Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

AJ deep

    • tschakka23
      tschakka23
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2010 Beiträge: 326
      http://www.pokerhand.org/?6848535





      Ich denke Pre, Flop und Turn soweit Standard obwohl man hätte größer Betten können da deep.

      Aber wie schaut es auf dem River aus? Ich denke Value Bet sollte hier Pflicht sein, AA hätten Pre ge-4-bettet, JJ + 44 könnte er haben, es bustet aber der FD und mit seiner riesen Bet am River gibt er sich natürlich viel FE.
      Was meint ihr, easy call oder doch lieber Fold? Für 100 BB ein easy call aber so deep???
  • 9 Antworten
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 6.467
      Wieso stellst hier das Ergebnis mit rein, wie soll man das dann noch objektiv analysieren?
      Lg herbsch
    • Assassin85
      Assassin85
      Black
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 1.862
      Original von herbsch
      Wieso stellst hier das Ergebnis mit rein, wie soll man das dann noch objektiv analysieren?
      Lg herbsch
      THIS zum einen!

      AA und JJ sind zum einen jeweils nur 1 Kombo = 2 Kombos in Summe.
      Ansonsten hat dich nur Set 3 beat (3 Kombos).
      Weiß nicht wie loose bzw Station er is, weil default würde ich nicht ausgehen das auf so einem Flop den deine 3betting Range super getroffen hat, Villian immer mit 77 floatet und wenn wohl nur mit 7. Somit sollte man das auch sehr discounten können.
      Str8 gibt es auch nur genau 1 Kombo und zwar 56, das wars.

      weiß ehrlich gesagt nicht ob mir dein Sizing am Turn & River gefällt.
      Vor allem am Turn würde ich entweder auf XR gehen, aber vor allem viel größer 2nd barreln.
      Ihr seid DEEP, du bist OOP und board is relativ drawy für seine FDs die meistens entweder durch Jc oder KQ, KT, QT, T8, T9, 89,...... alles KOMBO-Draws sind und dagegen finde ich die 1,7$ in 2,7$ deutlich zu klein!
      -> würde hier auch ab und wann overbetten und sonst nahe rund um Pot.

      River wirst außer von AQ, AT ohne entsprechende History wohl kaum calls von worse bekommen.
      dein 1/2 hier sieht einfach nicht nach busted FD oder KQ/KT aus, sondern nach AQ< -> somit wird/sollte er, wenn er mit weaken Ax als bluffcatcher bis River kommt, diese wohl oft folden.

      je nach calldown bzw aggro-freq bei Villian würde ich mal X und mal betten.
      wenn ich bet, dann aber ENTWEDER sehr klein um bluffraise zu inducen bzw damit er worse 2pair valueraised ODER gleich big betten mit 3/4<, damit es nach busted draw aussieht, was es bei deiner ~1/2 einfach nicht tut.
    • Debtor985
      Debtor985
      Einsteiger
      Dabei seit: 31.08.2017 Beiträge: 403
      Was willst sonst bet/Callen wenn nicht die Hand ?

      Pre grösser 3betten, bei deepen stacks kannst auch gerne 5x machen. Postflop auch größer Betten. So deep würde ich immer versuchen VS A3s, AQ+ all in zu kommen bei guten runouts. Also entweder c/r Turn oder Turn Overbetten und River shippen. Im übrigen auch ein sehr guter Spot zu bluffen, weil die meisten Regs in solchen Pötten hart overfolden wenn du auf die Tube drückst.
    • Falkiwalki
      Falkiwalki
      Platin
      Dabei seit: 23.03.2010 Beiträge: 13
      Wie du schon selber schreibst, seid ihr beide ziemlich deep - wenn villain also ein Monster wie JJ, 33, 77 oder AA hätte (vielleicht auch A3 oder A7), würdest du das schon spätestens auf dem Turn zu spüren bekommen, da er wegen des großen SPR sicherlich recht bald anfangen wollen würde, den Pot größer zu machen.
      Seine zwei Calls (Slowplay schließe ich wegen SPR wie schon geschrieben, nahezu aus) können immer noch, neben den draws, AK, AQ, AT sein - die hand raist er aber nicht mehr auf dem River.
      Diese Line mit dem Riverraise von ihm macht nun eigentlich nur noch mit einer gefloateten 52c oder 56c Sinn - aber callt er damit Pre dein Raise?

      Insofern macht sein Rivershove hier eigentlich null Sinn, was soll er denn hier repräsentieren?
      Außer, wenn du den Spot wirklich overfoldet (du denkst ja scheinbar über einen Fold nach) und er spekuliert, dass die 5c seiner Range hilft, kann er s ja versuchen.
      Daher finde ich den Call gar nicht so tough.

      PS: Ich würde aber gerne nochmal wissen, was du dann mit deiner Riverbetsize bezwecken willst; denn wenn du eine schwächeres As zum callen verleiten willst, könntest du auch mehr betten. AK-AT wird auch 2/3 Pot callen. Oder du willst einen Bluff-raise provozieren und bettest vielleicht smaller 1/3-1/2 - was hier auch gelingt, aber scheinbar zufällig und nicht geplant, denn da es nun soweit ist, denkst du über einen Fold nach :)
      Also, auf welche Hand/Range hattest du es bei deiner ~50% Riverbet abgesehen?
    • tschakka23
      tschakka23
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2010 Beiträge: 326
      Erstmal danke an alle die sich zur Hand geäußert haben.
      Am River wollte ich natürlich ein schwächeres A zum callen bewegen. Ich merke schon das ich mich mit deepplay noch ordentlich beschäftigen muss.
      Eine Frage hätte ich noch, wenn ich den Turn overbette mit welchen Händen (blufs) mache ich das noch??? Ich muss dann ja auch blufs in der range haben.
    • tschakka23
      tschakka23
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2010 Beiträge: 326
      Erstmal danke an alle die sich zur Hand geäußert haben.
      Am River wollte ich natürlich ein schwächeres A zum callen bewegen. Ich merke schon das ich mich mit deepplay noch ordentlich beschäftigen muss.
      Eine Frage hätte ich noch, wenn den Turn overbette mit welchen Händen (bluffs) mache ich das noch??? Ich muss dann ja auch bluffs in der range haben.
    • Falkiwalki
      Falkiwalki
      Platin
      Dabei seit: 23.03.2010 Beiträge: 13
      Original von tschakka23
      Eine Frage hätte ich noch, wenn den Turn overbette mit welchen Händen (bluffs) mache ich das noch??? Ich muss dann ja auch bluffs in der range haben.
      Hm, um das rauszufinden, gibst du am besten in nem Equilab oder Flopzilla deine 3-bet/Floprange ein und schaust dann, was am Turn an Valuehands überhaupt vorhanden ist.
      Je nachdem wie dann das Verhältnis von Bluffs und Valuehands gestaltet ist, kannst du dann anfangen, die Bluffs "abzuzählen" bis ein ausgeglichenes Verhältnis zu den Valuehands erreicht ist, und solche Hände ebenso in die Overbetrange einstreuen.
      Dabei solltest du dir aber auch Gedanken machen, ob du generell nur die Nuts und Bluffs overbettest (Stichwort: "Polarized Range") oder auch so was wie Semibluffs (Draws) mit rein nimmst. Das könnte deine Entscheidung auch schon wieder beeinflussen. Gegen bestimmte Gegner kannst du tatsächlich etwas overbluffen, gegen andere solltest du generell vielleicht eher Valueheavy sein.
      Daher gibt es per se keine Hand "die muss rein und die muss rein" im einzelnen, sondern du fängst an, deine Bottomrange zu untersuchen und davon entsprechend deine Entscheidung abhängig zu machen.
    • Debtor985
      Debtor985
      Einsteiger
      Dabei seit: 31.08.2017 Beiträge: 403
      Original von tschakka23
      Erstmal danke an alle die sich zur Hand geäußert haben.
      Am River wollte ich natürlich ein schwächeres A zum callen bewegen. Ich merke schon das ich mich mit deepplay noch ordentlich beschäftigen muss.
      Eine Frage hätte ich noch, wenn den Turn overbette mit welchen Händen (bluffs) mache ich das noch??? Ich muss dann ja auch bluffs in der range haben.
      Geh deine Range durch und bluff halt was noch Equity hat oder Callingrange/Nuts bei Villain blockt.
    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.464
      Original von Debtor985
      Was willst sonst bet/Callen wenn nicht die Hand ?