Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Strategien zum Thema Tilt

    • Debtor985
      Debtor985
      Einsteiger
      Dabei seit: 31.08.2017 Beiträge: 364
      Hallo zusammen,

      wollte mal fragen welche adhoc Strategien und Maßnahmen ihr gegen Tilt vornehmt. Setzt ihr euch eine maximale Session Dauer, Quit nach X gewonnenen und Y verlorenen Buy ins? Tightere OR und 3bet Ranges nach Bad Beat? Keine Hände gegen Regs spielen die euch tilten bzw von denen ihr glaubt, dass sie besser sind als ihr? Ich will kein Buch lesen oder so, die Prozesse die da am Werk sind kann ich mir denken und wenn ich reflektiere, weiß ich ganz genau, dass es nicht smart ist, gewisse Moves zu machen weil man wieder even sein will. Ich brauche konkrete praktische Maßnahmen, die ich nach und nach umsetzen kann, woraus ein System zur Tiltvermeidung wird, d.h. maximale Länge der Sessions, Quit nach X gewonnenen und Y verloreneen Buy-ins, nach wievielen Bad Beats Ende ist.

      Bin sicher nicht der einzige, der beim Aufsteigen in den Limits diese Probleme hat. Ich glaube auch, dass im mental Game heutzutage die größte Edge liegt, auch weil Fische das Game technisch einigermaßen beherrschen (immer stolz preflop AI mit QQ+ und AK :f_cool: und 3 Vbets mit TPTK). Und hier komme ich zu meinem zweiten Punkt, der die Winrate weiter steigern kann: Wie bringt ihr eure Gegner auf Tilt? Welche Erfahrungen / Strategien habt ihr in dieser Hinsicht ? Ich habe es nie wirklich probiert, auch weil man sich durch übertrieben aggressives/tricky Play angreifbar macht und sich im Endeffekt nur selbst tiltet. Trotzdem, ich glaube dass man an dieser Schraube drehen kann, um die Winrate zu steigern, und ich glaube, dass das der Schlüssel ist, die heutigen Games zu crushen.

      Bin gespannt auf eure Antworten/erfahrungen.

      LG Debtor
  • 5 Antworten
    • Slimer1984
      Slimer1984
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2014 Beiträge: 397
      bei mir ist nach verlust von 5 buy ins in einer sessions schluss, und ich mach dann meißt auch 1 bis 2 tage pause.

      aber ich habe mir auch angewöhnt, wenn mich mental einfach nicht fit fühle, gar nicht zu spielen.


      ebenso spiele ich am tag nicht mehr als tausend hände sondern nutze die zeit zum lernen, je mehr ich lernen deste weniger verliere / tilte ich.

      ich achte aber schon auf spieler, wenn ich meine die tilten, dann calle ich natürlich leichter seine barrels.
      tilt ist ja glaube ich gerade im PLO bereich der winrate killer schlecht hin.

      ich habe keien ahnung wie ich die gegner auf tilt bringe, ist auch gar nicht mein ziel., aber das macht " PLO " schon von alleine :f_biggrin: :f_biggrin:

      das problem war aber auch , das sich tilt bei mir die letzten jahre gesammelt hat, und dann ein kleiner beat und ich war schon auf 180. dadurch das ich weniger spiele, baut sich halt die tilt spannung nicht so sehr auf.
    • Hydrazin
      Hydrazin
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2018 Beiträge: 27
      Hallo,

      der Thread kommt für mich gerade genau richtig, um ein bisschen Psychohygiene zu betrieben. Vor ungefähr 10 Minuten habe ich in einem Tilt, wie ich ihn zuvor noch nie erlebt habe, die Hälfte meiner Bankroll verbrannt. Waren zwar nur 12 $, aber es tut trotzdem weh :deadhappy: . Habe dann die Reißleine gezogen und meinen PS-Account für 12 h gesperrt. Und ich glaube, das werde ich in Zukunft immer und vor allem schon früher machen...

      Das mag Dir jetzt vielleicht nicht wirklich weiterhelfen, aber es hat gut getan....:roto2:
    • Slimer1984
      Slimer1984
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2014 Beiträge: 397
      dieses 12 h sperren find ich auch sinnvoll, so kommt man in seinem tilt wahn nicht dazu , doch ein paar stunden vom handy weiter zu spielen oder so scherze, aber ich befürchte wenn man das 12 h coll out zu oft beantragt, bekommt man eine dauerhafte sperre von stars, oder wie seht ihr das ?!
    • Hydrazin
      Hydrazin
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2018 Beiträge: 27
      Original von Slimer1984
      ...aber ich befürchte wenn man das 12 h coll out zu oft beantragt, bekommt man eine dauerhafte sperre von stars, oder wie seht ihr das ?!
      Also, ich weiß es nicht genau, aber ich glaube nicht, dass PS dann eine dauerhafte Sperre verhängt. Das ganze System ist doch darauf ausgelegt, die Mitglieder dazu zu animieren, so oft wie möglich zu spielen.
    • simonmach1ne
      simonmach1ne
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2010 Beiträge: 26
      Der beste Weg aus dem Tilt ist wohl einfach mal offline zu bleiben bzw. nicht ins Casino zu gehen.

      Spazieren gehen oder generell Sport hilft auch immer, um mal alles zu rekapitulieren was die letzte Session so alles passiert ist.

      Aber 12h. finde ich etwas wenig, meine Pausen liegen da schon oftmals bei 2-3 Tagen min.