Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

[NL10 - NL25] QQ vs Rock

    • Bobsapp10
      Bobsapp10
      Gold
      Dabei seit: 19.04.2009 Beiträge: 1.052
      PokerStars - $0.25 NL (6 max) - Holdem - 5 players
      Hand converted by PokerTracker 4

      BTN: 105.88 BB (VPIP: 35.00, PFR: 35.00, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 22)
      SB: 120.28 BB (VPIP: 35.38, PFR: 23.08, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 132)
      BB: 100 BB (VPIP: 17.47, PFR: 8.97, 3Bet Preflop: 1.76, Hands: 442)
      Hero (UTG): 196.68 BB
      CO: 49 BB (VPIP: 21.25, PFR: 5.00, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 84)

      SB posts SB 0.4 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.4 BB) Hero has Q:heart: Q:diamond:

      Hero raises to 2.8 BB, fold, fold, fold, BB calls 1.8 BB

      Flop: (6 BB, 2 players) 7:diamond: K:club: 8:club:
      BB checks, Hero checks

      Turn: (6 BB, 2 players) 3:club:
      BB checks, Hero bets 3.16 BB, BB calls 3.16 BB

      River: (12.32 BB, 2 players) K:diamond:
      BB checks, Hero bets 6.48 BB, BB calls 6.48 BB

      Hero shows Q:heart: Q:diamond: (Two Pair, Kings and Queens)
      (Pre 71%, Flop 9%, Turn 5%)
      BB shows K:heart: J:spade: (Three of a Kind, Kings)
      (Pre 29%, Flop 91%, Turn 95%)
      BB wins 24.16 BB


      Die einzige Note die ich auf Villain habe ist, dass er mal AK gegen mich CO vs SB nur gecallt hat anstatt zu 4betten. Also ein extrem tighter Bursche.
      Ich bin mir nie sicher wann und aus welchen Gründen ich Under- und 2nd-Pairs Cbetten sollte. Gibt es speziell dazu irgendwo Content?
      Nachdem er den Turn nochmal zu mir checkt schließe ich alle Hände die mich beaten aus und Valuebette Turn und den blank River gegen JJ-, 7x und 8x. Ist das zu thin?

      Cbet Flop?
      xb/bet/xb?
      xb/xb/bet?
  • 4 Antworten
    • Woerni
      Woerni
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 1.521
      Ein Grund für eine Bet mit Under- 2nd Pairs zu betten? Wird nicht eh zu viel auf C-bets gecallt? Das wäre doch schon ein Grund. :f_drink:
    • Assassin85
      Assassin85
      Black
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 1.839
      würde hier lieber ne QQ Kombo MIT :Qc: als XB spielen, weil ich dann any Turn problemlos callen kann.
      vor allem wenn ich vs tighten/rockigen Reg spiele, erwarte ich keine lighten XR am Flop. wenn doch XR kommt, easy cbet/fold.
      vs aggro Regs is so nen (mega) drawy Flop mit FD + middle-Cards sehr sehr gefährlich, egal ob mit TP oder 2nd Pair will man hier Pot eher klein halten, weil es einfach zu viele Equity-Hände und made strong hands gibt die uns XR können und werden und is kein Flop wo ich ihm SRP vs Reg mit zb KQ broken würde.

      as played bet Turn, um von JJ> value zu bekommen, was als BB vs UTG fix in seiner Range is. dazu noch sowas wie :Ac: Xo, T8s, 89s,...
      sizing mit ~1/2 geht imo auch in Ordnung.

      River is dann halt so, dass man schon ne (thin) value bet haben sollte, weil Villian default wenige Kx oder FHs haben wird bei der Line, aber schon einige PP bzw Pair hits zum (hero-) callen und as played könntest ja auch ein :Ac: Xo mal so spielen.
      sizing sollte klein sein das besagte weak hands beim Rock noch callen, aber auch nicht zu klein, weil sonst wird uns kaum nen Bluff geglaubt.
      sizing mit ~1/2 sollte auch hier passen.

      nach Flop XB Turn und River imo richtig gespielt.
      ABER Flop is der XB imo ein Fehler, vor allem auf dem Board vs tighten Gegner!
      xbet + reavulate Turn und bei der Karte gegen den Gegner wsl XB und Fold River, wird uns nie mit JJ> rausbluffen und bettet nur Kx und Flushs und JJ> will er billig zum SD kommen und X River nochmal und spielt da eher XC.
    • Renne01
      Renne01
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 4.437
      Gegen den tighten Gegner würd ich lieber Flop und Turn betten und erst am River checken, außer mit der Qc:. Damit würd ich den Flop checken und danach betten anfangen. Grundsätzlich sind mit der Hand aber häufig 2 Streets drin. Alternativ dazu wär noch b - x - b möglich um die Sache etwas durchzumischen. Den Flop würd ich wie gesagt mit deinen Farben nicht checken. Die Gegner sollen generell nicht so oft gratis drawn dürfen. Wenn das Board komplett katastrophal ist, kannst du das nicht verhindern. In dem Fall war die Bet aber nicht soo gefährlich.

      Content dazu kenn ich leider keinen. Ist aber auch nicht notwendig. Was du tun musst, ist dir zu überlegen wie Villains Range aussieht. Wenn du drüber nachdenkst, hast du ja eine gewisse Vorstellung davon wie sich die Range vom Flop bis zum River verändert. Dann schaust du dir an, was er noch an callbarem Material übrig hat und ob du dagegen gut performst. Wenn er nur Schrott hat, kannst du dir die Bet sparen, weil du ja Calls generieren willst und keine Folds. Equilab ist dabei eine große Hilfe. Die Gretchenfrage ist am Ende aber immer wo Villain die Grenze zieht und ob er mal irgendeine zu gute Hand x/c gespielt hat. Das findest du immer erst hinterher raus. In dem Fall hätte er KJ am Turn betten sollen. Hat er aber nicht. Also machst du dir eine Note und weißt nächstes Mal, dass er in einem Spot wie diesem auch mal einen besseren K halten kann. Dann wird deine Bet schon schnell recht dünn. Vorher weißt du das aber idR. nicht, sofern der spezifische Gegner nicht dem Populationsdurchschnitt entspricht. Du gehst am Anfang aber immer vom Durchschnitt aus und schaust, ob du schon ein paar Stats hast, die dir Indizien dafür geben, ob du vll. von den Grundannahmen abweichen solltest. Bei sehr tighten und passiveren Gegnern kannst du davon ausgehen, dass sie Valuebets zu oft auslassen und am River entsprechend stärker als normal sind
    • Bobsapp10
      Bobsapp10
      Gold
      Dabei seit: 19.04.2009 Beiträge: 1.052
      Vielen Dank für das Feedback.