keinen Fehler gemacht.
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Andragon sorry deine Theorie ist alles andere als gutes Poker:

      Wenn Hero hier verdoppelt hat er sehr wohl noch eine realistische Chance das Turnier zu gewinnen, AQo ist einfach eine Traumhand in der Situation du wirst hier sehr oft von einer schlechteren, sogar dominierten Hand gecalled und im schlechtesten Fall hast du einen coinflip.

      Man sollte in Pokerturnieren immer auf Sieg spielen, das ist der beste Weg um einen hohen ROI zu erzielen!
    • FA_Morgoth
      FA_Morgoth
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 1.173
      da gebe ich denz vollkommen recht.

      ich würde hier keine Sekunde zögern! (bes weil es dann überzeugter wirkt.)
      man kann ja nicht davon ausgehen, dass man das Glück hat von KQo gecallt zu werden, wobei ich ehrlich gesagt in der bubble auch lieber die blinds bekomme, als 70% double ups zu machen.
      von händen wie 87o werde ich auch nach der bubble lieber nicht gecallt sondern bekomme lieber die blinds.

      Wenn er ne deutlich schlechtere Hand hätte, wie bsp T9s, kann man vom all in absehen, da der big stack im BB ist. In der nächsten Hand würd ich allerdings mit ner Hand wie T9o auf JEDEN FALL all in gehen, da der Smallstack selten callen wird.
      Wenn er eine so weake Strat wie Andragon spielt wird er zu 95% folden. Ansonsten aber auch fast immer.

      Ich will also möglich all in gehen wenn ein Short-middle stack im BB sitzt, allerdings mit einer so guten Hand gegen jeden!
      Wenn der BB ein guter Spieler ist, nimmt er deinen Raise vs nen Big stack auch ernster und callt nicht mit trash, sondern mit vielen händen die du dominierst und oder mit Pairs.
      Aber meist foldet er (ohne read).

      btw andragon ein 3xBB raise ist hier nicht mehr möglich, das wären 3600.
      Sellbst wenn Plätze 1-18 den gleichen preis kriegen würden, würd ich hier all in gehen.

      Es gibt fast keine Situation, in der man nicht unter die Top 3 kommen kann und 2x Buy in ist nix wert :) ! So Dont be weak :)
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      Man muß sich an den Gedanken gewöhnen, daß die bubble-situation keinen einfluß auf das eigene spiel haben darf. Und besonders schwer fällt mir das nicht, denn schließlich bekommen die hinteren Geldränge meist nicht viel und das zu verlieren schmerzt nicht besonders. Dieses hochlimpen wird erst am Final Table wichtig, wenn die unterschiede im pay-out größer werden. Meist gilt das erst bei den letzten 5 spielern.
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Was passiert den normalerweise mit AQ in dieser Situation?

      Du wirst von hinten gecalled. Wenn es nur einer ist ist es ok. Bei 2en wirds kritisch. Dann muss man den Flop treffen, weil es warscheinlich ein Anderer tut. Mit AQ hast du warscheinlich die beste Hand preflop aber es ist eine drawing Hand.

      Ich spiele diese Hand an jeder Stelle auch all-in aber am letzten Platz vor dem Geld mach ichs halt nicht.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      Wenn dich 2 Leute mit schlechteren Händen callen, um so besser. Du willst schließlich das Turnier gewinnen und nicht gerade so ins Geld kommen, daß lohnt sich nicht. Dann lieber die Hälfte der Zeit ausscheiden und die andere Hälfte verdreifachen, um wieder gut im Rennen zu liegen.

      Einmal an den Final table zu kommen und drei mal im bubble rauszufliegen, ist besser als 4 mal gerade so ITM zu kommen. Das mußt du dir klarmachen.
    • Cifer
      Cifer
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.974
      Mal die Payoutstruktur

      1. 216
      2. 144
      3. 85
      4. 57
      5. 46
      6. 36
      7. 25
      8. 18
      9. 12
      10-18 8.5

      einsatz 4+0.4
      180 mann sng

      Doppelt man hier hat man wieder realistische Chancen auf den Final Table und anhand dieser Payoutstruktur kann nur dieses das ziel sein.
    • realyn
      realyn
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2005 Beiträge: 1.952
      Original von Andragon
      Was passiert den normalerweise mit AQ in dieser Situation?

      Du wirst von hinten gecalled. Wenn es nur einer ist ist es ok. Bei 2en wirds kritisch. Dann muss man den Flop treffen, weil es warscheinlich ein Anderer tut. Mit AQ hast du warscheinlich die beste Hand preflop aber es ist eine drawing Hand.

      Ich spiele diese Hand an jeder Stelle auch all-in aber am letzten Platz vor dem Geld mach ichs halt nicht.
      drawing hand ... 22 vs 33 ist auch ne drawning hand .. das doch unnsinn

      ak vs 22 ist nen coinflip ob ak da auf nen pair drawt oder nicht, es IST ein coinflip und hat nichts mit drawen zu tun
    • Temmi
      Temmi
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2005 Beiträge: 1.054
      Andragon hat schon nicht unrecht, die anderen aber auch nicht. :)
      Mal ne Frage an alle, die hier das einfachste All-In überhaupt sehen:
      Ihr sitzt im WSOP-Main-Event. Bubble-Situation und der nächste Platz bringt 10.000$. Was macht ihr jetzt mit AQ?
    • 1
    • 2