Wcoop Fl

    • Umumba
      Umumba
      Black
      Dabei seit: 22.04.2006 Beiträge: 2.019
      Hm, da im Turnier-Forum irgendwie keine was Vernünftiges dazu sagen wollte, probier ich's mal hier... Ich hab mich vorletzte Woche in einem spontan begonnen FPP-Qualifier für das FL-100k-guaranteed-Event der WCOOP qualifiziert und da ich eigentlich immer sage, FL-Turniere seien doch Quatsch und fast nie welche spiele (wer tut das schon?), wollte ich mal fragen, ob jemand Tipps hat.
      FL kann ich ja eigentlich so einigermaßen und auch Turniere (NL) spiele ich ab und an, aber bleibt halt die Frage, ob es für die Kombination aus beidem irgendwelche Besonderheiten gibt, auf die man nicht sowieso selbst kommt (bei großen Blinds weniger suited connectors spielen ist mir z.B. klar). Das Quali-Ding war halt mit 5-Minuten-Levels, also sehr luckbasiert, das Endturnier hat immerhin 30-Minuten-Levels, was aber für ein solides BR-Management-Play immer noch nicht ausreicht. ;) Als Problem sehe ich halt im Vergleich zu NL-Turnieren, dass man sich in den ersten Levels ja selbst mit ner sehr guten Winrate nur ein paar Blinds für später besorgen kann, die Potsize ist ja doch sehr begrenzt. In der Quali hab ich halt am Anfang ständig gelimpt, weil es ja im Vergleich mit den schnell steigenden Blinds kaum was kostet, und dann halt ab und zu nen Flush getroffen. ^^
  • 4 Antworten