Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

[NL2 - NL5] toppair weak kicker auf drawy board oop am turn nach contibet

    • newguy
      newguy
      Einsteiger
      Dabei seit: 22.10.2018 Beiträge: 1
      PokerStars - $0.02 NL (6 max) - Holdem - 5 players
      Hand converted by PokerTracker 4

      UTG: 104 BB (VPIP: 26.05, PFR: 25.21, 3Bet Preflop: 10.00, Hands: 122)
      Hero (CO): 101.5 BB
      BTN: 100 BB (VPIP: 17.86, PFR: 15.48, 3Bet Preflop: 6.90, Hands: 86)
      SB: 122.5 BB
      BB: 115 BB

      SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has 8:club: 9:club:

      fold, Hero raises to 4 BB, BTN calls 4 BB, fold, fold

      Flop: (9.5 BB, 2 players) 5:spade: 8:spade: 4:heart:
      Hero bets 7 BB, BTN calls 7 BB

      Turn: (23.5 BB, 2 players) J:spade:
      Hero bets 15 BB, BTN calls 15 BB

      River: (53.5 BB, 2 players) 5:club:
      Hero checks, BTN bets 26 BB


      check/fold turn?
      scheint mir ein bischen drastisch vom toppair als aggressor zum check/fold?
      oder erst check/fold river, weil die turnbet noch irgendwie geht?

      lg
  • 8 Antworten
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 6.571
      Dein openraise ist viel zu groß, 2,5bb im CO reicht.
      Lg herbsch
    • Hyperex
      Hyperex
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2007 Beiträge: 1.321
      Ich denke die Turnbet geht noch in Ordnung, da Villain in Position auch nochmal mit Overcards callen kann.

      Am River ist das dann ein Check/Fold.
    • ine23
      ine23
      Gold
      Dabei seit: 11.10.2009 Beiträge: 2.533
      Original von Hyperex
      Ich denke die Turnbet geht noch in Ordnung, da Villain in Position auch nochmal mit Overcards callen kann.

      Am River ist das dann ein Check/Fold.
      Er kann es aber auch mit sets oder fds callen gegen die wir 0% haben.

      Turn kann man x/c oder x/f, je nach size.

      Flop kleiner betten oder checken. Turn wird meistens schwierig, viele value Hände haben wir nicht.
    • Hyperex
      Hyperex
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2007 Beiträge: 1.321
      Okay. Hatte mich falsch ausgedrückt.

      Ich denke Villain kann am Flop noch mit Overcards callen. Deshalb finde ich die Turnbet in Ordnung.

      Wenn er am Turn nochmal callt, sollten wir am Flop c/f spielen.
    • Woerni
      Woerni
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 1.737
      Müsste man nicht berücksichtigen, wenn Villain mit OC auch mal den Flop callt, er möglicherweise am Turn noch den FD spiked und somit auch nicht folden mag oder sogar noch den Bluff auspackt? Drum würde ich den Turn wohl nicht betten und lieber schauen was Villain macht und wie ine23 x/c oder x/f spielen.
    • ine23
      ine23
      Gold
      Dabei seit: 11.10.2009 Beiträge: 2.533
      Die Frage ist halt was du mit der bet erreichen willst. Wird am Turn etwas schlechteres callen? Wird etwas besseres wegschmeißen? Beide Fragen sind ein Nein.

      Am Flop würde ich deshalb entweder klein setzen, ca 1/3p, wobei das in meinen Augen nur eine halbe value bet ist, der Hauptzweck wäre equity deny bei villain. Ohne BDFD checke ich aber meistens (kommt viel auf villain drauf an), TPWK eignet sich meistens ganz gut zum bluffcatchen.

      Durch die große bet am flop haben wir auch villains range stark gemacht, das wollen wir eigentlich vermeiden, wenn wir selber nicht stark sind.
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 6.571
      die flopbet ist absolut viel zu gross, bedingt durch die zu grosse openraisesize, dadurch spielt sich die Hand auch schwieriger
    • Tyler12
      Tyler12
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2007 Beiträge: 1.140
      Villian scheint solide zu sein. Pre gehen 4BB auf dem Limit in Ordnung.

      Contibet standard. Auch die Höhe geht mMn in Ordnung.

      Turn wirds dann durch den :Js: knifflig. Einige Flushdraws kommen an und OCs mit n BDFD hitten den J auch ganz gut. Vorne liegen wir am Turn noch gg so Hände wie :As: :2x: , :As: :3x: , :As: :6x: , :As: :7x: und :As: :Qx: .
      Sets und die Straße sollte er auf dem Board bereits am Flop raisen. Seh ich also nicht mehr bis seltens in seiner Range. Von daher geht eine weitere Bet mehr for Protection als Value hier wohl in Ordnung.

      Da wir selbst eine 8 halten und sich durch die 5 am River das Board pairt, sehe ich hier jetzt erst Recht seltens n Full in Villians Range.:Jx: und :8x: sollte er checken. Bleiben sämtliche :Ax: :spade: Flushes, QK in :spade: und noch n paar SC die uns beat haben. Frage ist halt, ob er die am Turn nur callen sollte oder doch for Value raisen müsste. Wenn man die in Relation mit den möglichen busted Draws setzt, dann wird x/c as played am River eng. Trotz des guten Preises. Aber da wir uns auf NL2 befinden, denke ich nicht dass er uns zu diesem Preis bluffen wird. Sieht schon sehr stark nach Value aus. Würde es wohl auch folden. Evtl kann man selbst so was wie ne Blocking Bet in Höhe von 1/3 PS auspacken, um uns günstig den SD anzusehen und um auch zu sehen mit was er da so runter callt, wenn er callt. Wenn er mich raist ist es natürlich n Insta-Fold.