Empfehlungen für Omaha Bücher???

  • 7 Antworten
    • Bakano
      Bakano
      Black
      Dabei seit: 21.01.2006 Beiträge: 14.161
      hmm... was omaha bücher angeht kann ich dir leider keine empfehlungen geben, aber eins kann ich jedoch sagen: wieso omaha wenn's texas gibt?
      ich war selber mal n omaha -und nur omaha- spieler, bis ich entdeckt habe wie fischig die hold'em welt ist! will nix anderes mehr.

      um omaha zu beherrschen braucht man viel zeit, weil allein die outs/odds berechnung schon verdammt kompliziert ist. und diese zeit ist m.E. sinnvoller in hold'em zu investieren...

      bak
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Ich lese gerade *Winning Omaha/8* von Tenner&Krieger aus dem PP-Shop.
      Macht einen recht interessanten Eindruck, auch wenn die Theorie sehr allgemein gehalten ist (d.h. keine Beispielhände, Charts etc.). Ich hab's etwa zur Hälfte durch, und auf den Playmoneytables bin ich schon gefürchtet. ;)

      Ich bin auch an weiteren Literaturempfehlungen bzgl. Omaha(/8) interessiert.

      Original von Bakano
      wieso omaha wenn's texas gibt?
      Weil wir keine Fachtrotteln werden wollen! :rolleyes:
    • kevman
      kevman
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2005 Beiträge: 35
      Für Omaha(/8) und eigentlich alle split-spiele ist "High Low Split Poker, Seven-Card Stud and Omaha Eight-Or-Better for Advanced Players" von Ray Zee ein Standartwerk.
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Ich weiß nicht so recht, ob ich den Tenner/Krieger wirklich empfehlen kann. Bei Playmoney hab ich zwar gerockt, und auf 2c/4c bin ich jetzt mittlerweile auch ein winning player :) , aber ich habe nicht so richtig das Gefühl, eine Ahnung von dem Ganzen zu haben. Insbesondere weiß ich nicht, wann ich betten und raisen soll! Tenner/Krieger sprechen immer nur von *playable hands/draws/whatever*, aber wie man sie playen soll, sagen sie nicht. X(
    • talentfrei
      talentfrei
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2005 Beiträge: 70
      Also nach dem was ich bisher so im Internet gelesen hab sollen "Championship Omaha" von T.J. Cloutier und Tom McEvoy (Omaha High-Low, Pot Limit Omaha, Limit Omaha High) und "How To Win At Omaha High-Low Poker" von Mike Cappelletti zur Zeit die besten Bücher auf dem Markt sein.

      talentfrei
    • Tonding
      Tonding
      Black
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 3.362
      Also wenn man in verschiedenen Foren guckt, wird immer "Omaha Poker" von Bob Ciaffone als bestes Buch genannt. Allerdings liegt der Fokus hauptsächlich auf PLO-High. 2+2 hat auch ein Buch das sich zum Teil mit O und O/8 beschäftigt.
      Allerdings weiß ich nicht ob es so gut ist wie die Hold'em Bücher.
    • JSFan
      JSFan
      Black
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 1.438
      Super System 2 ist gut für O8B