Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

[NL2 - NL5] Toppair auf recht trockenem Board. Value verschenkt? Betsizing okay?

    • Chupacabra79
      Chupacabra79
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2011 Beiträge: 29
      Poker Stars, $0.01/$0.02 No Limit Hold'em Cash, 9 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      SB: $1.96 (98 bb)
      BB: $1.09 (54.5 bb)
      Hero (UTG+1): $3.99 (199.5 bb)
      UTG+2: $2.71 (135.5 bb)
      MP1: $2 (100 bb)
      MP2: $1.21 (60.5 bb)
      MP3: $1.97 (98.5 bb)
      CO: $2.67 (133.5 bb)
      BTN: $4.44 (222 bb)

      Preflop: Hero is UTG+1 with :Kc: :Qh:
      Hero raises to $0.08, UTG+2 folds, MP1 calls $0.08, 5 folds, BB calls $0.06

      Flop: ($0.25) :Qc: :4h: :9h: (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.19, MP1 calls $0.19, BB folds

      Turn: ($0.63) :7s: (2 players)
      Hero bets $0.48, MP1 calls $0.48

      River: ($1.59) :6d: (2 players)
      Hero checks, MP1 checks

      Moin!
      Ich beschäftige mich aktuell viel damit, wie ich Postflop Toppairs spiele. Heute dazu wieder eine Situation gehabt wo ich mir nicht sicher bin.

      Preflop: KQ ist für mich UTG immer ein Open für 4bb.
      Flop: Ich habe zwei Caller, das TPGK und es liegt ein Flushdraw. Ich bette 3/4 Pot for protection.
      Turn: Blanked mehr oder weniger, daher bette ich erneut for value / protection 3/4 Pot.
      River: Kommt eine 6, die eigentlich auch wenig ändert. Ich habe dennoch ingame Angst vor einer möglichen Straße (komme nicht drauf, dass die Kombinationen sehr unwahrscheinlich in Vilains Range sind) und beschließe zu checken. Ingame war mein Gedanke eine ca. 50% Potsize Bet nochmal zu callen und auf alles größere, bzw. einen Shove zu folden.

      Danach war ich sehr unzufrieden speziell mit dem River Play. Ich habe generell Schwierigkeiten mit diesen Situationen in denen ich nur ein TP habe und bereits zwei mal gebarrelt habe. Fällt mir da wahnsinnig schwer die gegnerische Range zu schätzen.

      Ich denke ich habe den River suboptimal gespielt daher interessiert es mich, was ihr hier gemacht hättet:
      Vielleicht die beiden Streets vorher kleiner gebettet? Turn gecheckt, trotz Flushdraw?
      Kleine Blockbet am River?

      Ich denke am River habe ich keine saubere Valuebet mehr. Womit soll er mich schlechter callen? Er hat halt locker AQ drin oder auch 44,99 (77 unwahrscheinlich) ggf. spielt er auch nen OESD (ggf. mit FD) am Flop so mit JT. Den hätte er aber doch am Turn folden müssen?
      Wäre für jede Meinung dankbar :f_drink:
  • 4 Antworten