Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

[NL10 - NL25] AQ Squeeze

    • Grossmeiseter
      Grossmeiseter
      Gold
      Dabei seit: 15.10.2007 Beiträge: 3.134
      Hero (SB): $16.21 (162.1 bb)
      BB: $15.13 (151.3 bb)
      UTG: $12.61 (126.1 bb)
      MP: $12.86 (128.6 bb)
      CO: $9.83 (98.3 bb)
      BTN: $12.09 (120.9 bb)

      Preflop: Hero is SB with :Qd: :Ac:
      UTG raises to $0.30, 2 folds, BTN calls $0.30, Hero raises to $1.50, 2 folds, BTN calls $1.20

      Flop: ($3.40) :5c: :8d: :Qc: (2 players)
      Hero bets $1.30, BTN raises to $2.90, Hero calls $1.60

      Turn: ($9.20) :Th: (2 players)
      Hero checks, BTN checks

      River: ($9.20) :4d: (2 players)
      Hero bets $10.05, BTN folds

      Results:
      $9.20 pot ($0.41 rake)
      Final Board: :5c: :8d: :Qc: :Th: :4d:
      Hero mucked :Qd: :Ac: and won $8.79 ($4.39 net)
      BTN mucked and lost (-$4.40 net)



      Preflop: AQ gegen 2 villains oop zu callen gefällt mir nicht wirklich, ich denke der Squeeze ist hier Profitabler. Callt ihr gegen den UTG raiser nur? Ist das sizing vom squeeze gut?

      Flop: Am Flop treffe ich Top pair und habe jetzt die information das UTG keine Premium Hand hatte. Gegen BTN wäre ich bereit mit TPTK bei dem board runout 3mal for value zu betten und erwarte dann eigentlich calls von AQ,KQ,QJs, und ab und zu JJ , KK und AA schliesse ich hier erstmal aus bzw. discounte sie stark.
      Ich bette den Flop bewusst klein, weil ich mir die Möglichkeit geben will aus der Hand rauszukommen und Protection gegen einen villain eher weniger wichtig ist. Ausserdem soll villain mit Tx,Qx und irgendwelchen pockets einfache calls haben. Leider kommt es zum raise am flop und ich entscheide mich bei villains sizing für einen call, mit der intention den Turn zu X/f. Ich sehe einfach keine valuehand die so spielt welche ich beat haben kann und zu oft wird in diesen scenarien dann einfach das Set gezeigt. Selbst wenn villain ab und an einen FD hätte wäre mein Fold dennoch in Ordnung IMO.

      Was haltet ihr davon?

      TURN: X/X gibt es nichts mehr zu sagen ausser dass ich erst recht gefoldet hätte wenn die T kommt weil sie offensichtlichen draws wie JTs SD value gibt und komische Hände wie 97s,J9s plötzlich eine Straße haben.

      River: Hier stehe ich vor der Entscheidung meine Line consistent zu halten und zu X/C oder selbst for value zu betten. Ich entscheide mich für die Valuebet weil ich eigentlich keine Hand bei viallain sehe die am Turn behindchecken würde , die ich nicht shclage und ab und zu sieht man mal Qx, JJ am flop raisen und dann den pot protecten. Zudem findet Villain vielleicht sogar mit Tx einen Herocall und hofft auf busted FD oder so.

      Was würdet ihr machen?
  • 9 Antworten
    • Debtor985
      Debtor985
      Einsteiger
      Dabei seit: 31.08.2017 Beiträge: 380
      Pre kann man squeezen, aber du spielst dann oft postflop vs 2 OOP, das ist nicht unbedingt einfach. Squeeze und Sizing ist gut, aber du musst aber postflop auch ohne Hit weiterspielen können bzw auf den richtigen Boards durchbarreln und deinen Rangevorteil ausspielen.

      Der Flop gehört schon zu den besseren die wir mit AQ treffen. Q72 wäre noch schöner, aber Q58 FD geht auf jeden Fall klar. Du sizest Flop klein um noch aus der Hand rauszukommen? Du solltest innerlich schonmal broke gehen, bist doch meilenwert vorne gegen die ganzen dominierten Queens, OESDs, FDs. Wenn er Set oder Twopair hat dann sei es so, aber du bist hier Top of Range und solltest gucken dass du die Kohle reinkriegst, du bist gegen die Range ultra weit vorn. Von daher hätte ich den Flop einfach ge3bettet, gibt viele Turnkarten die uns nicht gefallen. Du blockst leider den NFD wodurch die Bluffinrange etwas kleiner wird, aber trotzdem gehen wir hier immer broke. Callen geht auch, dann solltest du aber Turn oft mal groß donken auf Blank um ihm keine Freecard zu geben. Qx callt eh, die Draws werden oft checken und realisieren weil du genau Qx reppst. Die Raisesize sieht übrigens fischig aus, ist oft Toppair oder random Cards. Also for Value 3betten und ihn Fehler machen lassen. Gegen ein Set kommst du hier nicht mehr raus.

      Darfst niemals den Flop folden, das ist ein squeezed Pot und kein single raised Pot.

      River solltest du kleiner sizen für thin Value von Tx und Qx, A8 whatever. Du isolierst dich mit dem großen Sizing gegen starke Holdings, 76s hat dich jetzt crushed.
    • Grossmeiseter
      Grossmeiseter
      Gold
      Dabei seit: 15.10.2007 Beiträge: 3.134
      Ich will hier offentsichtlich nicht gegen 2 oop spielen deswegen die 3B, gerade wenn ich von UTG gecallt werde muss ich doch auf der Hut sein. Gegen die UTG callingrange ist AQ mehr oder weniger ein bluff.

      Dominierte Qx hände raisen in der Regel nicht. Sobald ein raise im Spiel ist bin ich alles andere als Meilenweit vorne. Wenn ich den Flop jamme gibt es keine seriöse range gegen die das Profitabel sein kann imo. Davon auszugehen das hier Qx wild am flop broken will entspricht doch nicht der realität.
    • Debtor985
      Debtor985
      Einsteiger
      Dabei seit: 31.08.2017 Beiträge: 380
      Original von Grossmeiseter
      Ich will hier offentsichtlich nicht gegen 2 oop spielen deswegen die 3B, gerade wenn ich von UTG gecallt werde muss ich doch auf der Hut sein. Gegen die UTG callingrange ist AQ mehr oder weniger ein bluff.

      Dominierte Qx hände raisen in der Regel nicht. Sobald ein raise im Spiel ist bin ich alles andere als Meilenweit vorne. Wenn ich den Flop jamme gibt es keine seriöse range gegen die das Profitabel sein kann imo. Davon auszugehen das hier Qx wild am flop broken will entspricht doch nicht der realität.
      Ja, aber nach dem Squeeze kriegst du trotzdem oft genug Calls und musst postflop spielen.

      Du sollst den Flop nicht jammen, du sollst entweder 3bet/broken oder callen, aber niemals nie folden. Ich bin ja sonst auch ein Freund von exploitiven Folds aber in dem Spot zu folden ist schon übertrieben nitty und default einfach viel zu weak. Er raist hier auch mal random Hands mit SD Value und Qx gegen deine perceived Overcards , ist son klassisches Inforaise. Gerade Fische denken wenn du Flop klein sized, dass du eher weak bist oder raisen Qx für Value. Hab da schon die kuriosesten Hände in der Raisingrange gesehen. Und die Size sieht alles andere als reggish aus.
    • Grossmeiseter
      Grossmeiseter
      Gold
      Dabei seit: 15.10.2007 Beiträge: 3.134
      Ja deswegen calle ich ja auch, aber da ist doch gar kein raum mehr für eine 3Bet und ich sehe auch keinen sinn darin zu raisen. Isoliere mich damit einfach zu oft gegen besseres. Am Turn sieht es doch auch komplett anders aus, wenn villain hier jammt habe ich imo keinen +ev call und ich bin auch nicht Top of my range am Turn sondern das ist doch eher das schlechteste was den FLop b/c spielt.
    • Assassin85
      Assassin85
      Black
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 1.843
      bin da ganz bei debtor985! :f_drink:

      wie er schon sagte, Q72s wäre schöner als Q85s, ABER default gibt es hier keine 2pair bei Villian und dich schlagen nur die Set-kombos mit 55 und 88 und das is sehr überschaubar.
      das :Ac: stört halt leider ein bißchen, weil es seine semi-bluffs die hier raise/broken reduziert, aber dennoch ist das fix ein cbet/broke Flop und wenn wir mal vs Set laufen, dann is es halt so und abhacken und weiter gehts.
      wenn du hier dein postflop play so aufbaust vom sizing und allem das du wie du sagst noch den fold findest und dir alles dafür zurechtlegst, dann bist du entweder moneyscared, zu nitty oder einfach in nem sicken downswing und deswegen paranoid und siehst nur noch nuts bei Villian ;)

      reraise flop oder lead blank wie debtor gesagt hat, sind beides valide lines und gut.
      nur nicht folden bzw XF!

      River is imo Katastrophe, weil as played hat Villian weak Qx or worse und dagegen will ich doch nicht potsizen oder leicht overbetten.
      damit gebe ich Villian viel zu leicht die Chance noch zu folden.
      würde max 2/3, eher ~1/2 damit eben fix auch alle Tx Kombos die Flop (semi-) bluffraised haben auch callen neben den QJ/QK Kombos.

      pre: bin ich auch eher für SQ als für flat und sizing mit x5 is mehr als groß genug und eh schon an der oberen Grenze imo.
    • Vyra
      Vyra
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2008 Beiträge: 6
      Wahnsinn...wenn ich diesen Thread lese, dann wird mir immer mehr bewußt, daß ich wohl niemals ein erfolgreicher Spieler sein werde. Seit über einem Jahrzehnt spiele ich, schaue mir seit Jahren Coaching-Videos an, lese aufmerksam Artikel hier, lese gern Analysen wie diese.
      Aber: ich verstehe nur Bahnhof, kann Theorie nie am Tisch anwenden.
      Seit 2005 spiele ich Micros...sowohl CG als auch SnGs und MTTs. Seitdem mehrere tausend Dollar im Minus. Ich will darüber überhaupt nicht jammern, aber es scheint, als wäre ich für dieses Spiel nicht geschaffen.
      Es macht mir unheimlich Spaß, trotz dessen, daß es mich extrem frustriert, da ich nie wirklich positive Sessions habe.

      Und dieser Thread beweist es mir. Ich habe keine Ahnung, wie man diese Gedankengänge produziert.
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 6.442
      Original von Vyra
      Wahnsinn...wenn ich diesen Thread lese, dann wird mir immer mehr bewußt, daß ich wohl niemals ein erfolgreicher Spieler sein werde. Seit über einem Jahrzehnt spiele ich, schaue mir seit Jahren Coaching-Videos an, lese aufmerksam Artikel hier, lese gern Analysen wie diese.
      Aber: ich verstehe nur Bahnhof, kann Theorie nie am Tisch anwenden.
      Seit 2005 spiele ich Micros...sowohl CG als auch SnGs und MTTs. Seitdem mehrere tausend Dollar im Minus. Ich will darüber überhaupt nicht jammern, aber es scheint, als wäre ich für dieses Spiel nicht geschaffen.
      Es macht mir unheimlich Spaß, trotz dessen, daß es mich extrem frustriert, da ich nie wirklich positive Sessions habe.

      Und dieser Thread beweist es mir. Ich habe keine Ahnung, wie man diese Gedankengänge produziert.
      Also wenn du Spaß am spiel hast dann läßt sich das schon lernen😀. Inhaltlich gibt's weiter nichts zu sagen, Stimme meinen Vorpistern voll zu
      Lg herbsch
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 6.442
      Original von Vyra
      Wahnsinn...wenn ich diesen Thread lese, dann wird mir immer mehr bewußt, daß ich wohl niemals ein erfolgreicher Spieler sein werde. Seit über einem Jahrzehnt spiele ich, schaue mir seit Jahren Coaching-Videos an, lese aufmerksam Artikel hier, lese gern Analysen wie diese.
      Aber: ich verstehe nur Bahnhof, kann Theorie nie am Tisch anwenden.
      Seit 2005 spiele ich Micros...sowohl CG als auch SnGs und MTTs. Seitdem mehrere tausend Dollar im Minus. Ich will darüber überhaupt nicht jammern, aber es scheint, als wäre ich für dieses Spiel nicht geschaffen.
      Es macht mir unheimlich Spaß, trotz dessen, daß es mich extrem frustriert, da ich nie wirklich positive Sessions habe.

      Und dieser Thread beweist es mir. Ich habe keine Ahnung, wie man diese Gedankengänge produziert.
      Also wenn du Spaß am spiel hast dann läßt sich das schon lernen😀. Inhaltlich gibt's weiter nichts zu sagen, Stimme meinen Vorpostern voll zu
      Lg herbsch
    • pwnadine
      pwnadine
      Silber
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 2.111
      reraise flop und broken, ganz einfach aus dem Grund das Leute nicht nur nuts weiterspielen , du lässt einfach value liegen es wird auch mit schlechteren händen gebroked von villians in dem Spot.