SSS: Contibet positionsabhängig machen?

    • Clementine
      Clementine
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2006 Beiträge: 261
      Was mir im Anfänger-Artikel ein wenig fehlt, ist eine klare Aussage, ob man bei trash hands am flop und einem Gegner, immer eine Contibet macht oder nicht.
      1. Checkt der Gegner zu mir, d.h. ich habe Position, mache ich natürlich eine Contibet.
      2. Bin ich OOP, mache ich dann automatisch eine Contibet bei einem Gegner? Der Strategie-Artikel ist dort ein wenig ungenau...

      Kann jemand helfen?
  • 2 Antworten
    • Anmar
      Anmar
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 80
      Also ich galub das du das richtig verstanden hast! Checkt Villain zu dir, machst du ne C-Bet von 2/3 Potzise bzw pusht wenn dein Stack=Pot ist.
      Bist du OOP machst du einfach als erstes eine C-Bet!

      Aufpassen musst du natürlich bei dem Board was am Flop liegt. Eine C-Bet lohnt meiner Meinung nach nicht immer. Am besten sind Boards mit einer Scarycard z.B.: A56 oder ähnlich!

      Im großen und ganzen sollte man aber immer eine C-Bet machen, da dies uaf lange Sicht gesehen +EV sein soll.
    • McBeff
      McBeff
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 473
      ich denke contibet bei einem gegner ob nun oop oder position ist standart.

      denn wenn du sss nach shc spielst , raist du oder foldest preflop deine hand,
      hälst du am flop ne starke hand und dein gegner vor dir checkt - contibet oder du musst in den blinds also in first to act am flop wissen wo du stehst - contibet.

      du siehst so oder so contibet bei einem gegner.


      mcbeff