Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Ayahuasca Meinungen und Diskussionen

    • Julian29
      Julian29
      Einsteiger
      Dabei seit: 21.02.2019 Beiträge: 4
      Hi,
      weiß nicht, wo ich sonst dieses Thema posten soll. Kann mir jemand mal helfen? Ich habe vor kurzem von Ayahuasca gehört. Und ich habe alles nach Ayahuasca durchgegoogelt, viel gibt es ja nicht, was man so lesen kann. Mich interessieren Erfahrungen, reale Erfahrungen und Meinungen von euch.
      Ich möchte an einem Retreat teilnehmen und würde dafür gerne nach Peru fahren. Habt ihr was was ihr empfehlen könnt? Oder was wisst ihr überhaupt über Ayahuasca?

      Thanks for answers!

      Julian
  • 19 Antworten
    • McPferd02
      McPferd02
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2012 Beiträge: 1.867
      poste deinen Werbelink ruhig sofort
    • pokerwOOt
      pokerwOOt
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 6.597
      Wie, es gibt nicht viel darüber zu lesen?

      http://realitysandwich.com/218708/20-essential-books-on-the-mysterious-power-of-ayahuasca/

      Ausserdem alles zum Thema DMT, denn das ist es was du letztendlich konsumieren wirst durch diese Brühe.
      Allein Joe Rogan Podcast wird mehrere Stunden Material dazu haben u.a mit Terrence McKennas Bruder.

      Du musst wissen was du von diesem Trip haben willst, teilweise wird geraten dich da n Monat lang drauf vorzubereiten inkl Diätumstellung, Verzicht auf Sex und Drogen etc. ist also kein typischer "ich fahr mit meinen Freunden in die Natur und droppe LSD Trip", aber das scheinst du ja schon zu ahnen, wenn du dafür extra nach Peru willst.

      Kann dir sicherlich paar Türchen in deine Seele öffnen und viele berichten von der Erfahrung als Lifechanger.
      Menschen haben sich und ihre Konflikte aus ganz neuer Perspektive betrachtet, "die Welt verstanden", haben dadurch
      selbstzerstörerisches Verhalten unterbinden können etc. Kann bestimmt sehr gut sein, wenn richtig angeleitet, die Vorbereitung stimmt etc.

      Gleichzeitig gilt aber auch Carl Jungs "beware of unearned wisdom", was er zu der Zeit gesagt haben soll, als im Westen angefangen wurde mit psychedelischen Mittelchen zu experementieren.

      Falls du es machen willst, recherchier lange und gründlich wo, wie und wann am besten und liefer nen TR :megusta:

      /e:
      Dabei seit: Heute
      Beiträge: 1
      :rage:
    • xn321
      xn321
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 9.643
      Aya
    • Julian29
      Julian29
      Einsteiger
      Dabei seit: 21.02.2019 Beiträge: 4
      Ja, die Frage ist: Wo soll ich recherchieren? Du hast einen Link gepostet, der auf englisch ist. Ich suche eher reale Menschen mit realen Erfahrungen. Verstehst du? Oder deutsche Foren, wo aktiv darüber diskutiert wird, damit sich eine Meinung bilden kann. Fall es Foren gibt, wo sind die? Wo sind die Menschen, die sich über Ayahuasca austauschen?
    • Onken
      Onken
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 4.279
      Und du denkst, ein Pokerforum ist der richtige Ort?
    • klaus8003
      klaus8003
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 2.757
      Ayahuasca Erfahrungsbericht

      https://www.atv.at/reportage/mythos-ayahuasca/d1203701/
    • Anonym92
      Anonym92
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2010 Beiträge: 724
      .
    • Julian29
      Julian29
      Einsteiger
      Dabei seit: 21.02.2019 Beiträge: 4
      Es gibt keine normalen Foren, wenn man nach Ayahuasca sucht. Nur Berichte. Und das ist das was ich nicht brauche. Berichte gibt es genug. Ich will reale Erfahrungen aber die hat wohl keiner von euch gemacht...
      Außerdem habe ich wie gesagt nach Foren gefragt und nicht nach Berichten. Ich suche aktive Meinungen und Diskussionen.
      Sonst noch jemand mit Erfahrungen? Vielleicht direkt in Peru?
    • xn321
      xn321
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 9.643
      hast du dir den link überhaupt angeschaut?
    • beg0r
      beg0r
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2006 Beiträge: 3.384
      Was für "reale Erfahrungen" möchtest du hören? Es gibt viele sogenannte "Trip Reports", bei denen Menschen ihre Erfahrungen mit psychoaktiven Substanzen teilen. Und das ist genau das, was du nicht hören möchtest? Warum eigentlich nicht? Glaubst du an Schamanen?

      Wenn ich richtig zwischen den Zeilen gelesen habe, sprichst du kein Englisch?
    • airknight89
      airknight89
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2008 Beiträge: 2.119
      Hey,

      ich habe 4 Zeremonien hinter mir. Kurz und knapp zusammengefasst, es waren mit die wertvollsten Erfahrungen, die ich in diesem Leben machen durfte.

      Ich habe der Pflanze meine mentale und körperliche Gesundheit zu verdanken. Es hat mir geholfen meine Ängste zu erkennen und sie zu überwinden. Es hat mein Herz geöffnet für echte und wahre Liebe - nicht mal zwingend in Bezug auf einen festen Partner (wobei das auch), aber eher Liebe als meinen natürlichen Urzustand. Es hat mir geholfen endlich aus mir rauszukommen und mein authentisches Selbst zu sein, ohne mich von Zweifeln, Ängsten und Sorgen weiter lähmen zu lassen.

      Das klingt jetzt alles natürlich auf Papier sehr schön, allerdings musst du bedenken, dass eine solche Zeremonie nicht Pustekuchen ist und auf die leichte Schulter genommen werden kann. Es bedarf maximalen Respekt und du musst dir dessen im klaren sein, dass es dich in die Abgründe deiner Psyche und deines Wesens schleudern kann. Es kann natürlich auch sein, dass deine Erfahrung pure bliss ist, das kann ich nicht vorhersagen; es ist immer bei jedem individuell. Du hast nur insofern einen Einfluss auf das Ganze, als dass du dich mit dem strikten Einhalten der Diet und klarer Intentionen vorbereiten kannst.

      Wenn du den Ruf verspürst und es sich für dich richtig anfühlt, dann solltest du es machen. Mir hat persönlich sehr geholfen viele Dokus und Berichte im Vorfeld zu gucken bzw zu lesen. Du findest im Internet unzählig viele Erfahrungsberichte. Kannst dir die Talks von Terrence Mckenna anhören oder aber auch bisschen aktueller die Podcasts von Joe Rogan.

      Falls du Facebook hast, gibt es dort einige große Gruppen, wo du dich mit Leuten austauschen kannst. Sind eigentlich alle sehr offen und hilfsbereit dort. Auch viele Schamanen in den Gruppen.

      Hast du noch irgendwelche Fragen?

      Edit: Lol, jetzt erst gelesen, dass pokerwOOt direkt auch McKenna und Rogan empfohlen hat. Great minds think alike undso. :f_drink:
    • Julian29
      Julian29
      Einsteiger
      Dabei seit: 21.02.2019 Beiträge: 4
      Original von xn321
      hast du dir den link überhaupt angeschaut?
      Natürlich hab ich das. Ich schaue mir alles an
    • 30000watwerbistdudenn
      30000watwerbistdudenn
      Einsteiger
      Dabei seit: 01.12.2018 Beiträge: 85
      Is das irgend n up oder downer?
    • Kerkener
      Kerkener
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2007 Beiträge: 3.478
      Ich lebe an einem Ort wo viele Schamane seit Generationen mit Medizin arbeiten. Ich selbst habe mit mehreren Schamanen zusammen gearbeitet und viel gelernt.

      Als Vorbereitung auf deine Reise musst du nur eins machen und das ist absolute Ehrlichkeit dir selbst gegenüber.

      Warum glaubst du mit Ayahuasca arbeiten zu wollen? Welche Intention hast du? Gibt es andere Wege?

      Ayahuasca ist sehr mächtig, sehr direkt. Es wird aufzeigen was in dir ist. Sie hat das Potenzial dir alles zu zeigen aus jeder Perspektive.

      Dein Gehirn ist wohlmöglich nicht vorbereitet auf derartige Erkenntnissprünge.
      Die Integration deiner Erfahrung ist extrem wichtig. Ein höheres Verständnis von dir selbst ist sehr hilfreich, um keine Panik zu bekommen während der Zeremonie.

      Es gibt viele viele andere Pflanzen, die imo insbesondere, wenn noch keine Erfahrung in der amerikanischen schamanischen Welt besteht, sanfter sind und einen besseren Einstieg bieten.

      Bei einer schamanischen Zeremonie gehst du mit deiner vorher gesetzten Intention auf eine Reise.
      Damit diese heilsam für dich ist, sei ehrlich zu dir:
      Fühle ich mich wohl? Sind meine Beweggründe für die Teilnahme rein?

      Auch in dieser Welt gibt es dunkle Abgründe. Achte genau darauf mit wem du arbeitest. Hol dir zweit und Drittmeinungen über das Retreat / den Schamanen mit dem du arbeitest.
      Durch die vielen unwissenden Touristen gibt es inzwischen eine große Schattenwelt, wo es ausschließlich um Macht und Geld geht.

      Du suchst jemanden, der extem gut space holden kann, jemand der in der Liebe Zuhause ist, der mit reiner Intention arbeitet. Sprich vorher mit dem Schamanen. Fühle, ob du mit dieser Person arbeiten möchtest.

      Ich empfehle Menschen stets das gleiche. Suche nicht danach, lass dich finden. Deine Intuition wird dich leiten. Vertraue
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 11.386
      :f_ugly:
    • airknight89
      airknight89
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2008 Beiträge: 2.119
      Original von 30000watwerbistdudenn
      Is das irgend n up oder downer?

      Weder noch; es passt eigentlich kategorisch nicht in die hierzulande gängige Definition von Droge. Es beinhaltet allerdings das Molekül DMT (N,N-Dimethyltryptamin), welches als eine der stärksten psychedelischen Substanzen weltweit bekannt ist. Pur geraucht erzeugt DMT einen stark visuellen "Trip"; man sieht allerlei geometrische Formen, Muster und teilweise Symbole oder gar "Wesen". Das spannende an einem solchen Trip ist, in der Natur gibt es bekanntlich nirgendwo Symmetrie. Keine Pflanze, kein Tier, kein Lebewesen, kein Stein, nichts auf der Welt, was nicht von Menschenhand gemacht worden ist, ist je symmetrisch. Die Muster, die du während eines DMT Trips siehst und erlebst (es geht teilweise über das Sehen hinaus) sind jedoch symmetrisch und multidimensional.

      Dies ist eine sehr vereinfachte Darstellung, jedoch ist es nahezu unmöglich das Erlebte visuell authentisch nachzustellen. Hier sind zum Beispiel einige Muster, wie du sie auf DMT erleben kannst:





      Und jetzt stelle man sich noch vor die Bilder würden pulsieren, vibrieren, sich morphen, mit dir kommunizieren und du könntest das Ganze mit mehr als deinem visuellen Feld wahrnehmen. Das wäre dann in etwa eine sehr oberflächliche und vereinfachte Darstellung eines DMT Trips.

      Geraucht dauert das Ganze etwa nur 10-15 Minuten, wobei dir die Zeit wie eine gefühlte Ewigkeit vorkommen kann. Viele erleben hierbei, dass sie sterben und dann wiedergeboren werden. Joe Rogan hat darüber oft und ausführlich in seinem Podcast gesprochen.


      Bei Ayahuasca läuft das etwas anders ab. Das Gebräu selbst beinhaltet nicht nur DMT haltige Pflanzen, sondern auch Pflanzen, die als Lieferanten von MAO Inhibitoren funktionieren. Diese MAO Inhibitoren sorgen dafür, dass sich der Wirkstoff DMT in deinem Körper nicht so schnell verarbeiten lässt, wie es z.B. beim Rauchen der Fall wäre, dadurch hält die Wirkung einige Stunden an. Laut den Schamanen arbeitet die Pflanze noch tagelang weiter in dir, nachdem der eigentliche "Trip" abgeklungen ist.

      Falls euch die Wissenschaft drum herum interessiert, ein Kollege von mir hat seine Master Arbeit in Psychologie über Ayahuasca geschrieben. Ihr könnt ja bei Interesse reinschauen und gerne auch verbreiten:

      https://drive.google.com/open?id=196ovrdKDdm69CgaYMLnw9hN7N9_rkEcz


      Falls ihr noch Fragen habt, her damit.
      Peace

      P.S. Ich habe hier einfachheitshalber den Begriff "Trip" mehrfach verwendet. Eigentlich wird das Wort, wie wir es hierzulande nutzen nicht der Wirkung dieser Substanz gerecht, da es nicht etwas ist, was man hedonistisch auf Partys oder Festivals sich genehmigen könnte, um dann gut gelaunt bisschen auf Goa Musik abzuraven und Hippie Mädchen anzugaffen. Unsere Sprache hat leider noch keine treffendere Bezeichnung für diese Art von Erfahrung, daher verwende ich den gängigen, bekannten Terminus.
    • beg0r
      beg0r
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2006 Beiträge: 3.384
      Es gibt "bekanntlich" also keine Symmetrie in der Natur? Soso?
      Was ist dann mit Schneeflocken, Kristallen oder der kugelsymmetrischen Gravitation von Planeten?




      Die Bilder wurden mit künstlichen neuronalen Netze erzeugt. Die (digitalen) neuronalen Netze wurden mit Fotos trainiert, um Objekte auf Fotos zu klassifizieren (z.B. Hunde, Katzen...). Mit ein paar einfachen Tricks kann man solche psychedelischen Bilder herstellen. (Der Algorithmus wurde als "Deep Dream" bekannt.)
    • airknight89
      airknight89
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2008 Beiträge: 2.119
      Original von beg0r
      Es gibt "bekanntlich" also keine Symmetrie in der Natur? Soso?
      Was ist dann mit Schneeflocken, Kristallen oder der kugelsymmetrischen Gravitation von Planeten?
      Du hast Recht, Tatsache
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 11.386
      :ayfkm: