Bankrollmanagement

    • HubertusPotz
      HubertusPotz
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 6.075
      Hallo zusammen,

      sicher wurde das Thema schon vielerorts hier im Forum diskutiert, aber leider hab ich auf Anhieb keinen passenden Thread gefunden.

      Hat jemand Links zu passenden Threads "parat" ?

      Falls nicht, hier meine Fragen...

      Ich spiele seit einiger Zeit Cash Games und ab und an hab ich größere Turniere gespielt.
      Jetzt am WE hab ich mal 15 SNG's auf PS mit 3(,40) Dollar Einsatz gespielt und bin dabei 9mal in den bezahlten Bereich gekommen.

      Ich hab nun leider keine Ahnung von BRM bei SNG's.
      Ich würde an 2 Tables spielen und "normale", lieber aber Turbos spielen.

      Wie viele Buy Ins brauche ich bei SNG's als Bankroll? Wann aufsteigen, wann absteigen?

      Danke und Gruß
  • 33 Antworten
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      FAQs
      und hier ein ganzer Artikel, aber leider ab Silber
      Bankrollmanagement 1-Table SnG's
    • mrkrizz
      mrkrizz
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 439
      Also nach BRM wie in der strategiesektion beschrieben solltest du min. 50 buyins haben......wobei ich eher zu min. 70 raten würde vorrallem wenn du vorhast in zukunft noch mehr tische gleichzeitig zu spielen.
      Du solltest damit rechnen das dich swings von ca.30 oder auch mehr Buyins treffen und deine BR das auch verkraftet......kommt früher oder später sicherlich......
      Aufsteigen kannst du dann wieder ab 50 bzw. 70 Buyins.
      Absteigen glaub wenn man unter 30 Buyins ist.


      ps: war zu lahm siehe FAQ 2ter post
    • HubertusPotz
      HubertusPotz
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 6.075
      okay, und danke fürs erste!

      nur eines ist mir in bezug auf konservatives BRM nicht so ganz klar, das thema aufstieg.

      in den FAQ steht:

      "man steigt zum nächsten Limit auf wenn man für dieses 100 Buy Ins hat."

      angenommen, ich starte mit einer BR von 250$, BI also 2,50$.

      und angenommen, das nächshöhere BI liegt bei 5,5$.

      steige ich dann auf, wenn ich eine BR von 550$ insgesamt habe oder steige ich auf, wenn ich 550$, also 100 BI's zusätzlich gewonnen habe? (250$ alte bankroll +550$ 100 BI's für das höhere limit.)

      DuG
    • Eisfuchs
      Eisfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.150
      Man steigt auf, wenn man die Buy-Ins dafür hat.

      Sprich bei 100Buy-Ins kann man ab einer Bankroll von 1100$ 11er SNGs spielen.
      22er ab 2200$ usw.
      Wieviel du auf einem Limit gewonnen hast ist dabei egal,nur deine Bankroll zählt!
    • Tombery
      Tombery
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2006 Beiträge: 3.282
      für die unteren limits reichen 50 buy ins vollkommen.
      später würd ichs wohl mit 100 weiterspielen
    • Y0d4
      Y0d4
      Silber
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 12.154
      Original von Tombery
      für die unteren limits reichen 50 buy ins vollkommen.
      später würd ichs wohl mit 100 weiterspielen
      QFT
      man verschenkt zeit wenn man mit 250$ die 2,50er spielt ..
      die gegner sind auf den lowstakes wirklich übelst schlecht
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      bis 55er sng
      50 buyin


      alles andere ist waste


      das ziel sollte doch sein die 55er zu erreichen und spielen zu können
      und nicht seine chance broke zu gehen auf 100 Nullen nach dem Komma zu senken.

      und bis zu den 55er sollte man aggressives BRM machen
      wobei 50 ja nicht wirklich aggressiv ist ^^
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Original von larseda
      wobei 50 ja nicht wirklich aggressiv ist ^^
      Schon mal nen Downswing gehabt?
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      wir reden vond en sng bis 55$ buyin
      da sollte man edge haben, die so gross ist wie nen Scheunentor


      zu deiner Frage
      Sharksorpe ongame nick larseda_ger
      das is mein grösster down
      muss ich da weinen ? *fg*



      Ich habe es bisher immer so gehandhabt, bei grössen Verlusten einfach mal was zu ändern. Den Poker ist auch viel Kopfsache und vom puren sich einreden, ich war doch mal gut, wir es auch nicht besser.
      Aber soll jeder Handhaben, wie er es für richtig hält.
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Wieso solltest du wegen eines downs weinen?

      Deine Aussage von oben finde ich trotzdem BS und einem "Anfänger" zu sagen du hast ne Edge und 50 BI sind locker.
      Klar kann man mit 50BI spielen, aber ein down von 20BI ist absolut immer und auf jedem Limit drin und damit sollte man rechnen oder wenigstens darauf gefasst sein wenn man SNGs spielt.

      Ich rate jedem Anfänger zu einem konservativen BRM. Einfach schon alleine weil man am Anfang selber Leaks wie ein Scheunentor hat.
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      ka, ob man wegen nem down heulen sollte ^^
      aber viele tun es


      ich weiss, dass du sehr konservativ bist. Nur ich denke auch, dass du sehr viel Geld verschenkst.
      Ob man ne edge hat oder nicht, merkt man oft schon nach wenigen sng auf dem limit. weil man muss sich halt einfach mal die frage stellen, warum sollte ich hier mehr gewinnen als andere. zb die antwort, na ich spiel super tight, die kann es nicht sein


      naja, soll jeder selbst entscheiden
      wie er pokern möchte ...
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      ROFL ich bin super tight im BRM ^^
      Der ist gut gewesen. Aber mein persönliches BRM ist eben auch meine Sache.

      Wie schon geschrieben ich empfehle jedem Anfänger die tighte Variante, wenn die Edge wächst, dann kommt man von alleine auf die Idee die Limits flexibler zu spielen. Aber ich werde garantiert nie jemandem von dem ich nicht weiß wie gut er spielt empfehlen mit weniger als 50BI als BRM zu spielen, einfach weil ich es nicht verantworten möchte wenn jemand auf mich hört und dann broke geht, gerade weil Anfänger nicht nur Leaks im Spiel haben, sondern auch nicht die diszipliniertesten BRManager sind.
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      du solltest nicht empfehlen mit weniger als 50 zu spielen ^^ hat ja keiner gefordert. nur 100 ist schon ziemlich viel.


      und zu deinem BRM

      in nem post stand mal du spielst die 33er
      UND
      du hast kein konverstives BRM
      ->
      du hast ne BR von 2k ?



      is diese Implikation dann richtig ? ^^
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Nee das stimmt nicht ganz ^^
      Wenns dich interessiert kannst ja hier mal lesen was Leute die mich privat kennen von meinem BRM halten.
      Aber ich werde hier nichts über Geld schreiben. SRY das mag ich nicht und geht auch niemanden was an.
    • belze
      belze
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 3.800
      100 BI sind vernünftig imo.
      Wobei es einfach extrem auf verschiedene Faktoren ankommt - Wie stabil bin ich in Sachen swings? Muss ich zum Teil von meiner BR "leben"? Bin ich bereit abzusteigen?

      Ich hab lange mit dem 50BI BRM gespielt, bin mehrmals von den 22ern auf die 11er abgestiegen (und ich denke doch mal, dass ich über den typischen 22er villain ne deutliche edge gehabt habe).
      Ich habe auch einfach keine Lust mehr, in nem typischen varianzbedingten swing mehr als die halbe br zu verlieren.
      Wenn jemand schnell aufsteigen will, ist das 50bi BRM sicherlich ok, aber um erstmal ne Zeit auf nem Limit zu verweilen, sollte man das ganze doch etwas konservativer anlegen.

      Ich spiele jetzt mit mehr als 100 BI und fühle mich wohl. Son täglicher 10 BI swing macht sich kaum in der br bemerkbar und ich kann zur not (fast) immer gefahrlos auscashen.
    • Y0d4
      Y0d4
      Silber
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 12.154
      Original von larseda
      ich weiss, dass du sehr konservativ bist. Nur ich denke auch, dass du sehr viel Geld verschenkst.
      OMG
      ich glaub ich hab echt eindeutig zu wenige posts über das legendäre unam1337-brm verfasst :D :D :D
    • LLuq
      LLuq
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 3.389
      Original von larseda
      wir reden vond en sng bis 55$ buyin
      da sollte man edge haben, die so gross ist wie nen Scheunentor

      Ich habe es bisher immer so gehandhabt, bei grössen Verlusten einfach mal was zu ändern. Den Poker ist auch viel Kopfsache und vom puren sich einreden, ich war doch mal gut, wir es auch nicht besser.
      Aber soll jeder Handhaben, wie er es für richtig hält.

      ich hatte swings > 40 Buy ins auf 11ern 22ern und 33ern. würde nicht behaupten, dass ne edge so groß wie ein scheunentor dich davor schützt.
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      Original von LLuq
      Original von larseda
      wir reden vond en sng bis 55$ buyin
      da sollte man edge haben, die so gross ist wie nen Scheunentor

      Ich habe es bisher immer so gehandhabt, bei grössen Verlusten einfach mal was zu ändern. Den Poker ist auch viel Kopfsache und vom puren sich einreden, ich war doch mal gut, wir es auch nicht besser.
      Aber soll jeder Handhaben, wie er es für richtig hält.

      ich hatte swings > 40 Buy ins auf 11ern 22ern und 33ern. würde nicht behaupten, dass ne edge so groß wie ein scheunentor dich davor schützt.
      worin siehst du deine edge auf den 22ern ?
    • sobelix
      sobelix
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2006 Beiträge: 311
      Du musst auch immer allest an dich reißen oder?
      Der Threadersteller ist schon lange aus der Diskussion
      ausgestiegen, wahrscheinlich auch damit überfordert
      euch noch zu folgen.

      Aber viel Spaß noch beim diskutieren, man musst du
      Zeit haben...
    • 1
    • 2