Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

[NL2 - NL5] AQo CO vs UTG midstack OR, MP cc, smallstacks BU/SB/BB

    • Raindance86
      Raindance86
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 5.461
      IPoker, $0.02/$0.04 No Limit Hold'em Cash, 6 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      SB: $2.33 (58.3 bb)
      BB: $1.10 (27.5 bb)
      UTG: $2.42 (60.5 bb)
      MP: $4.89 (122.3 bb)
      Hero (CO): $5.37 (134.3 bb)
      BTN: $1.74 (43.5 bb)

      Preflop: Hero is CO with :Qc: :Ad:
      UTG raises to $0.14, MP calls $0.14, Hero raises to $0.60, 3 folds, UTG raises to $2.42 and is all-in, MP folds, Hero calls $1.82

      Flop: ($5.04) :2c: :4c: :3h: (2 players, 1 is all-in)
      Turn: ($5.04) :5s: (2 players, 1 is all-in)
      River: ($5.04) :4d: (2 players, 1 is all-in)

      Wenn ich pre nur calle, callen hinter mir bestimmt auch die Fische. Vielleicht ist das gar nicht so schlecht für mich, weil ich dann gute Odds bekomme und mit einem TP easy broke gehen kann gegen die kleinen Stacks. Falls die folden, bin ich ip und erwarte von Villains erstmal straight forward play 3way.

      Insgesamt finde ich das OR von so einem Stack auch erstmal stark und seh da nur sehr wenig FE.

      Wenn ich 3bette, würde ich jetzt eher so 0,48 3betten. Denke das reicht und ich komme noch etwas besser raus.

      Was meint ihr? Ist der flatall pre hier besser?
  • 2 Antworten