Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

[NL10 - NL25] AKo Deep, NutFD am Flop

    • d0LL4r1990
      d0LL4r1990
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2008 Beiträge: 1.569
      Villian ultra Donk. Nur habe ich noch nie eine 3bet von ihm preflop gesehen und weiß daher nicht was eine min3bet bei dem bedeutet, hatte da Angst Deep reinzugehen. Es war mir klar das er hier ein TP niemals folden würde, egal welcher Kicker. IP würde ich hier nur durchcallen. Natürlich könnte der hier alles möglich halten wie Set, 2pair und sogar schon nen gemacht Flush. Was meint ihr alles richtig gemacht in so einem Spot?


      PokerStars - $0.10 NL (6 max) - Holdem - 6 players
      Hand converted by PokerTracker 4

      SB: 151.8 BB (VPIP: 27.81, PFR: 23.46, 3Bet Preflop: 11.40, Hands: 974)
      Hero (BB): 248 BB
      UTG: 156.8 BB (VPIP: 90.67, PFR: 25.68, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 78)
      MP: 101.9 BB (VPIP: 19.78, PFR: 14.29, 3Bet Preflop: 8.60, Hands: 278)
      CO: 154.9 BB (VPIP: 27.92, PFR: 22.26, 3Bet Preflop: 7.14, Hands: 272)
      BTN: 107.7 BB (VPIP: 20.31, PFR: 15.63, 3Bet Preflop: 2.60, Hands: 197)

      SB posts SB 0.5 BB, Hero posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has A:heart: K:diamond:

      UTG calls 1 BB, fold, fold, fold, fold, Hero raises to 5.5 BB, UTG raises to 10 BB, Hero calls 4.5 BB

      Flop: (20.5 BB, 2 players) Q:heart: 6:heart: 9:heart:
      Hero checks, UTG bets 19.4 BB, Hero raises to 238 BB and is all-in, UTG calls 127.4 BB and is all-in

      Turn: (314.1 BB, 2 players) 6:diamond:

      River: (314.1 BB, 2 players) 4:club:

      Hero shows A:heart: K:diamond: (One Pair, Sixes)
      (Pre 65%, Flop 47%, Turn 30%)
      UTG shows Q:club: J:heart: (Two Pair, Queens and Sixes)
      (Pre 35%, Flop 53%, Turn 70%)
      UTG wins 304.1 BB
  • 8 Antworten
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 6.363
      Versteh ich nicht, erst willst dich nicht in einen grossen pot ziehen lassen u d dann puscht du 150bb als Bluff?
      Kannst mir das erklären?
      Lg herbsch
    • d0LL4r1990
      d0LL4r1990
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2008 Beiträge: 1.569
      Ja hast recht widerspreche mir irgendwie selber. Hätte einfach Pre 4bet/fold spielen soll denk ich. Und Flop ist ja kein reiner Bluff wie ich finde. Habe sogar gegen Top Hände wie AA, KK, QQ, AQo und AQs gut 40% equity. Ja der Push würde dafür nicht reichen wenn ich wüsste das er aufjedenfallfall nur AQ+, QQ+ min3bet, aber das wusste ich nicht. Hätte wirklich preflop 4bet/fold spielen soll finde ich. MfG
    • independent48
      independent48
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2009 Beiträge: 143
      Gegen jemand mit den stats fold ich Preflop kein AKo.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.859
      Ich finde eine preflop 4-bet gegen den gar nicht mal so toll. Mit 90 VPIP wirft der praktisch nichts weg. Du hast am Flop dann einen 80 BB Pot und triffst nur in 35% der Fälle etwas vernünftiges. Das ist ausser Position doch nicht so toll zu spielen? Ich finde den Call gut. Erstens besteht Premium-Alarm, wenn er das sonst nicht macht, ausserdem ist es mit dem Positionsnachteil gut, wenn der Pot nicht so gross wird. Du bekommst einen sehr guten Preis für den Call und hast um so grössere implied Odds, je kleiner der Pot preflop bleibt.

      Am Flop ist dein Stack zu gross, um so einen Move zu machen. Du hast gegen seine komplette Range zwar schon um die 50%, aber nicht notwendigerweise gegen die Range, die callt. Gegen QQ+ hast du knapp 37%. Ja, er wirft auch mal was weg, aber so deep muss die Foldequity etwas mehr als 30 BB an Value bringen, damit der Move gegen seine Calling Range +EV wird. (36,8% * 312 BB - 148 BB = -33 BB ). Das bedeutet, du brauchst eine Foldequity von über 80%, da im Pot nur 40 BB liegen. Mit deiner Equity kannst du aber problemlos callen und auf dem Turn weitersehen. Wenn er den K hat, dann bekommst du immer den ganzen Stack. Das ist nicht so unwahrscheinlich.
    • independent48
      independent48
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2009 Beiträge: 143
      [iDu hast gegen seine komplette Range zwar schon um die 50%, aber nicht notwendigerweise gegen die Range, die callt. Gegen QQ+ hast du knapp 37%.
      Meist du dass hero gegen seine call 4bet range 37 % hat?
      Das glaube ich nämlich nicht. Ich gehe davon aus dass dieser Spielertyp 100% seiner range auf die 4bet callen wird.
      Wenn das nicht so ist gebe ich dir vollkommen recht. Lg
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.859
      Doppelpost wegen Timeout.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.859
      Die 37% waren die Equity am Flop. Es kann gut sein, dass du preflop mehr Equity gegen die Callrange hast. Das Problem ist aber, dass du die ausser Position nicht gut realisieren kannst. Wie gesagt, top Pair triffst du am Flop in ca. 35% der Fälle. Was machst du am Flop, wenn du es nicht triffst?

      Wenn du die preflop 3-bet callst, dann sind am Flop 20 BB im Pot. Triffst du top Pair, hast du 3 Streets Value. Bei diesen Stacksizes kommst du mit 2/3 potsize Bets am River all-in. Man bekommt seinen Value also auch, wenn man preflop nur callt. Eine 4-bet ist gar nicht nötig.

      Ich würde preflop sogar einen Tick grösser raisen. Ziel ist es, ihm den Stack abzunehmen, wenn er callt und man den Flop trifft. Nach Möglichkeit, ohne Overbets bemühen zu müssen. Raist man preflop auf 6,5-7, dann hat der Pot am Flop die ideale Grösse, wenn er callt. Das wird er sehr oft.
    • independent48
      independent48
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2009 Beiträge: 143
      gib dir in deiner Argumentation total recht und ich glaubem, dass es eine gute vielleicht sogar ideale option ist so zu spielen. Wenn allerdings der Spieler postflop nicht annähert so loos called als preflop lässt man doch einiges an value liegen. Was eigentl. ein argument für den direkten push pre wäre.

      ich würde hier meine 4bet sehr groß wählen und auf fast jeden flop broken. das zieht wohl einiges an varianz nachsich ist aber gegen so eine art von spieler m.E. die max EV line.

      Finde deinen Ansatz aber genauso ok und wenn er postflop genau so light called wie preflop auch die bessere!