Stackgrösse auf Pos der Hände beziehen?

    • mayestro
      mayestro
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 212
      Hi

      habe mir überlegt, ob ich mit AQ oder AJ je nach Stackgrössen in anderen Positionen spielen kann (+-1/2pos)?!

      Sprich, ob ich, wenn ich nur ein Stack von 15-17BB am Tisch habe, bereits in früherer Position (-1bis2pos) raisen kann, hingegen mit 23-25BB eher eine oder zwei Positionen später in eine Hand einsteigen sollte???

      Meine Überlegung dahinter ist, dass ich mit weniger BB's schneller all-in bin, als mit mehr BB's, daher spielt die Position bei weniger BB's eine kleinere Rolle!
      Oder mache ich da eine Fehlüberlegung?

      Danke für ne Antwort

      Gruss mayestro
  • 6 Antworten
    • PimpMySpeed
      PimpMySpeed
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 2.932
      Viel Glück dabei.

      Was verändert den statistischen Wert der Hände auf die Position bezogen denn, wenn dein Stack kleiner is, wenn die Strategie schon auf extrem kleine Stacks ausgelegt ist?
    • Schurkenstaat
      Schurkenstaat
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2007 Beiträge: 1.840
      Naja, das Probelm bleibt doch aber, dass, wenn man früher spielt, die Chance steigt, dass hinter dir noch jemand kommt der eine Hand hat, die dich schlägt? Wieso kaufst du nicht einfach nach, wenn du unter den Startwert fällst?
      Und später einsteigen, wenn man schon richtung 25BB geht: Man kriegt ja eh schon nicht viele spielbare Hände, glaube nicht, dass man da noch die Anforderungen hochschrauben sollte. Wenn ich schon bei / über 25BB bin und nur noch auf den Blind warte, spiele ich sowieso nurnoch ganz feige KK und AA.

      Also ich habe nicht so viel Ahnung wie viele andere hier, aber mir persönlich leuchtet nicht ein, warum man das tun sollte.
    • mayestro
      mayestro
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 212
      Original von Schurkenstaat
      Wenn ich schon bei / über 25BB bin und nur noch auf den Blind warte, spiele ich sowieso nurnoch ganz feige KK und AA.
      Aber genau da sehe ich ja das Problem, wieso spielt ihr alle denn nur noch AA und KK, wenn ihr zwischen 25 und 30BB seid? Wieso soll dieser Übergang nicht schleichend sein??
      Oder was macht es denn aus, dass man bei 24BB noch so viele Hände spielt, hingegen bei 25BB nur noch AA und KK?

      Oke, dass mit dem Wert der Hände leuchtet mir ein, aber mit weniger BB am Tisch ist der Wert, den wir aus der Hand holen können, ja auch nicht mehr so gross, also sollte es dann wieder aufgehen? oder etwa nicht?
    • PimpMySpeed
      PimpMySpeed
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 2.932
      "Ich hab weniger BB ich brauch jetz nur ne mittelmäßige Hand zum All In gehen"

      Erklär mir die Logik mal, wenn man weniger Fold-Equity und weniger Respekt wegen des noch kleineren Stacks hat.

      @play bei 25BB+:
      Ich spiel normal meine Strategie weiter und andere spielen lieber tighter und nur noch Premium-Hands. Darf ja jeder machen wie er will. Wer Angst hat seinen großen Stack zu verlieren sollte sich nur noch an AA und KK halten.
    • Wody
      Wody
      Black
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 3.737
      Original von PimpMySpeedErklär mir die Logik mal, wenn man weniger Fold-Equity und weniger Respekt wegen des noch kleineren Stacks hat.
      Wenn man einen kleinen Stack hat, riskiert man weniger für einen Blindgewinn. Darauf baut nämlich die 10BB Strategie auf (bei der man direkt AI pusht, mit ein wenig schwächeren Händen als es der SSS-SHC vorgibt) oder auch die Slansky-Rankings.
    • PimpMySpeed
      PimpMySpeed
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 2.932
      Sklansky-Chubukov gilt aber nur für SB und modifiziert für BU.

      Die Ultra-SSS kann man aber, wenn der Threadersteller von 15-17 BB redet nicht anwenden. Da greift noch die Standard-SSS, die ja gerade für Stacks von 17 BB ideal ist.

      Hab mich mit dem Satz über die Logik bisschen undeutlich ausgedrückt.

      Ich lass mich auch ultra-shortstacken und kauf nicht so schnell nach, trotzdem werd ich da in der Wahl meiner Hände nicht unbedingt looser. Ich agiere sowieso je nach Tisch anders und werd nen Teufel tun und mit 8/8 an nem extrem loosen Table aus MP2 raisen. Bei Ultra-SSS wäre das für mich ab MP3 z.B. easy Push first in. Aber nach Standard-SSS mit 17 BB wäre das ab MP3 schon nicht mehr so die super Hand.

      Blindgewinn kann für einen Push aus early oder MP1, 2 ja nun nicht die Devise sein. Normalerweise wenn man aus early pusht, will man nen Call.