Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Frei verkäufliches Schlafmittel

    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 7.271
      Hallo,

      Ich arbeite im 2 Schichtsystem Früh / Spätschicht und hab grundsätzlich das Problem das wenn der wechsel von der Spätschicht auf die Frühschicht ansteht ich sonntags nicht richtig schlafen kann und ich dementsprechend Montags dann komplett im Eimer bin.

      Hab gesehen es gibt auch einige frei verkäufliche Schlafmittel nur möchte ich da ungern lehrgeld bezahlen.
      Was taugt da letztendlich wirklich was vorallem bin ich da skeptisch weil frei verkäuflich?
      Anwendung entsprechend maximal 2x monatlich
  • 26 Antworten
    • koeniksgeburt
      koeniksgeburt
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2013 Beiträge: 5.390
      Ich kann dir zwar nicht weiterhelfen, aber danke, dass du deine Gesundheit für den Chef und die Gesellschaft opferst. Ehrenmann :f_thumbsup:
    • Hausierer
      Hausierer
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2005 Beiträge: 16.505
      Nix, m.E. nach. Sind eher so Einschlafhilfen aber bringen tut da nix. Versuchs lieber mit Sport, Spaziergang oä.
    • lori
      lori
      Gold
      Dabei seit: 12.05.2005 Beiträge: 1.189
      Wann gehst Du ins Bett und wann stehst Du auf?
    • Snookz
      Snookz
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2008 Beiträge: 2.923
      Ein Kollege von mir schwört auf Schlafsterne. Ich halte davon allerdings wenig, lieber Sport, Spaziergang oder bei gedämpftem Licht etwas lesen, da werde ich meist schnell müde.
    • ltslot
      ltslot
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2007 Beiträge: 605
      Baldrian oder Schlaf und Nerven Tee.
      Ob es hilft ist nur im Selbstversuch möglich. Mal so mal so.
      Ansonsten wie schon geschrieben Sport etc.

      Edith sagt, das es halt immer unterschiedlich wirkt. Kann dir keiner sagen ob es dir hilft.
      Nur als Beispiel, hatte mal ein Muskelrelaxans verschrieben. Die Apothekerin hatte mich noch gewarnt, erst vor dem Schlafengehen, ganz gefährlich bla bla.
      Hab nichts gemerkt und hab nicht mal durchgeschlafen.
    • PaRaZzEe
      PaRaZzEe
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2009 Beiträge: 10.795
      Finde die Hoggar Night eigentlich ganz ok. Kosten sehr wenig und kann man daher ruhig mal ausprobieren.

      Solltest du aber trotzdem weniger als 6-7h Schlaf bekommen, bist du am nächsten Tag noch mehr im Eimer durch die Dinger. Würde erst mal ne halbe ausprobieren.
    • Elisamo
      Elisamo
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2008 Beiträge: 2.626
      Kannst du nicht einfach jeden Tag um die selbe Zeit aufstehen?
    • Beitrag gelöscht

    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 7.271
      Original von lori
      Wann gehst Du ins Bett und wann stehst Du auf?
      in der Spätschicht 23:30 (komme 23:10 nach hause) und stehe dann gegen 6:30 auf
      in der Frühschicht geh ich normalerweise 22 Uhr maximal ins bett und stehe 4:15 auf

      Allerdings wie gesagt wenn ich Sonntags um 22 Uhr ins bett liege drehe ich mich nonstop und schlafe meist erst gegen 0 Uhr - 1 Uhr ein und 4:15 klingelt dann wieder der wecker.
      Dann bin ich tagsüber so kaputt das ich es nicht schaffe bis abends 22 Uhr durchzuhalten und mich dann meist mittags dann 1-2h hinlege was zur Folge hat das ich Abends wieder nicht richtig schlafen kann. Ist quasi ein teufelskreis wenn ich den Einstieg Sonntags nicht richtig schaffe
    • Elisamo
      Elisamo
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2008 Beiträge: 2.626
      Vermutlich pennst du am Wochende einfach immer ewig, kein Wunder das dein Rhytmus dann komplett im Arsch ist, deswegen hilft dir wohl nichts anderes als dir feste Aufstehzeiten zu suchen
    • lori
      lori
      Gold
      Dabei seit: 12.05.2005 Beiträge: 1.189
      Tja,das Leid der Schichtarbeiter,ich mache das seit 28 Jahren,allerdings 3 Schichten und das ist noch schlimmer
      Vom Deinem Schlafrhytmus her dürftest Du eigentlich keine Probleme haben,oder schläfst Du am Wochenende länger?
      Manchmal meine ich das ist eine Kopfsache,zumindest bei mir
    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 7.271
      Original von Hausierer
      Nix, m.E. nach. Sind eher so Einschlafhilfen aber bringen tut da nix. Versuchs lieber mit Sport, Spaziergang oä.
      Sport mach ich definitv genug. Komme auf 10.000km rennrad / mtb im Jahr bei momentan im Sommer ~300km/woche
    • Vortex1111
      Vortex1111
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2010 Beiträge: 1.771
      Wie wäre es denn, die Wachphase zu "pushen" mittels Guarana (oder Sport/körperliches Auspowern), dein Körper wird nach Ablauf der Wirkung nach Schlaf verlangen.

      Als Medikament am wirksamsten sind sicherlich Benzodiazepine, hier sollte man sich jedoch bewusst sein, dass diese bei häufiger/regelmäßiger Einnahme stark abhängig machen.
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 10.665
      Wie machen das denn deine Arbeitskollegen; hattest das schonmal ne "Umfrage" gemacht?
    • DiscoD
      DiscoD
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 1.505
      Ich benutze die hier, wenn ich Phasen habe, wo ich nur schlecht schlafen kann. Gefühlt schlafe ich besser und vor allem schneller ein --> DM
    • alcaporn
      alcaporn
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 835
      Ich hatte 3 Jahre ziemlich Einschlafprobleme. Stress/Arbeitsbedingt, aber keine Schicht. Habe anfangs auch viel rumprobiert, Baldrian, Tee und auch die Hogger Night. Nichts davon hat was gebracht. Ganz ehrlich, wenn es nur 2x im Monat ist, würde ich mal zum Arzt und über lorazepam reden. Der Schlafmangel bei Schichtwechsel ist ja auch ziemlich ungesund, da sollte man einfach abwägen.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 16.538
      Einfach auf der Arbeit den Schlaf gemütlich nachholen!

      Meine Optionen wären:
      1) alles dunkel machen und ein Hörbuch anmachen, wenn man einschläft gut, wenn nicht, auch nicht schlimm
      2) zum Arzt und von deinem Leid klagen, dann bekommst du auch etwas was wirkt
    • slotmachineFF
      slotmachineFF
      Bronze
      Dabei seit: 17.12.2009 Beiträge: 222
      Informier dich über Melatonin. Du könntest ausprobieren, es zusätzlich zu supplementieren.
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.633
      Hallo,
      um es Kurz zu machen, da hilft halt gar nix. Es ist schlichtweg nicht gut. Man sollte das Problem auch nicht unterschätzen. Vielleicht 1-2 Tage frei zwischen den Schichtwelchseln (Teilzeit/Urlaub).

      Gruss,
      CMB
    • 1
    • 2