profitabelstes (/fischigstes) microstakes format auf PS?

    • Crito4C
      Crito4C
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2014 Beiträge: 30
      Ich habe mehrfach gelesen (und aus eigener Erfahrung wirkt es auch so) als wären die NL microstakes cashgames auf PS die mit den schwersten Gegnern im Vergleich zu anderen Seiten. Manchmal ist es schwer Tische mit über 30% Spieler nach dem flop zu finden, während auf anderen Seiten regelmäßig 50+ vorkommen.
      Auch wenn ich eigentlich lieber cashgames auf PS grinden würde, ist das also eher suboptimal.
      Was sind eure Erfahrungen, oder habt ihr am besten sogar stats dazu, welche Formate auf PS am profitabelsten sind? Wo soll ich mich also einlesen, wenn sich cashgames nicht lohnen?

      SnGs? MTTs? Spin&Gos?

      Danke für die Antworten!
  • 13 Antworten
    • Onken
      Onken
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 4.045
      so wie es sich liest, wird die variante, die du spielst, etwas fishiger.
    • Crito4C
      Crito4C
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2014 Beiträge: 30
      Original von Onken
      so wie es sich liest, wird die variante, die du spielst, etwas fishiger.
      impulsiv wollte ich einen ziemlich guten konter auf gleichem niveau erwidern, habe mich dann jetzt doch dazu entschlossen einfach darum zu bitten den Beitrag zu löschen. Verschwende deine Zeit doch einfach anderswo
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.491
      Wahrscheinlich ist der Spielerpool auf Pokerstars zwar der stärkste, hat aber auch einen Vorteil, nämlich eine viel bessere Tableselection.

      Ich würde dir empfehlen dir mal das Programm "TableScanTurbo" runterzuladen, das kannst du 30 Tage kostenlos testen. Dann scan dein Limit und spiel die Tische wo nur Gegner sind die nur 1 oder 2 Tische spielen ( Das kann man sich anzeigen lassen ) weil das meistens die schlechten Spieler sind.

      So solltest du immer ähnlich gute Tische wie auf den anderen Seiten finden.

      ----------------------------

      MTT sind sehr soft aber da musst du halt auch immer mindestens 7-8 eher 10 Stunden am Stück einplanen können und motiviert sein. Gerade als Einsteiger sehr schwierig von daher wenn dann eher SNG, SpinAndGo würde ich von abraten ( Hohe Varianz und wenig Lernentwicklung ) Aber wie gesagt versuch erstmal den Tipp von oben und ansonsten gilt generell das man am ehesten das Format spielen sollte was einem auch am meisten spaß macht, nicht zuletzt wegen der Motivation.


      Grüße
    • Onken
      Onken
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 4.045
      auf den "ziemlich guten konter" wäre ich neugierig :f_drink:

      aber was willst du hören? profitabel ist nichts(!) auf den mikrostakes. wenn du spaß haben willst, spiel was dir am besten gefällt. wenn du mal richtig geld verdienen willst, spiel was dir am besten gefällt, weil sonst die motivation darunter leidet.

      wenn dir die mikrostakes auf stars zu tough sind, spiel halt wo anders mit deutlich mehr rakeback.

      edit: huch, hab wohl ziemlich lange für meinen post gebraucht. hab den über mir nicht gelesen, als ich den hier abgeschickt habe.
    • pwnsi
      pwnsi
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2018 Beiträge: 24
      Selbst ich als Anfänger kann auf den Mikrostakes lernen und zumindest langsam Gewinne ergrinden. Warum willst du denn gegen Fische spielen? Wo bleibt dein Ehrgeiz gut zu werden oder aus Fehlern zu lernen?
    • Crito4C
      Crito4C
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2014 Beiträge: 30
      @D4niD4nsen ich habe auf jeden Fall schonmal ein tablescan tool benutzt, werde das nochmal versuchen, danke. Ich habe kein Problem mit dem Zeitaufwand von MTTs. Die Formate die ich am wenigsten gespielt habe sind SnGs und Spin and Gos, wobei das immerhin Spielstunden im zweistelligen Bereich sein sollten, meistens mehrere Tische. Ich weiß nicht, ob mich die Varianz großartig stört und wieso "wenig Lernentwicklung" oder was soll das bedeuten? Ich glaube, dass ich erst heraus finden kann ob mir ein Format keinen, oder vielleicht viel mehr Spaß macht, wenn ich mich ernsthaft daran versuche, deshalb versuche ich von vornherein das mit den besten Erfolgschancen zu finden. Mal konkret auf meine Frage bezogen denkst du also, dass MTTs am softesten sind auf PS? Danke für deine Antwort :)

      @Onken nicht viel mehr Inhalt in dieser Antwort, als in deiner Ersten leider. "profitabel ist nichts auf den microstakes" was soll das bitte bedeuten? Definierst du profitabel vielleicht anders als der Duden und es ist bei dir ein fixer dollarbetrag im Monat? Den wüsste ich dann gerne und ich glaube stark, dass es auch da Beispiele gibt die das widerlegen. Wie oben schon beschrieben, muss ich vielleicht erstmal 10k Hände spielen, bis ich weiß ob mir etwas am besten gefällt oder nicht- auf meine Frage geht leider kein Teil deiner Antwort ein

      @pwnsi verstehe nicht so richtig dein Argument. Ich habe schon relativ lange microstakes cashgames auf PS und anderen Seiten gespielt und versuche dabei ständig mich zu verbessern. Gut Poker zu spielen definiert sich durch den Versuch möglichst profitabel zu spielen, daraus ergibt sich ob Entscheidungen gut oder schlecht sind (EV). Valuebettest du dein Set gegen einen fish nicht, weil das ja zu einfach wäre und gehst raus? ?(
    • BigStack83
      BigStack83
      Gold
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 6.808
      Non-Holdem-MTTs
    • Faultier911
      Faultier911
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2011 Beiträge: 310
      Pokerstarategy macht alle 3 tage in den "News" Werbeposts für Spin & Go und schreibt immer wieder, dass man innerhalb kürzester Zeit auf die höchsten Limits aufsteigen kann.
      Das wäre also genau das richtige für dich, denn du schreibst ja:
      Original von Crito4C
      Gut Poker zu spielen definiert sich durch den Versuch möglichst profitabel zu spielen(
      Also musst du weg von den Microstakes (Flaschensammelt hat ne bessere hourly) und rauf auf die höchsten Limits!
    • Crito4C
      Crito4C
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2014 Beiträge: 30
      Original von BigStack83
      Non-Holdem-MTTs
      Danke für die Antwort, habe leider noch nie etwas anderes als NLH gespielt, hast du auch eine Einschätzung innerhalb dieses Formats?
    • Crito4C
      Crito4C
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2014 Beiträge: 30
      Original von Faultier911
      Pokerstarategy macht alle 3 tage in den "News" Werbeposts für Spin & Go und schreibt immer wieder, dass man innerhalb kürzester Zeit auf die höchsten Limits aufsteigen kann.
      Das wäre also genau das richtige für dich, denn du schreibst ja:
      Original von Crito4C
      Gut Poker zu spielen definiert sich durch den Versuch möglichst profitabel zu spielen(
      Also musst du weg von den Microstakes (Flaschensammelt hat ne bessere hourly) und rauf auf die höchsten Limits!
      Den ersten Teil verstehe ich nicht so richtig, ist das sarkastische Kritik an pokerstrategy, oder was willst du damit sagen?
      Zum Zweiten: selbstverständlich ist es nur profitabel höhere Limits zu spielen, wenn man gut genug ist und die entsprechende bankroll mitbringt.
      Außerdem glaube ich, dass auch du missverstehst was ich mit profitabel meine. Profitabel bedeutet irgendetwas über 0 return. "Am profitabelsten" würde demnach bedeuten was am weitesten darüber hinaus geht. Theoretisch kann das 1€ in der Stunde sein, darum geht es aber auch gar nicht in der Frage.
    • BigStack83
      BigStack83
      Gold
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 6.808
      Original von Crito4C
      Original von BigStack83
      Non-Holdem-MTTs
      Danke für die Antwort, habe leider noch nie etwas anderes als NLH gespielt, hast du auch eine Einschätzung innerhalb dieses Formats?
      Nicht wirklich, meine Sample ist auch klein, aber allgemein gesagt: Je weiter das Format von NL Hold'em weg ist, desto planloser agieren die Leute, d. h. entweder total loose-passive oder rumspewen mit crap.
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.353
      Ich würde reguläre Tische spielen.
      Dort kannst Seat und Tableselection betreiben was viel ausmacht.
      Auch sind die anderen Varianten wesentlich launischer, dort kann es gut laufen aber auch extrem schlecht was schwerer zu kompensieren ist.
      Bis NL10 geht es noch dort findet man noch genug Tische mit 30%, erst ab NL10 wird es schwierig weil es allgemein wenig Tische gibt.
      Andere Provider finde ich persönlich besser weil es weniger WTF Momente gibt, "Er hat mit dem Scheiss gecallt und noch getroffen!"
      Weiss nicht woran es liegt ob ihre Software für den Arsch ist oder weil die Leute mehr donken, doch bei Party sehe ich so gut wie nie solche sick Hände wie auf Stars.
    • nbchiller
      nbchiller
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2010 Beiträge: 5.893
      Original von Mar0
      Weiss nicht woran es liegt ob ihre Software für den Arsch ist oder weil die Leute mehr donken, doch bei Party sehe ich so gut wie nie solche sick Hände wie auf Stars.
      No idea what you're talking about.

      :coolface: