Fl 0.05/0.10

    • Timboruim
      Timboruim
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 2
      Moin,
      seid einiger Zeit spiele ich bei Party auf dem kleinsten Limit (FL 05/10 Ct) und komme da einfach nicht weg. Ich spiele ziemlich tight und halte mich an die "Regeln" aus der Bronzesektion. Odds and Outs etc. habe ich auch relativ gut drauf. Sowieso verbringe ich relativ viel Zeit mit Theorie. Woran kann das nun liegen? Spielen einfach bei Party zu viele Leute den gleichen Stil, also den von PS erlernten, oder ist das einfach ne' Sache der Varianz und ich sollte noch mehr Geduld zeigen? (Reichen da ca. 1000 Hände überhaupt aus zur Beurteilung)
      Hoffentlich könnt ihr mir da weiterhelfen...
  • 6 Antworten
    • DrKaputnik
      DrKaputnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 3.541
      spiel .10/.20 soweit ich weiß ist der rake auf dem limit grad für beginner nicht schlagbar. kann sich aber auch geändert haben. keine ahnung.
      versuche aber immer dein spiel zu verbessern
    • Bernasconi
      Bernasconi
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 441
      Ich hänge gerade bei 65-75$ seit einigen Wochen. das ist normal. Ich habe gestern 500 Hände gespielt. Zuerst auf +5$, dann wieder 4.90$ runter. Das ist ganz normal. Wenn du jetzt in deinen 1000 Händen 2$ Gewinn gemacht hast bis jetzt, ist das bereits ein sehr guter Wert. Also einfach nach theorie Spielen und dann sollte sich die Varianz ausgleichen.

      Ich würde sagen ab 50k kann man eine tendenz sehen. Ich selbst habe auf PP erst 11k und mache mir über meine Winrate echt noch keine Sorge. Solange Geld da ist, einfach (richtig) spielen. Bei 50k Händen kannst du mal deine Stats posten.
    • Xybb
      Xybb
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2007 Beiträge: 8.134
      Also 1000 Hände sagen erstmal gar nichts aus. So ab 10k Händen lassen sich Tendenzen erkennen. Noch dazu ist breakeven Spieler auf 0.05/0.1 gar nicht so schlecht: Zwar sind die andern Spieler enorm schlecht, allerdings ist der Rake verhältnismäßig hoch. Steige daher besser gleich auf 0.1/0.2 auf.

      Feedback über dein Spiel kannst du im Übrigen auch ganz gut im Handbewertungsforum bekommen, indem du dort einfach ein paar Hände postest bei denen du dir unsicher warst.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Wenn du dich an die "Regeln" aus der Bronzesektion halten würdest , wüsstest du das du auf 0,10/0,20 einsteigen sollst und nicht auf 0,05/0,10 ...
    • MaxPower83
      MaxPower83
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2007 Beiträge: 834
      also wenn du dich wunderst, dass du nach 1k händen "noch" im gleichen Limit bist, hast du wahrscheinlich nur schnell die strategie-sektion gelesen und gleich gespielt. Limits zu schlagen dauert schon einiges länger als 1k Hände, wobei man das in den micro-limits schon schneller schaffen kann als in den höheren.

      Hier im Forum steht auch viel interessantes und hilfreiches. Wie oben gesagt sind Handbewertungsforen immer ne gute Sache, aber auch viele anderen Themen werden dir sicher weiterhelfen. Wenn dir erstmal klar ist, dass man nicht in 1 oder 2k händen durch die Limits rasen musste, kannste ganz anders ans spiel rangehen. jetzt musst du ja das Gefühl haben, dass jemand hinter dir steht und dir eine überzieht, wenn du nicht schnell genug aufsteigst ;)

      so wie du es beschreibst, machste zwar Gewinn, aber für deinen Geschmack zu langsam. Von daher läuft eigentlich alles im grünen Bereich, Gedanken musst du dir net machen. Kannst ja mal ausrechnen, wie viele Big Bets (10cent) du auf 100 Hände gemacht hast. Wenn der Wert ab 2 aufwärts (oder ist es in dem Limit eher mehr?) liegt, biste voll im Soll
    • Timboruim
      Timboruim
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 2
      Vielen Dank für eure Antworten!
      Habt mir weitergeholfen.
      Machts gut!