Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Der nächste Schritt als Micro Grinder

    • Swo0op
      Swo0op
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2016 Beiträge: 109
      Hallo Community

      Seit einiger Zeit bin ich 6-Max Micros am grinden und bin nach ca. 50k Händen mit 8BB/100 von 2NL-Zoom auf 5NL-Zoom aufgestiegen. Auf 5NL-Zoom läuft es aber nicht mehr so rund wie auf 2NL. Nach ca. 25k Händen bin ich noch knapp 1.5BB/100 im grünen Bereich aber das reicht mir nicht. Auch wenn laut PT4 einiges an runbad dazukommt und das sample relativ klein ist, sind die Gegner auf diesem Level gefühlt um einiges besser als auf 2NL. Bisher habe ich mir das Spiel nur mit gratis Inhalten beigebracht. Tutorial von Paxis wie auch Peter Clarks Videos auf Youtube waren sehr hilfreich. Jetzt würde ich gerne den nächsten Schritt gehen und suche nach guter Lektüre um mein Spiel zu verbessern. Beim Googeln bin ich auf Pete Clarks "The Grinders Manual" gestossen. Kennt jemand dieses Buch und kann es weiterempfehlen? Gibt es sonst noch gute Lektüren oder Webseiten mit denen jemand gute Erfahrungen gemacht hat?

      Wäre froh um ein paar Tipps und viel Glück an den Tischen!
  • 18 Antworten
    • Pokamon
      Pokamon
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 494
      habs kürzlich gelesen, gute wahl.
    • Renne01
      Renne01
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 4.592
      Ich hab von dem Buch noch nie was gehört. Falls es gut ist, lass es uns wissen (kurzes Feedback wär nett).

      Was ich dir empfehle, ist, dich schön langsam ein bisschen an Mathe ranzuwagen. Dabei hilft dir zb. "Analytical NL Hold'em" von Thomas Bakker. Wenn du das durcharbeitest und dir die Formeln vll. in Excel zurechtbastelst, bringt das schon ordentlich was.
    • RomeoXavierRNMD
      RomeoXavierRNMD
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 30
      Das Buch ist perfekt, um die Fundamentals zu erlernen. Damit hast du eine gute Basis, um dann die fortgeschrittenen Vids zu verstehen.

      Schreib mir mal ;-)
    • Talisker74
      Talisker74
      Gold
      Dabei seit: 17.08.2009 Beiträge: 1.406
      Spielst du getrackt?
      Wenn ja kriegst du hier genügend content um aufzusteigen

      Schau dir mal den Pinguin Content von Samy an
    • Swo0op
      Swo0op
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2016 Beiträge: 109
      @Renne: Die Grundlagen zur "Pokermathe" kenne ich. Es ist mir aber auch klar, dass ich dazu noch viel zu lernen habe. Du denkst also, dass ein mehr oder weniger Anfänger bereits von erweiterter "Pokermathe" profitieren kann? Wenn ich daran danke update ich den Thread nachdem ich das Buch durchgearbeitet habe.

      @RomeoXavierRNMD: Hast eine Nachricht.

      @Talisker74: Mit getrackt meinst du sowas wie PT4? Falls ja, spiele ich getrackt. Ich habe gelesen, dass er im Buch auf einige HUD Stats eingeht. Wie relevant ist das aber auf 2 und 5NL Zoom? Die grössten Hände-Samples die ich von Spielern habe ist nach etwa 80k Händen bei ca. 350-400 Händen und da kann man doch nichts relevantes rauslesen?
    • Renne01
      Renne01
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 4.592
      Auf den Micros brauchst du noch kein Mathe. Wenn du aber schon mal damit anfängst, kommst du schneller vorwärts. Mathe kann einen schon mal die Lust nehmen. Lass dich also nicht unterkriegen und geh es ruhig langsam an. Rangethinking ist ja auch ein Thema, mit dem man sich endlos beschäftigen kann. Mathe hilft dabei. :)

      Mit getrackt, meint er vermutlich, ob du Strategypoints generierst, um einen höheren Status freizuschalten. Denn auch auf ps.de gibts guten Content, den du dir anschauen kannst, wenn du einen höheren Status bekommst.

      LG
    • Swo0op
      Swo0op
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2016 Beiträge: 109
      @Renne01: Damit angefangen habe ich schon. Ich denke das Thema wird später um so wichtiger um erfolgreich eigene Strategien zu entwickeln. Wird sicher im Auge behalten...

      Leider kann ich keine Strategypoints erspielen, da ich mich erst nach den Pokerseiten auf Pokerstrategy registriert habe.
    • Renne01
      Renne01
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 4.592
      Das ist dann dumm gelaufen. Du kannst dir einen höheren Status kaufen oder anderswo Content besorgen. Möglichkeiten gibts ja genug. Viel Erfolg. :)
    • Woerni
      Woerni
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 1.673
      Wenn Du bei einer Sample von 80k Händen nur 400-500 Hände von ein paar Spielern hast, gehe ich davon aus, dass Du Zoom spielst.

      Bitte korrigiert mich, aber ich bin der Meinung, dass die Reg Tische besser zum üben sind. Du hast zum einen mehr Zeit zum überlegen und zum anderen kannst Du auch schon mal versuchen in Ruhe deine Gegner am Tisch zu kategorisieren und auch gegen die verschiedenen Typen einen Gameplan zu erstellen.

      Rakeback sollte ja keine Rolle mehr spielen.

      Original von Renne01
      Das ist dann dumm gelaufen. Du kannst dir einen höheren Status kaufen oder anderswo Content besorgen. Möglichkeiten gibts ja genug. Viel Erfolg. :)
      Ich finde, dass die Preise für das erhöhen des Status zu hoch sind. Da finde ich mehr gleichwertiges direkt auf Youtube und da für umsonst. Wenns billiger wäre, würde sogar ich mal darüber nachdenken.
    • Swo0op
      Swo0op
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2016 Beiträge: 109
      Original von Woerni
      Wenn Du bei einer Sample von 80k Händen nur 400-500 Hände von ein paar Spielern hast, gehe ich davon aus, dass Du Zoom spielst.
      Genau ich spiele Zoom.

      Original von Woerni
      Bitte korrigiert mich, aber ich bin der Meinung, dass die Reg Tische besser zum üben sind.
      Es kommt wohl darauf an was du üben willst. Die Reg Tische sind wahrscheinlich profitabler aber auf Zoom spielst du halt viel mehr Hände pro Stunde und wenn du max. 1 bis 2 Tische spielst hast du auch meistens genügend Zeit nachzudenken.
    • Woerni
      Woerni
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 1.673
      Ok, wenn Du das sagst. :f_drink:

      Du ballerst auf Zoom halt deine Hände durch, wobei Du bei den Reg Tischen die Action auch verfolgen kannst/ musst wenn Du nicht mehr in der Hand bist. Könnte auch ziemlich hilfreich sein.
    • EnjoyYourWipeouts
      EnjoyYourWipeouts
      Silber
      Dabei seit: 22.12.2008 Beiträge: 8.047
      dann spiel doch reguläre tische, du spast :megusta:
    • Woerni
      Woerni
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 1.673
      Das wenn Du zu mir gesagt hättest.
    • EnjoyYourWipeouts
      EnjoyYourWipeouts
      Silber
      Dabei seit: 22.12.2008 Beiträge: 8.047
      bitte? :pcuser:
    • Swo0op
      Swo0op
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2016 Beiträge: 109
      Original von Woerni
      Du ballerst auf Zoom halt deine Hände durch, wobei Du bei den Reg Tischen die Action auch verfolgen kannst/ musst wenn Du nicht mehr in der Hand bist. Könnte auch ziemlich hilfreich sein.
      Das stimmt schon. Wenn man abr z.B. Preflop Ranges üben will, ist Zoom mMn viel besser geeignet. Klar sollte man je nach Gegner die eigene Range anpassen. Bei Zoom kann man aber eine Art Mittelwert finden und sich einprägen den man je nach Situation anpassen kann.
    • Woerni
      Woerni
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 1.673
      Ich bin vor einigen Wochen von Zoom auf Reg gewechselt und habe seitdem gefühlt ein wesentlich effektiveres Poker gespielt. Ranges lernt man so oder so, egal was ich spiele. Anpassungen zu den Player Types zu machen, geht auf jeden Fall besser, weil Du die Spieler eben länger an den Tischen hat. Du musst nicht ständig umdenken. Ich denke, es kommt vielleicht auch darauf an, wie Du deine Zukunft siehst. Wenn Du lieber schnell Grinden willst, dann ist Zoom evtl. besser. Wenn Du aber auch Live pokern willst und evtl. die ganz hohen Limits (da ist auf Zoom weniger los) spielen willst, dann denke ich sind die Reg Tische zum lernen besser.
    • Superior1712
      Superior1712
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2017 Beiträge: 41
      Ganz ehrlich? Schmeiss alle Bücher und Blogs weg.
      Für mich persönlich, hab ich mit dem Wissen aus Büchern und Blogs viel Mist mir zusammen gespielt und gereimt. Hab gelesen, GRinders manual, Small stakes poker cash game von J. little, theory of poker david sklansky.
      Alles gelesen im Internet was ich fand an Blogs, Blackrain79, doug polk youtube channel, upswing poker blog, bestpokercoaching blog,
      Wirklich angefangen profitabel zu spielen und aufzusteigen und mir eine Basis aufzubauen lief erst nach dem Einsteigerkurs hier.
      Wenn ich könnte, würd ich alles löschen an Pokerwissen, ausser die Regeln.
      Den Einsteigerkurs 1 zu 1 nach spielen. Wirklich 1 zu 1. Keine Gedanken selber machen, jede Hand 1 zu 1 spielen. Wenn unklar ist im Forum posten und das jeden Tag stur aufs neue. Damit steigt man sicherlich auf, auf nl5 und selbst dort spielst mit den basics garantiert break even. Und darauf kann man dann aufbauen und seine Strategie und Spiel anpassen. Denke auch mit Hilfe von der Seite hier und/oder einem Forum.
      Das wichtige ist wohl einfach stur ABC Poker spielen zu lernen, ohne zu tilten oder Entscheidungen aus dem Bauch heraus zu treffen und darauf kann man aufbauen. IMO
    • CptJokerFish
      CptJokerFish
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2017 Beiträge: 897
      Original von Superior1712
      Ganz ehrlich? Schmeiss alle Bücher und Blogs weg.
      Für mich persönlich, hab ich mit dem Wissen aus Büchern und Blogs viel Mist mir zusammen gespielt und gereimt. Hab gelesen, GRinders manual, Small stakes poker cash game von J. little, theory of poker david sklansky.
      Alles gelesen im Internet was ich fand an Blogs, Blackrain79, doug polk youtube channel, upswing poker blog, bestpokercoaching blog,
      Original von Superior1712
      Wenn ich könnte, würd ich alles löschen an Pokerwissen, ausser die Regeln.
      Den Einsteigerkurs 1 zu 1 nach spielen. Wirklich 1 zu 1. Keine Gedanken selber machen, jede Hand 1 zu 1 spielen.
      Trollst du? :thinking:

      Falls ja: :f_drink:

      Falls nein: :yaoming:

      Du solltest die Bücher durcharbeiten und nicht nur lesen ....
      Für Microstakes-Spieler ist meiner Meinung nach the grinders manual das beste was es gibt. Ich denke gut wäre es Paxis Strategie zu lernen bis man auf NL2 winning player ist und dann selber viel über das Spiel nachdenken und parallel the grinders manuel durcharbeiten.

      Ein Skype m8 von mir ist nach ~3 Monaten von NL2 auf NL10 aufgestiegen und der hat am Anfang wirklich unfassbar schlecht gespielt. Wobei schlecht ist schon noch viel zu Nett ausgedrückt. xD

      Ich hatte ihm ein paar mal zugeschaut und ein paar Sachen erklärt und ihm the grinders manuel zugesendet. Zu der Zeit hatte ich noch HU Hyper gespielt und hatte auch nur ziemlich wenig Ahnung von cash game. Aber alles zusammen hat anscheinend gereicht das er auf NL10 aufsteigen konnte.