Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

[NL30 - NL100] AK im 3bet Pot, TPTK, Turn decision

    • Assassin85
      Assassin85
      Black
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 1.862
      Poker - $1 NL (6 max) - Holdem - 6 players
      Hand converted by PokerTracker 4

      SB: $100.00 (VPIP: 19.37, PFR: 14.32, 3Bet Preflop: 9.36, Hands: 491)
      BB: $113.98 (VPIP: 100.00, PFR: 0.00, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 2)
      UTG: $160.83 (VPIP: 31.58, PFR: 15.79, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 20)
      MP: $201.84 (VPIP: 21.32, PFR: 14.85, 3Bet Preflop: 5.51, Hands: 809)
      Hero (CO): $100.00
      BTN: $100.00 (VPIP: 27.67, PFR: 20.44, 3Bet Preflop: 11.10, Hands: 3,266)

      SB posts SB $0.50, BB posts BB $1.00

      Pre Flop: (pot: $1.50) Hero has A:heart: K:diamond:

      fold, MP raises to $3.00, Hero raises to $9.00, fold, fold, fold, MP calls $6.00

      Flop: ($19.50, 2 players) A:spade: Q:diamond: 6:diamond:
      MP checks, Hero bets $7.00, MP calls $7.00

      Turn: ($33.50, 2 players) 8:spade:
      MP checks, Hero???

      durch den :Kd: blocke ich einige mögliche FD kombos und dadurch geht die default 1/3 bet wohl ok.
      ohne diesen, hätte ich wsl eher etwas größer gebettet, dann wohl so 10-13$.

      Turn is gegen so nen passiven ABC Reg jetzt die Frage:
      mit 65% fold3bet und 15% 4bet auf ~800 Hände, wird er außer AJs und ATs wohl mit keinem worse Ax zum Flop kommen als MP vs CO 3bet.
      davon bleiben nur die Kombos in :club: & :diamond: übrig durch Blocker und die mitn NFD+TP werden obv nirgends hingehen und wohl XR spielen.
      AJs und ATs ohne FD wird XC und River dann entscheiden und je nach runout herocallen oder folden.
      Qx werden die wahrscheinlichsten mit AQ & KQ durch Board bzw mich gut geblockt, also gibts kaum 2nd pairs zum downcallen auf double-FD board.

      -> bet Turn und b/broke vs XR, weil wir verlieren nur vs AQ/QQ (66 wird bei den Stats wohl oft pre folden) und sind gegen seine Pushs die entweder :diamond: FD mit TP bzw Gutter sind oder :spade: FD mit QXs bzw double gutter mit JTs sogar vorne (auch wenn nicht viel).
      -> bet Turn und vs XC Turn dann blank River Push und auf herocall von Ax bzw Qx vl sogar hoffen?

      21/15 zwar, aber 37 wts (63 won, also wohl hotrun) und nur 30 foldriverbet.
      spricht ansich auch viel für barreln, wobei bei ~800 hands wohl guten cardrun gehabt. longterm seh ich bei 21/15 da ganz andere stats
  • 8 Antworten
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.837
      Betsizes sind Geschmacksache, ich würds höher betten am Flop, ist halt "dein" Flop. 1/2 Potsize würde da auch gehen.

      Turn kann man dnn checken, bei deiner gewählten Flopsize klare bet, weil strong hands eigentlich am Flop hätten c/r müssen. Protection und Pot Building sollten da schon eine Rolle spielen.

      Sprich QQ/AQ sehe ich bei der kleinen Flopsize doch eher raisen, daher bet Turn vs Draws/Calldowns. Nach 1/2 Betsize am Flop würde ich checken, da ich genannte Kombos dennoch in seiner Range sehe.

      Alternative wäre check Flop/Induce, da bei dem Spieler die MP 3-betc-Range OOP doch eher tight ausfallen dürfte. Brauchst halt schon nen verbitterten Typen mit KQ/AJ auf der Flosse...
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 6.575
      Was sind deine default betsizes im 3bet Pot bei 100bb wenn du Flop 1/3 bettest???
      Lg herbsch
    • ine23
      ine23
      Gold
      Dabei seit: 11.10.2009 Beiträge: 2.556
      Original von MiiWiin
      Betsizes sind Geschmacksache, ich würds höher betten am Flop, ist halt "dein" Flop. 1/2 Potsize würde da auch gehen.

      Turn kann man dnn checken, bei deiner gewählten Flopsize klare bet, weil strong hands eigentlich am Flop hätten c/r müssen. Protection und Pot Building sollten da schon eine Rolle spielen.

      Sprich QQ/AQ sehe ich bei der kleinen Flopsize doch eher raisen, daher bet Turn vs Draws/Calldowns. Nach 1/2 Betsize am Flop würde ich checken, da ich genannte Kombos dennoch in seiner Range sehe.

      Alternative wäre check Flop/Induce, da bei dem Spieler die MP 3-betc-Range OOP doch eher tight ausfallen dürfte. Brauchst halt schon nen verbitterten Typen mit KQ/AJ auf der Flosse...
      Warum sollte villain seine nuttish range am flop raisen, wenn doch hero range advantage hat? Gegen 1/3p muss villain einiges defenden, bin mir sicher es ist näher an GTO den Großteil der range am flop zu callen. Bzw. wäre es schon sehr advanced hier eine ausgearbeite raising/calling range zu haben.

      Würde den Turn klein barreln, so etwa 40%. Relativ ahnungslos bei einem raise, würde aber wohl folden. Denke schon, dass er alle 66 in der range hat. River checke ich immer, außer auf non spade K und A.
    • Assassin85
      Assassin85
      Black
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 1.862
      Original von MiiWiin
      Betsizes sind Geschmacksache, ich würds höher betten am Flop, ist halt "dein" Flop. 1/2 Potsize würde da auch gehen.

      Turn kann man dnn checken, bei deiner gewählten Flopsize klare bet, weil strong hands eigentlich am Flop hätten c/r müssen. Protection und Pot Building sollten da schon eine Rolle spielen.

      Sprich QQ/AQ sehe ich bei der kleinen Flopsize doch eher raisen, daher bet Turn vs Draws/Calldowns. Nach 1/2 Betsize am Flop würde ich checken, da ich genannte Kombos dennoch in seiner Range sehe.

      Alternative wäre check Flop/Induce, da bei dem Spieler die MP 3-betc-Range OOP doch eher tight ausfallen dürfte. Brauchst halt schon nen verbitterten Typen mit KQ/AJ auf der Flosse...
      finde ich ganz gut und reasonable overall :f_thumbsup:
      wobei ich eher QQ da XR sehe als AQ, weil mit ersterem blockt er unsere Ax Kombos nicht und das is neben Kombo-Draws ja quasi alles was vs XR continuen kann/wird. somit wäre imo QQ viel eher nen XR als AQ!

      dadurch das der Flop doch sehr drawy is und zugleich die 3bet-Range massiv gut gehittet hat, wäre ein abweichen von den klassischen ~1/3 wohl schon fast zwingend notwendig.
      mit Air und Pairs JJ> wird er wohl so oder so folden und mit any Ax, Qx und draw wird er XC und relativ egal ob ich 1/3 oder 1/2 bette.
      einzigen Unterschied macht es vl gegen JJ/TT die ein :diamond: haben und mit BD-FD und BD-Gutter nochmal callen, aber das wars wohl auch wo der Unterschied zw 1/3 und 1/2 is.

      as played is bet Turn Pflicht und decide River, aber wohl close mit push dann.
      mit 1/2< am Flop, wohl XB Turn und catch River bzw vbet dort.

      egal ob 1/3 oder 1/2 am Flop, wenn wir gegen so einen Spieler mit den Stats bei den Positionen am Turn ein XR-allin kassieren, is wohl nen (snap-) fold?!
    • Assassin85
      Assassin85
      Black
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 1.862
      Original von herbsch
      Was sind deine default betsizes im 3bet Pot bei 100bb wenn du Flop 1/3 bettest???
      Lg herbsch
      default is halt 1/3, 3/4 und 3/4 River Allin wenn ich auf 3 Streets gehe.
      gibt aber auch Spots wo ich es je nach Gegner und Board auf 2 Streets verteile und quasi Pot-Pot spiele.
      ~1/2 cbets hab ich eigentlich selten drinnen. eher ~1/3 oder ~2/3.

      hier in der Hand war/is die 1/3 cbet aber wohl suboptimal gewählt vom sizing :/
    • Assassin85
      Assassin85
      Black
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 1.862
      Original von ine23
      Warum sollte villain seine nuttish range am flop raisen, wenn doch hero range advantage hat? Gegen 1/3p muss villain einiges defenden, bin mir sicher es ist näher an GTO den Großteil der range am flop zu callen. Bzw. wäre es schon sehr advanced hier eine ausgearbeite raising/calling range zu haben.

      Würde den Turn klein barreln, so etwa 40%. Relativ ahnungslos bei einem raise, würde aber wohl folden. Denke schon, dass er alle 66 in der range hat. River checke ich immer, außer auf non spade K und A.
      Gebe dir recht, dass default wohl mehr gecalled wird bzw werden sollte vs 1/3 cbets hier, aber neben QQ und AQ als valuehands, kann Villian schon auch seine AX:diamond: und ganzen Kombo-Draws wie KJs, KTs, JTs :diamond: am Flop XR und Turn dann pushen.

      wie oben schon gesagt, wenn wir Turn 2nd barreln (egal ob nach 1/3 Flop oder 1/2 Flop), wirds vs XR allin immer mega ugly und bei den Posis und Villian und dem Limit per default ohne krassen read wohl nen (easy) fold.

      MP vs CO und 65% fold3bet auf 800 hands -> da is doch KEIN 66 in der Range imo!
      kann man wohl nahezu ausschließen und erwarte eher 88< oder 99< gar von Villian bzgl PP open/call.
    • ine23
      ine23
      Gold
      Dabei seit: 11.10.2009 Beiträge: 2.556
      Ich nehm 66 mit rein, da ich mir denke villain konstruiert seine range so, dass er nuts floppen kann. Von der playability her sind PP halt super, entweder du hast dein set oder eben nicht. Denke von daher er foldet eher ein JTs als ein kleines pair.

      Hast du eigentlich A6s anteilig in deiner reraise range pf? Bzw. auch A8s und AQo?

      Wenn ja, dann können wir AK mit FD blocker easy folden vs turn x/r. Ansonsten wirds halt eng mit unserer calling range.
    • Assassin85
      Assassin85
      Black
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 1.862
      dein Argument macht schon mit Sinn bzgl was Villian preflop OOP vs 3bet callen sollte/wird.
      mit den mittleren suited Hands wie JTs & Co hast halt zum einen oft ein domination Problem und selbst wenn nicht, dann hat man meistens nur nen draw und der kann dann noch dominiert sein und gibt nix schlimmeres als zb mit J hi FD dann zu broken und läuft vs A hi FD und beide unimproven bis River :X

      ja, ich hab ALLE von dir genannten Hände in meiner 3bet Range für diesen Spot.
      sicher abhängig davon wo/wie der Fish am Tisch sitzt und wie fold3bet bzw 4bet happy Villian is, aber sind immer wieder mal dabei die Kombos.