Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

4k-Videos ruckeln - Lösung?

    • MakkeMakke
      MakkeMakke
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2008 Beiträge: 444
      Guten Tag zusammen,

      wie der Titel schon sagt, habe ich Probleme beim Wiedergeben von 4k-Videomaterial. Das Problem tritt sowohl bei Streams (Youtube, Amazon, Netflix) als auch bei Dateien auf (Testvideo: http://4ksamples.com/elysium-2013-2160p-1-minute-sample-footage/). Wie ich gerade feststellen musste, bricht die Wiedergabe des Testvideos via VLC fast komplett ab und das Bild erholt sich erst nach wenigen Sekunden.

      Im folgenden meine Hardware-Informationen. Weiß jemand, was ich hier upgraden müsste, um in der Lage zu sein, die Videos abzuspielen oder gibt es vielleicht etwas, was ich software-seitig einstellen kann?

      Windows Windows 10 Core / Home (64-bit) (Build 0)
      Memory (RAM) 16322 MB
      CPU Info Intel(R) Core(TM) i7-4770K CPU @ 3.50GHz
      CPU Speed 3502,8 MHz
      Display Adapters NVIDIA GeForce GTX 770
      Monitor LG OLED65B87 OLED Fernseher



      Vielen Dank und Gruß
      Max
  • 15 Antworten
    • HijackerStar
      HijackerStar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 07.07.2008 Beiträge: 15.508
      Deine GTX 770 kann x265 codiertes Bildmaterial nicht verarbeiten.

      Versuch mal den Fernseher/Monitor an dein Mainboard anzuschließen.
      Die GPU deines Prozessors könnte möglicherweise in der Lage dazu sein.
    • MakkeMakke
      MakkeMakke
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2008 Beiträge: 444
      Hi,

      danke für die schnelle Hilfe. Das hat mir die Entscheidung erleichtert, ob ich mir eine neue Grafikkarte zulegen soll. Über die GPU hat es nämlich auch nicht funktioniert.

      Leider ist mein Problem trotz neuer Grafikkarte nicht behoben :/ Das Testvideo läuft nun zwar ohne Bildaussetzer, aber teilweise vermute ich noch ein leichtes Ruckeln. Und bei besagten Streams bereitet alles bis auf Youtube sogar teils noch stärkere Probleme. Ich weiß gerade echt nicht an welchem Rad ich drehen muss...

      Die neue Grafikkarte ist eine MSI NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB auf einem
      Motherboard * ASUSTeK COMPUTER INC. MAXIMUS VI EXTREME
    • Penishaubize
      Penishaubize
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 8.175
      Auch wenn das dein Problem nicht löst, besorg dir einfach 1080p Videomaterial, weil den Unterschied zu 4k sieht man sowieso nicht :|
    • Roven
      Roven
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 3.158
      Wie ist denn die CPU-Auslastung?

      Und hast du überhaupt eine ausreichend schnelle Leitung für 4K-Streams?
    • HijackerStar
      HijackerStar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 07.07.2008 Beiträge: 15.508
      Komisch.
      Mit was fürn Kabel verbindest den Computer mit dem Fernseher? Vielleicht gibt es damit ein Problem.
      Was passiert denn bei Netflix genau? An der Bandbreite wird es nicht liegen, Netflix liefert dann einfach entsprechend schwächer aufgelöstes Material wenn die Leitung nicht reicht.
    • UltraPanavision70
      UltraPanavision70
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2010 Beiträge: 8
      Du hast dir leider als "neue" Grafikkarte wieder eine gekauft, die dein Problem nicht löst. Die 1060er unterstützt (obwohl sie noch relativ jung ist) leider kein 4K VP9-decoding, wie es z.B. von YouTube verwendet wird. Das unterstützen in derselben Baureihe nur die 1050(komisch, ist aber so) und die 1080.
    • beg0r
      beg0r
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2006 Beiträge: 3.451
      Original von UltraPanavision70
      Du hast dir leider als "neue" Grafikkarte wieder eine gekauft, die dein Problem nicht löst. Die 1060er unterstützt (obwohl sie noch relativ jung ist) leider kein 4K VP9-decoding, wie es z.B. von YouTube verwendet wird. Das unterstützen in derselben Baureihe nur die 1050(komisch, ist aber so) und die 1080.
      habe eine 1060 und kann problemlos 4K 60 fps videos gucken (auf youtube).

      manchmal zicken betriebssysteme nach jahrelanger benutzung. würde einfach mal windows neu installieren.
    • UltraPanavision70
      UltraPanavision70
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2010 Beiträge: 8
      Auf einigermaßen leistungsfähigen PCs geht das tatsächlich. Aber guck dir mal an, wie bei einem 4k60fps-Video die CPU-Last nach oben geht.
    • beg0r
      beg0r
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2006 Beiträge: 3.451
      nicht viel :P
      hab eine ziemlich alte cpu (amd fx8300)... 4k60fps macht circa 15% auslastung.

      würde OP wirklich raten mal sein betriebssystem neu zu installieren.
      welches betriebssystem benutzt du, OP?
    • MakkeMakke
      MakkeMakke
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2008 Beiträge: 444
      Hallo zusammen,

      erstmal das Wichtige:
      -Was passiert genau: Video läuft bei Netflix/Amazon prinzipiell flüssig, jedoch stockt das Bild circa jede Sekunde für einen recht langen Zeitraum (circa 200ms), Youtube läuft problemlos
      - Betriebssystem: Windows 10 (Anekdote: Hatte vorher Windows 7 und das Problem war dort deutlich stärker als unter W10; dachte sogar, dass das Problem mit W10 ganz weg ist, war aber ein Trugschluss)
      -Kabel: 8m HDMI zu Fernseher, 1m DVI-auf-Hdmi zum Monitor
      - Das Problem tritt auch auf dem PC-Monitor (Samsung C27f398) auf, obwohl dieser nur 2k schafft
      -CPU-Auslastung liegt selbst bei starker Nutzung (zwei Videos auf PC-Monitor und Fernseher) zwischen 8 und maximal 24% (Durchschnitt: 13%)
      - Amazon wirft manchmal den Fehler 7031 aus (angebliche Problemlösung: Aktualisieren Sie Chrome bzw. schließen Sie andere Tabs)
      - Leitung sind 100Mbit und sind sicher nicht das Problem

      Ich habe Windows 10 erst Ende Dezember installiert und würde eine Neuinstallation deshalb erstmal als letzte Lösung sehen.


      @Penishaubize
      Du zockst wahrscheinlich auch noch in 800x600 auf deinem PC, weil den Unterschied zu HD sieht man ja eh nicht, ne?

      EDIT:
      Teste nun andere Browser, um Chrome als Quelle allen Übels auszuschließen.
    • MakkeMakke
      MakkeMakke
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2008 Beiträge: 444
      Jungs, Problem gelöst. Schonmal vielen Dank für die Hilfe.

      Tatsächlich war jetzt nur noch der Browser (Chrome) das Problem. Unter Firefox habe ich keinerlei Probleme bei der Wiedergabe der besagten Streamingdienste.
      Trotzdem war die Grafikkarte von Nöten, da ja die Wiedergabe per VLC-Player mit der alten Grafikkarte nicht möglich war.

      Nun weiß ich jedoch nicht, warum Amazon nicht erkennt, dass ich einen UHD-Fernseher habe und nur HD-Videos abspielt :D Netflix hat es scheinbar erkannt...
    • HijackerStar
      HijackerStar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 07.07.2008 Beiträge: 15.508
      Normalerweise sind Firefox und Chrome nicht in der Lage 4k streams von Netflix zu empfangen.
      Mit einem Plugin kann man Netflix auf Chrome auf 1080p boosten.
      Ansonsten braucht man für 4k den Edge Browser.

      Teste auf Netflix mal während des Streams die Auflösung und den Datendurchsatz per Tastenkürzel Strg+Alt+Shift+D. Recht mittig findest du die Daten.

      edit: Btw reichen 100mbit nicht aus um 4k Streams auf Netflix zu empfangen.
      Die höchste Full HD Stufe bekommt man bei etwas über 80mbit.
      4k geht soweit ich richtig informiert bin erst bei 120mbit los. 250mbit Leitung sollte aber schon sein.
    • MakkeMakke
      MakkeMakke
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2008 Beiträge: 444
      Haha ok, das ist gut zu wissen mit der Auflösung. Es wirkte schon verdammt scharf, obwohl es echt kein 4k war. Glücklicherweise habe ich herausgefunden, dass mittlerweile auch 250 bei mir verfügbar sind, das war vor 'nem Jahr noch nicht der Fall. Ist 250 eigentlich noch mit Vectoring möglich oder nur via Glasfaser machbar? Sorry, ich schweife ab...
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.815
      Hallo Leute,

      Generell gilt wenn eine GraKa die Videodekodierung nicht in Hardware unterstützt läuft es über die CPU, der o.g. Rechner ist bei Weitem schnell genug.
      Ich habe hier auf einer ca. 8 Jahren alten workstation mit einer GTX770 den o.g. clip problemlos unter Win10 wiedergegeben.

      Zu den Datenraten:
      Je aufwendiger komprimiert wird desto aufwendiger ist die Dekodierung. Eine hohe Datenrate ist nichts Schlimmes per se solange der Durchsatz im Gesamtsystem möglich ist.

      Netflix:
      Ich habe eben selber mal nachgeschaut, 4k Videos liegen bei 8-16mbit. Da sollte man dann vielleicht eine Leitung haben die netto das doppelte schafft, inkl. Marketinglügen sind wir dann vielleicht bei 100 Mbit. Meine 200mbit in der Schweiz sind je nach Tagesform 100-150mbit, reicht bei Weitem.

      In Japan wird schon seit 2 Jahren per Satellit 8k im Testbetrieb ausgestrahlt, mit 80 Mbit. Sieht fantastisch aus. Dazu braucht man dann aber eine spezielle set top box.

      Zu Netflix, Youtube und Konsorten, die 4k sind besser als FullHD aber meilenweit von 4k entfernt. Dazu ist die Komprimierung viel zu stark, das kostet eben auch Auflösung . Trotzdem bringt das schon Spass.

      Gruss,
      CMB
    • Xyon666
      Xyon666
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 399
      Meine Grafikkarte ist schon was älter (Sapphire R9 280 Dual-X OC)

      trotzdem geht 4k 60 und 8k 30 flüssig. Für 8k 60 muss ich das Video downloaden. Hab ne Ryzen 2700x CPU


      Weiß jemand wie man in Netflix auf 4k stellt?