Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Live AA deep vs loosen Spieler

    • jan321986
      jan321986
      Silber
      Dabei seit: 24.06.2011 Beiträge: 223
      Hallo zusammen,
      ich hatte gestern eine Situation wo ich nicht weis ob ich richtig gespielt habe und wollte euch nach eurer Meinung fragen bzw. wie ihr die Hand gespielt hättet.

      Wir waren schon ziemlich deep (etwa noch 25 von 87 left) Top 9 paid.
      Blinds 1250 / 2500 Ante 2500
      Villain (150k) ein looser Spieler eröffnet utg auf 6000 Hero (100k) findet AA und 3betet auf 20k im Hj - alle nach mir folden und Villain callt.
      Pot: 46k
      Flop 567r
      Villain checkt Hero mit noch 80k setzt 20k darauf minraise von Villain auf 40k was macht ihr hier an heroes stelle???

      Ich würde Villain nach der Aktion zumindest eine starke Range wie: 88-AA, AK,AQ und alle suitet Brodways geben villeicht noch ein paar kleinere pockets dazu da er ja recht loose unterwegs war.

      Den Ausgang der Hand lasse ich mal offen bis hier paar Meinungen zusammen gekommen sind.
  • 4 Antworten
    • AWi17
      AWi17
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2010 Beiträge: 2.170
      Original von jan321986
      Den Ausgang der Hand lasse ich mal offen bis hier paar Meinungen zusammen gekommen sind.
      In dem Spot kann es halt nur eine Meinung geben.

      Vielleicht kannst du ja aber selber mal kurz ausführen, was deiner Meinung nach für einen Call bzw Fold sprechen würde
    • joschi421
      joschi421
      Silber
      Dabei seit: 10.03.2014 Beiträge: 1.393
      Du gibst ihm in der Situation "alle suitet Broadways"? Ich glaube nicht, dass er JTs/QJs/KQs hier x/Minraise spielt?

      Meiner Meinung nach führt hier kein Weg an "Call Flop" und "Call any Turn" vorbei ...
      Protecten brauchst du auf dem Flop nicht, dann lass ihm lieber sein eigenes Grab schaufeln.

      Natürlich bist auch manchmal beat, aber aus dem Spot kommst halt nicht raus.
    • jan321986
      jan321986
      Silber
      Dabei seit: 24.06.2011 Beiträge: 223
      Original von joschi421
      Du gibst ihm in der Situation "alle suitet Broadways"? Ich glaube nicht, dass er JTs/QJs/KQs hier x/Minraise spielt?

      Meiner Meinung nach führt hier kein Weg an "Call Flop" und "Call any Turn" vorbei ...
      Protecten brauchst du auf dem Flop nicht, dann lass ihm lieber sein eigenes Grab schaufeln.

      Natürlich bist auch manchmal beat, aber aus dem Spot kommst halt nicht raus.
      Natürlich nicht, das bezog sich auch auf seinen Preflop call.
      Das er nach dem Minraise auf dem Flop keine Brodways mehr in seiner Range hat sollte klar sein.

      Original von AWi17
      Original von jan321986
      Den Ausgang der Hand lasse ich mal offen bis hier paar Meinungen zusammen gekommen sind.
      In dem Spot kann es halt nur eine Meinung geben.

      Vielleicht kannst du ja aber selber mal kurz ausführen, was deiner Meinung nach für einen Call bzw Fold sprechen würde
      Fold kam natürlich nicht in Frage.
      Callen hätte ich in Erwägung ziehen können.
      Ich hab`s dann reingepusht in der Hoffnung er hat ein Overpair.
      Villain snap-callt und dreht insta 89o um :spit: . gg
    • bastianvon
      bastianvon
      Silber
      Dabei seit: 03.02.2019 Beiträge: 2
      manchmal bringt die ganze rechnerei nichts und man muss sich einfach auf sein bauchgefühl verlassen