Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

KTo mit schlechten odds gecallt

    • maniac0507
      maniac0507
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2006 Beiträge: 984
      PokerStars Limit Hold'em, $0.50 BB (5 Spieler) - PokerStars Converter Tool from http://de.flopturnriver.com

      BU: 50/42/2.1/41/38 (38)

      Preflop: Hero ist MP mit K, T
      1 fold, Hero raises, Button calls, SB calls, 1 fold

      Flop: (7 SB) A, 7, 2 (3 Spieler)
      SB checks, Hero bets, Button calls, 1 fold

      Turn: (4.5 BB) J (2 Spieler)
      Hero checks, Button bets, Hero calls

      Bekomme nur 5:1, allerdings müsste Villain den Flop häufig mit nem A raisen, setze ihn daher auf den J, ne 7, n Pocket oder nen Bluff. Dagegen hab ich meist 7 bis 10 Outs bzw. manchmal sogar die beste Hand, calle daher.

      River: (6.5 BB) 7 (2 Spieler)
      Hero checks, Button bets, Hero folds

      Die 7 wird unwahrscheinlicher, aber für nen Call reichts nicht, oder?

      Gesamt Pot: $3.25 (6.5 BB) | Rake: $0.15
  • 4 Antworten
    • Hausierer
      Hausierer
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2005 Beiträge: 17.666
      Wenn ich den Turn wie du meinst eh bezahle bette ich lieber selber. Gibt immer die Chance, dass er dann was besseres foldet. Pockets oder KQ/KT/QT. Letzteres was dich auf dem River rausbluffen könnte.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 25.391
      Wie Hausierer. Du hast am Turn nur noch einen Gegner. Der Flop war total trocken. Calls sind oft von einem Paar, das meistens schlechter ist als ein J. Gegen das kann man bluffen. Am River hast du Bluffouts auf Flushkarten. Damit "helfen" dir 18 Karten am River. Ausserdem hast du auf dem Board gar nicht viele Bluffs, da die meisten deiner möglichen Flush Draws durch das Board blockiert sind. Da kann man die Gutshots gut zu den Bluffs addieren und es bleibt balanciert.
    • maniac0507
      maniac0507
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2006 Beiträge: 984
      Danke erstmal. Finde halt die Stats hier etwas widersprechend. Bei dem großen pfr raist er KQo, ggf sogar KTo preflop, ist also nicht in seiner Range. Und mit 41 wts sehe ich ihn hier selten bis nie ein pair folden. Gibt es nur noch das Bluff prevention Argument gegen QTo und ch/c ch/c wird die bessere Line, oder?
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 25.391
      Da die Statistik aus 38 Händen erzeugt wurde, von denen ca. 9 zum Showdown gingen, ist sie nicht besonders zuverlässig. Check/call kommt dann in Frage, wenn man sich entweder keine Foldequity jetzt oder später ausrechnet oder wenn man davon ausgeht, dass schlechtere Hände nicht callen bzw. weniger als sie bluffen. Ich denke, es ist noch zu früh, sich darauf festzulegen und ich bevorzuge zunächst weiter eine balancierte Spielweise. Check/call heisst auf dem River dann auch check/fold, wenn man sich nicht verbessert. Man hat ja doch etliche bessere Hände in der Range (Pockets), die man auf dem River noch callt.