Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Adrenalin Lieferengpässe - Alternativen?

    • Renne01
      Renne01
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 4.616
      Hey.

      Ein Freund von mir hat eine Bienengiftallergie und muss daher im Fall der Fälle Adrenalin spritzen. Nun wollte er gerade Nachschub holen und musste erfahren, dass man derzeit keine Spritzen bekommen kann, weil diese in ganz Österreich und auch im Ausland ausverkauft seien, warum auch immer. Er hat noch eine in Reserve, also normal halb so wild. Allerdings frag ich mich, was man tun kann, wenn man gestochen wird und keine Spritze zur Hand hat.

      Wie wirkt Adrenalin denn genau? Kommt es zur Blutdruckerhöhung und Pulserhöhung um das Blut durch auftretende Gefäßverengungen durchzupumpen? Kortison gibt man zusätzlich um die Immunantwort zu unterdrücken. Wenn man nun beides nicht hat oder zumindest kein Adrenalin, was tut man dann bzw. welche Medikamente könnten sonst helfen? Was würden die Ärzte machen, um dem Patienten zu helfen, wenn sie kein Adrenalin hätten? Ich denke dann an sowas wie Ephedrin mit Koffein und Aspirin in höherer Dosis und an kalte Duschen oder Eisbad.

      Danke. :)
  • 7 Antworten
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 16.622
      Kannst nicht viel machen und sofort ein Arzt rufen...

      Verhaltensweisen bei Anaphylaxie:
      Auslöser entfernen (bspw. Bienenstachel)
      Notfall-Medikamente anwenden (z.B. Autoinjektor, Antihistaminikum, Kortisonpräparat)
      Notarzt rufen
      enge Kleidungsstücke entfernen
      bei Atemnot: sitzende Haltung
      bei Schocksymptomen: Schocklagerung
      bei Bewusstlosigkeit: stabile Seitenlage
      Lebenszeichen kontrollieren
      bei fehlenden Lebenszeichen: Wiederbelebungsmaßnahmen einleiten
    • JakeH4rper
      JakeH4rper
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2011 Beiträge: 4.855
      Original von Renne01
      Wie wirkt Adrenalin denn genau? Kommt es zur Blutdruckerhöhung und Pulserhöhung um das Blut durch auftretende Gefäßverengungen durchzupumpen? Kortison gibt man zusätzlich um die Immunantwort zu unterdrücken. Wenn man nun beides nicht hat oder zumindest kein Adrenalin, was tut man dann bzw. welche Medikamente könnten sonst helfen? Was würden die Ärzte machen, um dem Patienten zu helfen, wenn sie kein Adrenalin hätten? Ich denke dann an sowas wie Ephedrin mit Koffein und Aspirin in höherer Dosis und an kalte Duschen oder Eisbad.

      Danke. :)

      Ähm und da fragst du/ihr lieber in einem Pokerforum nach, als einfach mal zum Arzt zu gehen und sich aufklären zu lassen?
    • Renne01
      Renne01
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 4.616
      Ähm, ist das nicht der Thread, in dem auch medizinische Themen richtig aufgehoben sind? Mein Freund geht schon zum Arzt. Da musst du dir keine Sorgen machen. Alles andere wär auch Quatsch. Ich frage aus reiner Neugierde. Also was würde ein Arzt wohl machen, wenn er das angezeigte Medikament nicht zur Verfügung hat?

      Dankeschön. LG
    • BubbleNedRum
      BubbleNedRum
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2011 Beiträge: 4.208
      Original von Renne01
      Also was würde ein Arzt wohl machen, wenn er das angezeigte Medikament nicht zur Verfügung hat?
      das wird er deinem freund schon sagen.
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 43.902
      Du gehst also davon aus dass ein Arzt/Krankenhaus keine Adrenalinspritzen haben, weil es als Allergiepatient nicht möglich ist privat solche Spritzen zu kaufen?
    • Bubulinohunter
      Bubulinohunter
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2007 Beiträge: 964
      Es gibt derzeit wieder den Jext (äquivalent zum EpiPen). Davor war es möglich über eine Apotheke den Emerade aus England zu importieren, sollte man auch bezahlt bekommen wenn man mit dem Rezept zum Chefarzt der KK geht. Alternative sonst noch: Den Abgelaufenen vom Vorjahr verwenden (nur nach Absprache mit Arzt) oder 2 Jext Junior verwenden (halb so stark dosiert, und gabs afaik immer).

      Adrenalin kontert alle Symptome eines allergischen Schocks:
      -> Bronchien werden erweitert statt zu kollabieren -> man erstickt nicht.
      -> Es ist ein starker Vasokonstriktor in der peripherie, steigert die Leistung des Herzes -> der Blutdruck steigt.
      -> Hemmt unter anderem die Ausschüttung von Histamin (Der Entzündungs und Allergie-Botenstoff).

      Halbwissen: Ein Arzt könnte ohne Adrenalin evenetuell auf Noradrenalin, Dopamin oder Vasopressin ausweichen. Aspirin ist keine gute Idee da es die Histaminausschüttung verstärken kann.
    • Renne01
      Renne01
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 4.616
      Interessant. Dankeschön. Bei uns in Österreich gibts noch immer kein Adrenalin in der Apotheke zu kaufen. Vll. können/dürfen sie nicht aus Drittstaaten importieren. KA was da los ist. Ich nehme an, dass in diversen Krankenhäusern noch einige Dosen vorrätig sind. Die kann man aber vermutlich nicht einfach so dort abholen. Zumindest wurde mein Freund nicht über diese Möglichkeit informiert. Und im Fall der Fälle will wohl niemand eine halbe Stunde oder länger darauf warten, dass ein Notarzt mit einer Spritze daherkommt.

      LG