AK on the button

    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      Sollte ich AK on the button gegen ein Raise von UTG nicht besser folden, wenn ich den Raiser als starken Spieler einschaetze. Da ich wahrscheinlich in dieser Situation maximal ein Coin flip erwarten kann.

      Folgende Hand

      NL 20$ (10 Handed)
      UTG (22.57), UTG +1 (17,58), hero (4,22)


      Preflop :hero is on the button with AKo

      UTG raises to 0,80, UTG+1 calls, 5 folds, hero reraises all in, SB und BB folds, UTG calls, UTG+1 folds

      UTG Start hand AA
  • 4 Antworten
    • Apfelbuch
      Apfelbuch
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2007 Beiträge: 448
      Maximal ein Coinflip? Du setzt also jeden UTG Raise auf AA/KK?
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      Nein aber auf AK, oder ein hoeheres Pocketpair JJ aufwaerts
    • PimpMySpeed
      PimpMySpeed
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 2.932
      Original von Apfelbuch
      Maximal ein Coinflip? Du setzt also jeden UTG Raise auf AA/KK?
      Er schreibt doch, wenn er den Spieler als starken Spieler einschätzt. Das soll denk ich mal schon TAG oder zumindest mit etwas Grips bedeuten. Und dann wäre A/K vs nen UTG Raise schon ne ganz schön knappe Sache.

      Kann man sehr gut im Artikel "Wie spiele ich gegen andere Shortstacks" nachsehen. Da die meisten mitdenkenden Spieler (ich verallgemeiner das jetz mal, obwohls auf NL 10 oder 25 schon ne Menge Pfosten gibt) UTG fast die gleichen Hände raisen.

      Vs Unknown auf den Micros würd ich trotzdem pushen.
    • Salokin
      Salokin
      Black
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.002
      Vs Unknown würde ich nicht nur auf den Mikros, sondern zumindest bis einschließelich NL200 definitiv pushen.
      Wenn du Stats oder Reads hast, sieht es anders aus. Gegen AK, JJ+ liegst du wie du erwähnt hast hinten.
      Würde dabei am meisten auf die Kombination PFR und ATS schauen. PFR ist klar gibt insgesamt an, ob der Spieler eher tight oder Loose raist, am ATS lässt sich recht gut ablesen, wie sehr er seine Raises an die Position anpasst. Also eine Kombination aus relativ niedrigem PFR und verhältnismäßig hohem ATS spricht dann für einen Fold.