Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

530$ prog

    • FlySociety
      FlySociety
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2011 Beiträge: 515
      Moin,
      ich weiss nicht genau ob hier noch sehr viel los ist aber ich wollte mal ein paar meinungen zu einer gestrigen hand aus dem 530$ progressive hören.
      muss auch leider mit handy posten aber versuchs so ordentlich wie möglich.

      Hero am button mit 155 k und Ac10c
      Villain UTG+4 mit ca. 166k stack

      Blinds 1500/3000

      Villain opend auf 6800
      Hero calls
      sb calls
      bb calls

      Flop: (pott ca 30k)
      Ad Kd 2c

      sb check bb check villain check Hero bets 12350 sb fold bb fold Villain raist auf 26k Hero calls.

      Turn:
      As

      Villain bets 40k Hero calls

      River:
      6c

      Villain geht all in hero calls und villain zeigt
      66


      Mir gehts hier nur ums postflop play also keine antworten wie musst du squeezen o.ä. bitte.
      Sieht meine Flop bet so schwach aus, dass er super low equity bluffs oop auspackt ?
      Kann/sollte man zu einem zeitpunkt folden ?
      Flop nochmal raisen ? ich geb ihm da eig nie Aq/aj oder ein set, da 4 handet.hatte ihn mehr auf einem random fd oder qj/j10 hände.
      reads zu villain gabs nicht viele.aggresiver däne der allerdings schon 1-2 mal den flop als pre aggressor als check/raise oop gespielt hat ( ohne showdown) .

      bin dankbar für denkanstösse.
  • 7 Antworten
    • dev209
      dev209
      Platin
      Dabei seit: 26.05.2006 Beiträge: 3.167
      um Equity zu folden zu bekommen (multiway) is die flopbet imo besser als der checkbehind, Das Board favooured halt nur sehr stark den openraiser (du hast kein AK, KK, AA..)

      as played call flop und call turn

      Am River mag ich persönlich in nem KO drauf zu achten wer den größeren Stack hat. Wenn die Stacksizes umgekehrt sind, würd ich tendzeill callen, da du ja den Bounty kassierst. Falls der Gegner dich covered is es imo ein klarer Fold für mich.

      wäre interessant was Villain für ein Spieler ist... vs nen random find ich es as played gut bis zum River, da folde ich... seh ihn hier nichts schwächeres drei mal so feuern...

      btw nimm mal den Spoiler raus...
    • DamnNIT
      DamnNIT
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2013 Beiträge: 141
      ich denke, ich würde hier am flop schon die entscheidung treffen, entweder ich calle ihn down, wenn der flush nicht kommt, oder ich folde, ganz einfach, weil villain 4way nur stark polarisiiert x/r, also 2pair+ oder (semi)bluff.
      die frage ist dann warum sollte villain im 4way als third-to-act, seine monster überhaupt c/x, er will ja am flop equity realisieren und protecten, zudem sollte er mit gameplan schon den großteil seiner valuehände cbeten um seine range zu protecten. noch hinzu kommt, dass du mit deinem A nen großteil seiner nutrange und imo die sinnvollste checkraise hand - topset, blockst. insofern find ich den downcall absolut solid.
    • glissario
      glissario
      Black
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 2.986
      Original von DamnNIT
      noch hinzu kommt, dass du mit deinem A nen großteil seiner nutrange und imo die sinnvollste checkraise hand - topset, blockst. insofern find ich den downcall absolut solid.
      Wieso sollte top Set die sinnvollste c/r Hand sein?
    • DamnNIT
      DamnNIT
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2013 Beiträge: 141
      Original von glissario
      Original von DamnNIT
      noch hinzu kommt, dass du mit deinem A nen großteil seiner nutrange und imo die sinnvollste checkraise hand - topset, blockst. insofern find ich den downcall absolut solid.
      Wieso sollte top Set die sinnvollste c/r Hand sein?
      weil AAA mögliche callingrange von villains blockt und wir anders als mit bottomset, twopair, toptop nicht befürchten müssen, dass, wenn durchgechecked wird, wir ausgecoolert werden. im gegenteil. wir wollen, dass villains ihre sets, fulls und twopairs finden.
    • glissario
      glissario
      Black
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 2.986
      Ich hab den Post jetzt 10 Mal gelesen, verstehe es aber inhaltlich nicht :D
      Problem ist ja, dass nur eine Person (Villain) stabben kann. Geht da nicht schon gut value von Händen flöten, die die die blinds halten, die am Flop stärker sind als am turn? Und wieso fe mit der hand aufbauen, wieso nicht c/c?

      Finde aa nicht sehr geeignet für c/r - weiß aber auch nicht, ob ich value (oder überhaupt) diese Textur c/r möchte und muss
    • DamnNIT
      DamnNIT
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2013 Beiträge: 141
      arrgh, du argumentierst gegen ne x/r range, aber villain hat nun mal eine und wenn die nicht nur aus bluffs bestehen soll, dann müssen wir uns doch fragen womit er es riskiert cbet-value aufzugeben und es riskiert seine gegner kostenlos den turn sehen zu lassen. er riskiert es imo am wahrscheinlichsten mit 'ner hand von der sich 1. nicht viel value verspricht, (wenn jemand einen K hält bezahlt er nur eine street) und 2. bei 'ner hand die am wenigsten befürchten muss von einer kostenlosen turnkarte ausgedrawed zu werden, bzw. dann immer noch einen ordentlichen redraw hat.

      also die frage an dich, wenn villain x/r, welche valuerange würdest du ihm denn geben, wenn nicht topset?
    • glissario
      glissario
      Black
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 2.986
      Wenn Monsterdraws zählen, dann QdJd, wenn nicht, dann KK