3,6Ghz zu 30% nur durch Maus ausgelastet?

    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Hi,
      ich habe eben festgestellt dass ich, wenn ich unter Vista meine Maus schnell bewege, 30% der CPU- Leistung dafür brauche!!
      Im Taskmanager unter "Leistung" zeigt es das zumindest Bei dem Cpu- Graphen an.
      Kann das tatsäclhich sein und was kann man dagegen tun (irgendwelche Optionen bzw Tools)?
      Es handelt sich um einen 2 Monate alten Laptop mit 2x 1,8 Ghz, 2 GB Ram, Vista Premium.
      Danke schonmal für Infos.
      Gruß
  • 14 Antworten
    • souljack
      souljack
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 111
      Hast du bei dem "Test" evtl Firefox an und bewegst die Maus darüber? Kann da ein ähnliches Phänomen beobachten, zwar unter XP, aber wenn ich die Maus schnell über ein Firefox Fenster ziehe, gehts auf ca 22% hoch, bei minimiertem Fenster bleibt es auf 2-3%..
    • Apfelbuch
      Apfelbuch
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2007 Beiträge: 448
      Aufm Desktop? Das dürfte nich normal sein, aber wenn es irgendein Fenster ist, was auf deine Mausbewegung eventuell reagieren muss (wie ein Browser) dann kann das schon hinkommen.

      btw: 1,8Ghz Dual Core ist nicht das selbe wie 3,6Ghz
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      Original von Bierbaer
      Hi,
      ich habe eben festgestellt dass ich, wenn ich unter Vista meine Maus schnell bewege, 30% der CPU- Leistung dafür brauche!!
      Im Taskmanager unter "Leistung" zeigt es das zumindest Bei dem Cpu- Graphen an.
      Kann das tatsäclhich sein und was kann man dagegen tun (irgendwelche Optionen bzw Tools)?
      Es handelt sich um einen 2 Monate alten Laptop mit 2x 1,8 Ghz, 2 GB Ram, Vista Premium.
      Danke schonmal für Infos.
      Gruß
      hab das problem mal dick markiert ;) linux ftw
      mach mal mausschatten aus (bei den mausoptionen)
      ansonsten mal probieren aero-oberfläche und designs zu deaktivieren...
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      lol ja vista regt mich auf, aber den laptop den ich wollte hat asus nur noch mit vista rausgegeben, xp war leider nict meh rmöglich damit zu kriegen.
      danke das mit dem mausschatten probier ich mal, der fällt mir grad erst auf ?(
      ansonsten ist meine windowsoberfläche auf win 98stand soweit das moglich war :-)

      wegen den 3.6ghz, das kommt doch etwa hin oder nicht?
    • Funker
      Funker
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2007 Beiträge: 191
      Original von Bierbaer

      wegen den 3.6ghz, das kommt doch etwa hin oder nicht?
      nö! 3,6 sind 3,6 und nicht 2x1,8

      um das deutlich zu machen ein 3,6Ghz Rechner macht 3,6 mrd ( oder waren das 360 Millionen?) Berechnungen pro Sekunde. DEIN Rechner macht 2x1,8 mrd Berechnungen pro Sekunde.

      Also zwei Kerne a 1,8 Ghz die man völlig unterschiedliche Programme aufteilen kann sind nicht ein großer 3,6 Ghz Kern der doppelt so schnelle ist aber alles alleine bearbeiten muss. Dein Rechner wird immer nur 1,8 machen und nicht mehr aber dafür halt zweimal. Wenn zwei Porsche mit 180 über die Autobahn knallen oder EIN Lambo mit 360...wer isn der schnellere? Genauuuu der Lambo und wer befördert am schnellsten Personen hin und her? Genauuu Die Porsche weil sie mehr gleichzeitig Transportieren können ^^

      irgendwie so lässt sich das wohl stumpf verdeutlichen Oo
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      hm... d.h. wenn ich ein einziges programm laufen habe läuft das szusagen "nur" mit 1.8ghz? Das würde ja bedeuten, dass z.b. ein neues Spiel auf einem Quadcore mit 4x 2Ghz nicht richtig laufen würde (jetzt mal im Extremfall), das kann ich mir iwie net so wirklich vorstellen. Vll erreicht man nicht .6 ghz aber doch immerhin vll so 2.5-3?
      Außerdem, was man so hört kriegt es das supertolle Vista eh net auf die Reihe die Aufgaben für mehrere Programme richtig aufzuteilen und nutzt die Dualcore Technologie somit nicht richtig. Würde das nicht heißen dass es alles unkordiniert auf die 2 Prozessoren kommt und die damit den geteilen vorteil verlieren?
      EIgentlich sollten die 2x 1.8 ja sogar schneller sein wie 3.6, oder nicht?
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      die meisten neuen spiele nutzen multithreading... und jeder thread kann von einem anderen prozessor (-kern) bearbeitet werden. von daher hat multiprocessoring bzw. coring schon einen sinn. außerdem hast du ja immer mehrere prozesse laufen, nicht nur ein spiel (wir sind ja nicht mehr unter dos), von daher ist das ganze nicht für die katz. lässt du jetzt aber zB prime95 laufen, dann bist du dort mit einem 3,6ghz prozessor sicher schneller als mit 2x1,8ghz.
      zum thema quadcore: da gibts probleme mit speicherflaschenhals. 2x dualcore opteron mit jeweils eigener speicherleitung ist schneller als 1xquadcore xeon, da der nur 1ne leitung für alle 4 kerne hat.
      spielen also immer mehrer faktoren zusammen... mit dualcore machst du aber sicher nichts falsch, ist imho zZ die beste lösung.
    • Petathebest
      Petathebest
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 2.634
      1,8 Ghz sind und bleiben 1,8. Bei zwei Kernen wirds nur schneller, wenn die Software programmiert ist, die Arbeit auf 2 Kerne aufzuteilen. Bei Speedtests (z.b. SuperPi) der einzelnen Kerne ist ein 3,6 Ghz sehr sehr viel schneller als 2 X 1,8 Ghz.

      Grüße

      Peta
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      wobei heutzutage die tatsächliche (wahrgenommene) geschwindigkeit doch sehr von der taktfrequenz abweichen kann. nicht umsonst hat amd lange zeit eine eigene kennzahl für die vermarktung ihrer cpus verwendet. wenn du nicht gerade ein programm benutzt, dass nur arithmetische operationen durchführt (welches ja die kernfunktion einer cpu ist...daten in register schieben und addieren macht ihr ja besonders spaß +g+), dann spielen faktoren wie caches, fsb, speicheranbindung, multiprozessor/multicore eine große rolle.
    • EmileBorel
      EmileBorel
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2006 Beiträge: 186
      Original von daegga
      dann spielen faktoren wie cashes, fsb, speicheranbindung, multiprozessor/multicore eine große rolle.
      Ich dachte, das hier sei der Technik-Bereich und ihr labert wieder über Poker ..
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      *räusper* schon ausgebessert *g*
    • Apfelbuch
      Apfelbuch
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2007 Beiträge: 448
      Die P4s hatten einfach eine so lange Pipeline, dass selbst die hohen Taktfrequenzen nichts gebracht haben. Bringt ja auch viel, wenn die CPU viel Zeit damit verschwendet Berechnungen auszuführen, die nacher eh wieder verworfen werden.
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      d.h. wenn man zu viel kohle hat dann sind 2x dualcore opteron wohl im moment das beste was man kriegen kann?
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      nö, wenn man zuviel kohle hat sind 8xdualcore opteron das beste...natürlich für jeden prozessor noch genügend ram dazu...

      edit: gibt natürlich nur server-motherboards dafür...
      für pcs gibts glaub ich auch welche für 2xdual opteron...aber sind sehr selten