Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Online Poker + Streaming in Mexico

    • ElhombreAlleman
      ElhombreAlleman
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2017 Beiträge: 191
      Hi zusammen,

      überlege aktuell Ende des Jahres 2019 nach Mexico zu ziehen und dort full time poker zu spielen und mich zeitgleich als streamer auf twitch auszuprobieren.

      Im Internet kursieren unterschiedliche Angaben zum Pokern in Mexico. Das reicht von "easy, kein Problem", bis hin zu "Bald gibt es ne Gesetzesänderung, die online poker komplett verbieten wird".

      Gibt es hier jemanden von Euch, der aktuell oder in der Vergangenheit aus MEX full time gespielt hat oder zu dem Thema weitere Infos hat?

      Freue mich über alle Infos!
  • 8 Antworten
    • Santalino2
      Santalino2
      Black
      Dabei seit: 08.06.2007 Beiträge: 2.943
      Vor Gesetzänderungen hätte ich jetzt keine Angst, die können theoretisch ja in jedem Land mal irgendwie kommen und wenn sie dann auch irgendwann knallhart durchgesetzt werden (ich glaube in Russland gabs schon vor x Jahren so ein Gesetz und scheinbar wird aber gerade jetzt erst angefangen das etwas ernsthafter durchzusetzen...) dann kann man als ungebundener Pokerspieler halt weiterziehen.

      In Mexiko würde ich mir jedenfalls größere Sorgen um persönliche Sicherheit machen, besonders wenn du deinen "Reichtum" dann auch noch über Streams usw. bekannt machst.
    • BubbleNedRum
      BubbleNedRum
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2011 Beiträge: 4.210
      habe ein paar monate in playa del carmen gewohnt, alles easy.
      mit ein bisschen gesundem menschenverstand passiert dir nichts, bzw. ist es nicht unwahrscheinlicher als in anderen nicht westlicheren laendern. du kannst genauso in bankok in einer dunklen strasse abgerippt werden wenn du zur falschen zeit am falschen ort bist.
      zu irgendwelchen neuen gesetzesaenderungen kann ich nichts sagen. im zweifel mal bei 2+2 im thread nachfragen. gibt auch eine playa del carmen skype gruppe, die leute muessten bescheid wissen falls da was ich busch ist. aber zur not gehts halt weiter nach medellin oder w.e., wenn du eh schon bereit bist auszuwandern
    • Santalino2
      Santalino2
      Black
      Dabei seit: 08.06.2007 Beiträge: 2.943
      Naja, nicht alles ist gleich und ich würde schon sagen das Bangkok bisschen sicherer ist, auch wenn man dort evtl. auch abgerippt werden kann, nur die Wahrscheinlichkeit dafür ist halt trotzdem geringer. Und ok, Playa del carmen ist vermutlich auch relativ sicher, weil halt Touri-Stadt, nur dafür hast dann auch Touri-Preise und lernst zusätzlich auch weniger das ursprüngliche/richtige Mexiko kennen...
    • ElhombreAlleman
      ElhombreAlleman
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2017 Beiträge: 191
      Danke schonmal für den Input. Ich war durch die Herkunft meiner Frau in den letzten Jahren bereits viele Male in Mexiko und liebe Land und Leute einfach. Natürlich ist der Sicherheitsaspekt nicht zu verachten, insbesondere da ich ja meine ID in gewissen Teilen durchs streamen veröffentlich würde. Im "daily life" halte ich die Bedrohung für sehr überschaubar.

      Wie Bubble schon schrieb, mit gesundem Menschenverstand kommt man in vielen Orten in Mex. schon sehr weit. Die Leute sind extrem aufgeschlossen und gucken einen natürlich als "gringo" etwas besonders an, aber damit kann man sich anfreunden. Als Zielort würde es ajF auf eine Großstadt hinauslaufen und nicht z.B. Playa del Carmen.


      Die größere Gefahr würde ich eher durchs streamen sehen, da wie gesagt meine ID bekannt werde und ja auch die Stadt in der ich lebe bekannt wäre. Auf der anderen Seite hat z.B.Lex Veldhuis letztes/dieses Jahr ja auch für ein paar Monate in San Jose/Costa Rica gelebt und ihm ist nichts passiert, obwohl die Stadt nochmal deutlich kleiner ist, im Vergleich zu der Stadt von wo aus ich streamen würde. Restrisiko bleibt aber, das ist klar.
    • lolyourmama
      lolyourmama
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2009 Beiträge: 4.503
      empfehle guadalajara, dort gibt es sehr gutes internet und auch sonst imo die beste stadt
    • puddelding
      puddelding
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2006 Beiträge: 3.081
      War ein halbes Jahr in Guadalajara. Bis auf gelegentliche Stromschwankungen hatte ich keine Probleme. Für die Pokerei hat sich niemand interessiert.

      Nur wegem dem Streamen wird sich dein Sicherheitsrisiko sicher nicht erhöhen. Wie du schon sagst, gesunder Menschenverstand reicht aus. Viel mehr kannst du sowieso nicht machen und wenn du trotzdem ausgeraubt wirst, ist es einfach Pech.
    • Vaughn
      Vaughn
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.432
      Rein interessehalber: Wie funktioniert das mit dem Visum? Muss man dafür keinen "seriösen" Job angeben?
    • BubbleNedRum
      BubbleNedRum
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2011 Beiträge: 4.210
      180 tage visafrei geht schon klar, man ist ja auch ab und zu in deutschland oder ansonsten schnell nach USA, guatemala, kuba oder w/e