winning player bei mtt?

    • JulesFp
      JulesFp
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2005 Beiträge: 336
      ich hab mal ne frage! ich spiele in den letzten beiden monaten eigentlich nur noch mtt und ganz selten sngs! ab wann kann man sich als winningplayer bei mtts bezeichnen, denn die samplesize ist doch relativ klein!
      ich denke ich kann mich schon als winningplayer bezeichnen, hab nun eine br von 8000$ und 9000$ ausgecasht! angefangen habe ich anfang august mit einer br von 2000$! ich hab überall hervorragende resultate! 22$, 33$,109$(3k gtd) gewonnen und 2. im 109$(20k gtd), 33$rebuy(15gtd) und noch zig finaltables! kann ich mich nun als winningplayer bezeichnen oder kann das auch ein riesen upswing sein!
      ich weiß zumindest das ich noch sehr große fehler mache! ich denke meine größte stärke ist das bubblespiel und das spiel, wenn man itm ist! ich bin dann immer sehr sehr aggresiv und dominiere meisten den tisch! naja ab den 33$ wird es natürlich schwerer den tisch zu dominieren, da man viele reraises bekommt!
      ich muss auch sagen, dass ich sehr faul bin. ich lerne sehr sehr wenig content, aber dafür denke ich viel über poker nach und ich denke ich habe begriffen, dass wie man richtig poker spielt und vorallem richtige entscheidungen trifft! würde mich auch als relativ tricky bezeichnen! sobald mein gegner schwäche zeit, werde ich sehr aggresiv und versuche ihn auch manchmal mit nichts aus der hand zu bekommen! geht auch meistens gut!
      kann es sein das mtt allgemein sehr fischig sind? sehe oft sogar bei 109$ turnieren sehr fragwürdige moves!

      mfg jules
  • 16 Antworten
    • traedamatic
      traedamatic
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 1.145
      Original von Jules[Fp]
      kann es sein das mtt allgemein sehr fischig sind? sehe oft sogar bei 109$ turnieren sehr fragwürdige moves!
      mfg jules
      Hi,
      erstmal muss man natürlich fragen wo du spielst? Auf PP sind die turniere ehrlich gesagt ein bisschen leichter als wo anderes.
      Aber dennoch sind MTT eigentlich meistens +EV wenn du ein bissceh nvom Spiel verstehst.
      Jetzt kommt leider das negative mtts haben eine riesen Variance.
      Ich würde dir raten einfach erstmal ein gute Samplesize zu erspielen.
    • JulesFp
      JulesFp
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2005 Beiträge: 336
      also ich spiele auf pp und muss sagen, es ist wirklich sehr sehr fischig! aber ich denke, dass ich auf jeden fall zur Zeit auf der positiven seite der varianz bin, aber trotzdem würde ich mich als winningplayer bezeichnen! denn ich spiele seit 2 monaten mtts only und da ich semesterferien habe spiele ich sehr viele turniere! so eine kleine samplesize werde ich also nicht haben! habe zum teil 200 standardpoints pro tag nur durch turniere und eine paar sngs gemacht!
      was haltet ihr eigentlich vom lag style bei hohen blinds? also so ab 600 bei regs und 2000 bei rebuy turnieren.
    • 0Bee
      0Bee
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 2.106
      Ich habe auch schon einige MTTs gespielt und damit gute Erfahrungen gemacht. (meine samplesize ist noch sehr klein, etwa 120 Turniere bis 44$ buyin) Ich frage mich deshalb auch ob ich neben cashgame mehr MTTs spielen sollte?

      Ich denke die Varianz ist schon groß sodass man vorsichtig sein muss und sich nicht überschätzen darf. Vor allem sollte man eine große Bankroll haben, mit 2000 $ würde ich wohl höchstens 22 oder 33 $ buyin spielen.

      Ab welcher samplesize man halbwegs gesicherte Aussagen treffen kann würde ich auch gerne wissen. Bei sng sagt man ja so ab 1000. Die Frage ist ob das bei MTTs eher mehr oder weniger sein sollte?

      Wie machst du es eigentlich so viele Turniere zu spielen? Die laufen ja im 15 min Takt über den ganzen Tag verteilt, aber dass mal mehr als 2 Turniere mit passendem buyin und Spielmodus stattfinden ist ja eher selten.
      Wie löst du das? Spielst du den ganzen Tag? Spielst du alles von 3 $ bis 109 $, von Omaha bis NL, Regular bis Speed Rebuy... ?
      Ich finde diese Verteilung über den ganzen Tag und die langen Spielzeiten sind das größte Hindernis MTTs zu spielen. SNGs und cashgame sind da viel flexibler.

      Am Ende bleibt natürlich auch die Frage ob MTTs überhaupt lohnenswerter sind als cashgame (oder sng)?
    • TheNose
      TheNose
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2006 Beiträge: 1.111
      Original von 0Bee
      Ab welcher samplesize man halbwegs gesicherte Aussagen treffen kann würde ich auch gerne wissen. Bei sng sagt man ja so ab 1000. Die Frage ist ob das bei MTTs eher mehr oder weniger sein sollte?
      MEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEHHHHHHHHHHR

      Original von 0Bee
      Am Ende bleibt natürlich auch die Frage ob MTTs überhaupt lohnenswerter sind als cashgame (oder sng)?
      wenn dein roi einigermaßen groß ist ... natürlich
    • 0Bee
      0Bee
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 2.106
      Original von TheNose
      Original von 0Bee
      Ab welcher samplesize man halbwegs gesicherte Aussagen treffen kann würde ich auch gerne wissen. Bei sng sagt man ja so ab 1000. Die Frage ist ob das bei MTTs eher mehr oder weniger sein sollte?
      MEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEHHHHHHHHHHR

      Warum?


      Original von 0Bee
      Am Ende bleibt natürlich auch die Frage ob MTTs überhaupt lohnenswerter sind als cashgame (oder sng)?
      wenn dein roi einigermaßen groß ist ... natürlich
      Ist klar..., aber was für einen ROI kann man denn erwarten? Und ob dass dann auch eine höhere Hourly Rate bringt ?

      TheNose, hast du Erfahrungen mit MTTs? Was für samplesize, swings und ROI usw. hast du denn?
    • TheNose
      TheNose
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2006 Beiträge: 1.111
      warum?
      naja, die wahrscheinlichkeit oom zu busten ist bei 100+ leuten wohl deutlich größer als bei 10leuten
      hinzu kommt, dass itm im prinzip auch noch nicht sooo viel wert ist ... idr lohnt es sich nur, wenn man an den FT kommt, find ich ...


      wenn man die einigermaßen erfolgreich spielt, kann man da durchaus nen guten roi hinkriegen schätz ich ... der muss natürlich auch deutlich größer sein als bei sngs, weil sonst die hourly nicht stimmt ...

      da ich die early phasen nicht sooo sehr mag spiel ich halt lieber speed sngs ...
      d.h viel erfahrung hab ich nicht .... hab zwar schon 2 gewonnen (ein 11er (170mann) und ein 22er (90)), aber um wirklich von erfahrung zu sprechen ist das n bissl wenig würd ich sagen ..
    • crackin
      crackin
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 851
      Original von Jules[Fp]
      ...hab nun eine br von 8000$ und 9000$ ausgecasht!
      Original von Jules[Fp]
      ich muss auch sagen, dass ich sehr faul bin. ich lerne sehr sehr wenig content
      u will fail.

      // der roi sollte UNBEDINGT über 50% sein
    • OAndiAceO
      OAndiAceO
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.279
      50% finde ich ehrlichgesagt noch zu wenig.
      Imo sind 150 - 300% realistisch.
    • JulesFp
      JulesFp
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2005 Beiträge: 336
      Original von 0Bee

      Wie machst du es eigentlich so viele Turniere zu spielen? Die laufen ja im 15 min Takt über den ganzen Tag verteilt, aber dass mal mehr als 2 Turniere mit passendem buyin und Spielmodus stattfinden ist ja eher selten.
      Wie löst du das? Spielst du den ganzen Tag? Spielst du alles von 3 $ bis 109 $, von Omaha bis NL, Regular bis Speed Rebuy... ?
      Ich finde diese Verteilung über den ganzen Tag und die langen Spielzeiten sind das größte Hindernis MTTs zu spielen. SNGs und cashgame sind da viel flexibler.

      also, wenn ich zeit und lust habe, spiele fast jedes nl holdem turnier von 2$ rebuy bis zu den 109$! ich finde zwar die verteilung auch mies, aber man kann halt bei mtt sehr sehr viel gewinnen! wenn ich weniger zeit hab, spiele ich aber nur die 22$ sngs! ihr denkt nun warum mit meiner br so niedrig, ich will erstmal sicher gehen, dass ich die 22$ sngs schlage! es sieht aber danach aus :)

      sind die mtt bei pp eigentlich fischiger wie bei ander anbieter wie z.b. stars, titan oder ft?
    • londman
      londman
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2006 Beiträge: 540
      Original von OAndiAceO
      50% finde ich ehrlichgesagt noch zu wenig.
      Imo sind 150 - 300% realistisch.
      Ich finde 50% ist langfristig ein guter Wert, ich hab auch noch keinen der fast nur MTT(online) spielt gesehen der 150-300 langfristig schafft.
    • TehForce
      TehForce
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2006 Beiträge: 2.719
      Die Samplesize um sich als winning player bei MTTs sollte riesig sein. Kenne leider zuviele Leute die innerhalb von 1-2 Monaten n paar Turniere gewonnen haben, natürlich damit verdammt viel Kohle in kurzer Zeit und sich denken dass se die Pros schlechthin sind.

      naja sind allesamt broke gegangen.... bis auf einen (bei dem dauerts aber auch nimmer lang).

      woran liegts? Naja auch als mittelmäßiger Spieler (siehe Jamie Gold, oder den Gewinner der EPT London) kann man große Turniere gewinnen und auch mehrere in kurzer Zeit... (der varianz sei dank). Nur dass das nicht immer so weiter geht ist den meisten wohl nicht so klar, stattdessen kommt oft Selbstüberschätzung und daher früher oder später das Tief.
    • londman
      londman
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2006 Beiträge: 540
      Das passiert halt wenn man sich nicht ans BRM hält. Wenn man nur MTT's spielt sollte man m.M. nach schon 100 mal den Durchschnittsbuyin haben. Um ne langfristige Aussage ob man winning Player ist zu machen brauch man m.M. nach eh 2-3 Tausend Turniere.
    • JulesFp
      JulesFp
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2005 Beiträge: 336
      ich halte mich immer an mein brm! mindestens 80-100 buyins für turniere! einzige ausnahme das 300k, da hab ich nur 60 buyins ;) habe nun mit sngs angefangen und spiele mit einer br > 10k$ die 22$ sngs, weil ich sicher sein will, sie zu schlagen. sieht auch ganz gut aus :)
      aber bei mir läuft es seit nun 3 monatenb bei den mtts, eigentlich seitdem ich sie spiele, sehr gut!spiele a vorallem das 6$ 10k gtd rebuy ist eine wahre goldgrube! wenn ich bigstack beim 10k gtd bin, komme ich eigentlich immer an ft! letzte woche habe ich das turnier so dominiert, dass ich bei 20 leuten left 3 mio hatte und der average lag bei 600k! hab dann das turnier relativ easy gewonnen, obwohl ich viele preflop allins verloren habe!
      wie groß sollte denn die samplesize sein? spiele seit ungefähr 80 tagen mtts und im schnitt würde ich sagen so 10 am tag. also wäre meine samplesize 800mtt und 20k$ gewinn. ich muss allerdings sagen, dass ich mit 109$, 33$rebuy und 215$ erst vor ca 40 tagen angefangen hab und auch in allen großen(bis auf das 300k) top 3 platzierung habe und sehr viele cashes.
    • TroyMaster
      TroyMaster
      Global
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 474
      naja dann herzlichen glückwunsch! DU bist MTT-Pro!
      warum fragst du hier die Leute? Wenn du siehst es klappt generell mit dem Geld machen und auch bei ner samplesize von ca. 800 super winnings dann braucht man da nicht so viel hinzuzufügen. Mach weiter so und spiele demnächst mal bei der WSOP mit :P
    • JulesFp
      JulesFp
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2005 Beiträge: 336
      Original von TroyMaster
      naja dann herzlichen glückwunsch! DU bist MTT-Pro!
      warum fragst du hier die Leute? Wenn du siehst es klappt generell mit dem Geld machen und auch bei ner samplesize von ca. 800 super winnings dann braucht man da nicht so viel hinzuzufügen. Mach weiter so und spiele demnächst mal bei der WSOP mit :P
      was denkst du, warum ich den thread eröffnet habe! klar ist eine samplesize von 800-1200 mtt nicht groß, aber man braucht halt lange um alleine auf so eine anzahl zu kommen. kann man ab dieser samplesize wenigstens eine grundtendenz erkennen oder könnte alles nur die varianz sein?
      ich spiele erst seit 6 monaten richtig poker und habe bestimmt noch viele leaks, deswegen mach ich auch solche threads auf, dass ich mich nicht überschätze und verarschen kann ich mich selbst....
    • TehForce
      TehForce
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2006 Beiträge: 2.719
      hmm 800 Turniere und den Gewinn gegenüberzustellen ist nicht sinnvoll, schlieslich überschatten die größeren Turniere die kleineren, will heißen im extremfall hats du 799 Turniere verloren und 1 riesiges gut gecasht und bist defenitiv kein winning player....

      Falls du noch die Hand Historys hast dann schau auf was für einen Roi du kommst, das ist aussagekräftiger.