Poker Superstars III

    • EddieNewman
      EddieNewman
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 490
      Moin moin,

      wie gefällt euch die Poker-Superstars-Staffel, die zur Zeit auf DSF ausgestrahlt wird?
      Ich muss sagen, dass ich nach den ersten drei Wochen schon enttäuscht bin. Die Spieler scheinen sich alle wahnsinnig zu langweilen, weil es um derart "abstrakte" Gewinne in den ersten Runden geht. Selten so viele "zweifelhafte" Calls gesehen, wie in den letzten drei Sendungen. Vor allem der gute Gus hat ja mit jedem Mickerblatt gecallt (und hatte natürlich fast ausnahmslos Riesenglück). Es gibt wenig Postflopplay, und die Spieler scheinen alle absolut blutleer auf ihren Stühlen zu sitzen. Ganz abgesehen von diesem lächerlichen, ewig alten "Teaser", der vor der heutigen Folge kam.

      Na, vielleicht sitzen ja nächste Woche etwas lebhaftere Zeitgenossen am Tisch.
  • 15 Antworten
    • SkyRunner
      SkyRunner
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2005 Beiträge: 1.658
      Einzig die Kamera-Fahrt über LV war das Einschalten wert. Ansonsten gähnende Langeweile wie immer...
    • infernogott
      infernogott
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2005 Beiträge: 11.187
      es handelt sich bei der sendung aber um Poker Superstars 1 nicht 3 ! Die 3. Staffel wird momentan in den USA ausgestrahlt...
    • EddieNewman
      EddieNewman
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 490
      Tatsache? Warum steht dann in sämtlichen ßberblendungen eine dicke "III"? Oder hab ich mich da vertan?

      Na, das ist ja umso schlimmer... :( Das heißt, es spielen immer die gleichen Fritzen, richtig? Naja, das werd ich mir dann wohl sparen. Glaub ja kaum, dass sowas dem Pokerboom zuträglich ist, wenn sich 8 Leute ewig gegenseitig anöden. Dann lieber noch mal High Stakes Poker zu Gemüte führen.
    • SueProject
      SueProject
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2005 Beiträge: 100
      Vor allem der gute Gus hat ja mit jedem Mickerblatt gecallt (und hatte natürlich fast ausnahmslos Riesenglück)


      Ich habe jetzt Gus bei Superstars 1 und zweimal bei der EPT
      gesehen. Soviel wie ich bis jetzt sehen und lesen konnte spielt
      Gus einfach sehr viele Hände, weil er über eine sehr, sehr gutes
      postflop Spiel verfügt....
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      Original von EddieNewman
      Tatsache? Warum steht dann in sämtlichen ßberblendungen eine dicke "III"? Oder hab ich mich da vertan?

      Na, das ist ja umso schlimmer... :( Das heißt, es spielen immer die gleichen Fritzen, richtig? Naja, das werd ich mir dann wohl sparen. Glaub ja kaum, dass sowas dem Pokerboom zuträglich ist, wenn sich 8 Leute ewig gegenseitig anöden. Dann lieber noch mal High Stakes Poker zu Gemüte führen.
      normal sind das 24 du siehst wohl gerade die finalrunden

      meine aber auch dsa die noch die 1. folge ist, da die quali so billig aussieht ;)
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Superstars III wird gerade gespielt. DSF zeigt gerade Superstars I, die aber nach einem anderen Modus ausgetragen wurden.
    • SkyReVo
      SkyReVo
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 2.365
      Hmm .. du sagst, dass die da um marginale Gewinne spielen. Ich frage mich aber, wo die Gewinne herkommen sollen, wo die Leute das auch wirklich ernstnehmen.

      Denn wenn ein wohlbekannter Greenstein nach einer verzockten Millionen nur: "Tomorrow is another day" sagt, dann fragt man sich, ab wann sie ein solcher Gewinn denn wirklich interessiert. Denn Fakt ist: Die Menschen, die dort spielen, werden sich nie wieder um Geld Sorgen machen müssen.

      Gus Hansen spielt übrigens immer extrem viele Hände, und ehrlich gesagt, ich habe noch nie so ein Glücksschwein gesehen - der hat schon mehr Straight und Flushes im TV gefloppt (auch bei Eurosport) als alle anderen von Poker Superstars zusammen. ;)
    • EddieNewman
      EddieNewman
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 490
      Wenn es sich um die erste Staffel handelt, stimmt das mit den marginalen Gewinnen natürlich nicht mehr so ganz, da der Buy-In ja extrem hoch war, soweit ich weiß. Trotzdem merkwürdig, wenn man eine Vorrunde hat, in der man darum spielt, wer beim Finale die meisten Chips hat. Keine Ahnung, ob das erklärt, warum alle am Tisch so gelangweilt und stumm waren.

      Dass Hansen tonnenweise Hände spielt, ist mir schon klar. Allerdings muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich ihn, bis auf ein paar Ausnahmen, immer die entscheidenden Calls mit der schlechteren Hand hab machen sehen. Hab ja absolut kein Problem damit, Leute mit vielen Raises unter Druck zu setzen. Aber der Fritze kann einfach kaum loslassen, auch wenn es offensichtlich scheint, dass er geschlagen ist. Man nehme z. B. die Hand mit dem 887-Board (osä), wo er mit ner 7 gegen pocket Ks unterwegs war. Wer würde da guten Gewissens mit einer 7 für all seine Chips callen, vor allem gegen einen preflopraise?

      Dass er dann natürlich fast immer so außergewöhnliches Glück hat, ist ziemlich abartig. Aber ich glaube fast, sein Stil verlangt das in gewissem Maße. Hab ihn mal an nem WPT Final Table mit unendlich großen Stacks im Verhältnis zu den Blinds gegen nen Preflopraise im Cutoff im BB all in raisen sehen, mit KQ. Wurde dann von Ax gecallt, war draußen, und sah ziemlich empört aus, dass ihn jemand mit A rags gecallt hat...
      Ich hab ihn bis jetzt noch nicht sein Spiel anpassen sehen, oder mal entgegen seinem Image agieren sehen; etwas, dass andere "sehr aktive" Spieler wie Negreanu oder Ivey sehr sehr gut können. Aber das heißt bestimmt nicht, dass ers nicht kann. Vielleicht zeigt das TV ja auch immer nur seine Mega-Suckouts. Nur mit denen kann er eigentlich nicht die Resultate erreichen, die er vorzuweisen hat (wobei ich mir doch ziemlich sicher bin, dass Glück einiges damit zu tun hat).
    • AllinTime
      AllinTime
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2005 Beiträge: 883
      Das einzige was mich auch bei Pokerstars I bei Gus beeindruckt ist das enorme Glück, das der für sich gepachtet hat. Da gibt es (außer Moneymaker) sehr wenige, die da mithalten können.
      Vom spielerischen her sehr enttäuschend. Wie er z.B. gegen Lederers Trips den Straightflush-draw hatte und Lederers kleinen Raise gereraised hat, dass die Antwort nur Allin lauten konnte. Diesen Move werde ich nie verstehen.
      Einzig Chan, der einmal mehr zeigt, dass er richtig gut spielen kann. Mit Bottom Pair bis zum River zu callen und sich den Pot zu holen. Respekt!
    • BamBam
      BamBam
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 108
      Nabend, wann läuft denn das??? Mit dem geldgeilen Gus!
      Ich sehe immer nur die Wiederholung von der zweiten Staffel, die wo Chan gewonnen hat im HU gegen T. Brunson.
    • EddieNewman
      EddieNewman
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 490
      Läuft jeden Freitag abend um 20:15 oder ein bisschen später auf DSF, aber war bis jetzt die Zeit leider nicht wert.

      Genausowenig übrigens wie die Eurosport-ßbertragungen kurz danach, wie ich finde. Drei Hände in 30 Minuten oder so, davon 2 preflop allin pushs. Gähn.
    • Greenster
      Greenster
      Black
      Dabei seit: 22.01.2005 Beiträge: 1.583
      die 3te Staffel ist auch richtig schlecht, zwar sind echt gute Spieler dabei, aber die Stacks sind viel zu klein und jede hand wurde durch ein pfr allin entschieden.
    • EddieNewman
      EddieNewman
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 490
      Original von Greenster
      die 3te Staffel ist auch richtig schlecht, zwar sind echt gute Spieler dabei, aber die Stacks sind viel zu klein und jede hand wurde durch ein pfr allin entschieden.
      Jo, hab ich auch schon auf Mr Negreanus Blogseite gelesen. Anscheinend ist das, was die Mehrheit sehen will?! Karten in die Mitte schmeißen und den "Nervenkitzel" von AK gegen QQ erleben? Naja, wen's glücklich macht...

      Aber gutes Preflop-Spiel erfordert schon auch ne gute Strategie und viel Können. Aus dem Gesichtspunkt würd mich das dann schon interessieren, wie die besten der Welt quasi mit "Dauershortstack" umgehen.
    • emophiliac
      emophiliac
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 4.535
      mmmh, is des nicht die zweite staffel? oder doch die erste? oder strahlen die beide aus? also mehrmals morgens, mal abends.
      na jenfalls, so wirklich zuguck-spaß bereitet mir eigentlich nur ted forrest. dat is irgendwie ne tüpe.
      die ewigen werbeunterbrechungen und einblendungen nerven ungemein und dass da immer nur holdem gespielt wird. warum nich mal irgendwas in richtung lowball oder razz, cash game oder omaha hi lo, was wahrscheinlich mehr action bringen würde. die spieln doch nich nur inzestöse holdem-turniere.
      aber dauernd die gleichen gesichter und als einzige abwechslung mal ept oder poker den mit seinen freakigen spielern, es fängt tatsächlich an, zu langweilen.
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      NL-Hold'em ist einfach die telegenste Form von Poker, für die man auch Laien und Gelegenheitsspieler begeistern kann.
      Mir geht das mit den hohen Blinds und ständigen All-ins aber auch auf die Nerven, den Laien scheint's aber mehr Spaß zu machen.

      Schon einmal Lowball im Fernsehen gesehen? Da schlafen einem die Füße ein. :rolleyes: