Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Wiedereinstieg MTTs/MTSNGs + Gleichgesinnte

    • kalli1
      kalli1
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2007 Beiträge: 301
      Hey zusammen,

      Denke, wie in der Überschrift erwähnt, über einen Wiedereinstieg nach. Habe früher (Anfang bis Mitte 20) viel in dem Bereich gespielt und bis auf ein wenig Harrington und Sklansky quer zu lesen habe ich in Sachen Theorie im Grunde nichts gemacht.

      Trotzdem waren die Ergebnisse für meine damalige finanzielle Lage als armer Student ganz angenehm.


      Dabei fehlen da noch ein paar große Gewinne in der Übersicht. Keine Ahnung wieso mein damaliger Sieg bei der 888 Friday Challenge mit 3.500$ nicht auftaucht. Ebenso kann man die alten Full Tilt Ergebnisse nicht einsehen. Hatte da mal beim Sunday 750k Platz 12 für 5k$ gemacht (leider mit JJ<77 Preflop) sonst hätten es bis zu 144k$ werden können als Chip Leader.

      Die letzten Jahre habe ich dann ein bißchen Cash Games rumprobiert bis NL20. Aber in Sachen CGs war FL meine Lieblingsvariante, die ich grad wieder bißchen spiele. Nur ist da halt kaum noch was los.

      Dazu muss ich noch sagen, ich war früher extrem tiltanfällig. Bin teils ausgerastet und in Chats rumgeschimpft, was wohl auch daran lag, dass ich damals kein vernünftiges Einkommen hatte und das mit Poker erzwingen wollte.

      Mein Plan wäre mich erst einmal eher mit MTSNGs zu befassen. Später kann ich mir vorstellen in der Woche 1-2 kürzere MTSNG-Sessions zu spielen und am Wochenende dann 1-2 längere MTT-Sessions. Aber auch bei den MTTs denke ich eher an 400-600 Leute und weniger an die ganz großen. Die kleinen Dinger sind zeitlich einfach besser machbar neben meinem Job.

      Ich plane auch nicht blauäugig PRO zu werden. Aber ein wenig Taschengeld als ambitionierter Hobbyspieler sollte doch drin sein. Wenn ich dann irgendwann regelmäßig die 10$-20$ Turniere spielen kann, bei irgendwelchen Sunday Majors über irgendwelche Qualis dann auch mal höher und bei Turnierserien 3-4 mal im Jahr dann auch mal 2-4 Wochen mit mehr Volumen, dann wäre ich schon zufrieden.

      Denke auch darüber nach mit jemandem zusammen zu arbeiten. Stecke mittlerweile auch Zeit in Theorie und Konzepte. Habe richtig Bock auf Mathematik und würde gerne mit Leuten diskutieren, denen es ähnlich geht. Einfach ne Gruppe, in der über Bad Beats rumgeheult und über Mist diskutiert wird macht keinen Sinn.

      Gibt es unter euch Leute, die ähnlich neben ihrem Job dieses Pokah machen? Lust sich da auszutauschen?

      Vielleicht noch ein wenig zu mir persönlich. Bin IT Admin in einem Beratungsunternehmen für 30h/Woche und studiere noch nebenher zu Ende, weil ich früher mit anderen Dingen beschäftigt war. Zahlenaffinität und analytische Herangehensweise an Probleme sind vorhanden, dazu 10 Jahre Pokererfahrung, ein wenig auch live.
  • 16 Antworten