[Vorbereitung] Charts zum Raisen nach 1 Person

    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Dieser Artikel ist erstmal zur Aufbewahrung des ersten fertigen Charts. Im laufe der nächsten Tage werde ich weitere Charts fertig Stellen.

      Diesem Chart kann man ablesen, mit welchen Händen man reraisen kann wenn ein Gegner mind. mit einer Range geraist hat, die der Prozentzahl der entsprechenden Farbe entspricht.



      weitere Charts folgen!
  • 57 Antworten
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      wird zeit fuer nen farbdrucker :D
    • Sleyde
      Sleyde
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 17.714
      Also wenn der Gegner mit 10% raist, kann ich die links farbig markierten Hände reraisen? Hm ... mit 99 gegen einen 10% raiser 3-betten?
    • MoneyMaker007
      MoneyMaker007
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 285
      diesen Chart gib es doch schon ODER ??
    • godefroy
      godefroy
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2005 Beiträge: 1.614
      Warum sind die Tophände unten rechts schwarz markiert?^^
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      meinst du den 3bet chart?
    • MoneyMaker007
      MoneyMaker007
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 285
      nein den RERAISE Chart von betout
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Ich weiss von nem alten reraise Chart von Betout was abe rnicht aktuell ist (die reraise Werte waren ne Weile bei "nur" >50% EQ (=meine Abkürzung für Equity ^^), dann gabs auch mal Zeiten wo sie bei 45% EQ lagen und inzwischen sind sie bei 46% (dieses Chart hier) und 48% EQ (kommt demnächst dazu). Außerdem weiß ich nicht, ob der die Zahlen enumerated ermittelt hat. Das hier ist, solang ich jetzt keine Färbe-Fehler gemacht habe wirklcih 100% genau.

      Und ja, das ist so zu verstehen, dass man pockets bis 99 4 value (!) reraisen kann vs nen 10% pfr Openraiser.
      Die weißen Hände stellen alle Hände dar, die niemals gegen einen Openraiser ge-3-bettet werden sollten. (egal wie real also ein 100% pfr ist. Ihn zu berechnen ergibt Sinn, weil man dadurch erfährt welche Hände unter garantie gegen überhaupt keinen Raiser gereraist werden dürfen)

      Die schwarzen Hände sind die Hände, die ganricht gespielt werden sollten. Weder im ORC, noch im BBCall- und auch nciht hier im reraise-Chart sind sie enthalten. Deshalb hab ich sie schwarz markiert. In einem Metagamelastigen HU lässt sich ihr Spiel vielleicht taktisch begründen. Mathematisch sind sie aber immer ein fold.
      Es kann sein, dass sich das ändern wird, durch das BBcall vs openraiser+caller. Dann werde ich die Charts heir auch anpassen. Nach bisheriger Analyse sind es aber diese Hände die völlig unspielbar sind.
    • godefroy
      godefroy
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2005 Beiträge: 1.614
      Dieser Chart sollte aber durchaus noch mit dem ORC kombiniert werden richtig?
      Ich mein, ist ja schön und gut, wenn man mit ner eigtl trashhand gegen nen 60%pfr ne 3 bet im mp2 macht, diese hand aber laut ORC lange keinen EQ (^^) Vorteil gegen die nachfolgenden Gegner hat.
      Oder lässt sich das durch die Isolation teilweise relativieren?
    • noap_
      noap_
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 4.026
      *thumbs.up!*

      Find ich nett, dass du auch meine Anregung bezüglich der Farbgestaltung wahr genommen hast, wenn auch nur bedingt. Der Rahmen um die 20er erleichtert das Ablesen schon ETWAS. ;)

      Btw wäre es auch wie im anderen Chart ([ßbung] Der Einsatz von Pokerstove - Beispiel Chart BB vs Openraise ohne Caller 0.9) besser, wenn du die Abstufung im unteren Bereich feiner wählen würdest, also auch noch 5%, 15%, 25%, 35% und 45%. Alles über 60% wird man ohnehin kaum vorfinden...
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      ich habs schon im andern thread geschrieben: warum nicht in jedes feld die EQ-grenze? wenns zuviel arbeit ist .. wir können uns das auch teilen ;)
    • iTcouLdbeWorsE
      iTcouLdbeWorsE
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.215
      Original von noap_
      *thumbs.up!*

      Find ich nett, dass du auch meine Anregung bezüglich der Farbgestaltung wahr genommen hast, wenn auch nur bedingt. Der Rahmen um die 20er erleichtert das Ablesen schon ETWAS. ;)

      Btw wäre es auch wie im anderen Chart ([ßbung] Der Einsatz von Pokerstove - Beispiel Chart BB vs Openraise ohne Caller 0.9) besser, wenn du die Abstufung im unteren Bereich feiner wählen würdest, also auch noch 5%, 15%, 25%, 35% und 45%. Alles über 60% wird man ohnehin kaum vorfinden...
      immer diese leute mit ihrern farbschwächen :P
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.656
      nur mal sonne theoretische frage, ich steh grad wieder auffer leitung.

      gilt der chart nicht auch, wenn jemand vor mir mit selber range gelimpt hat? D;
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      braucht man da nicht ne andere equity, weil die blinds weniger anteil am pott haben?
    • GUEST
      GUEST
      Dabei seit: 01.01.1970 Beiträge: 0
      Hi also nach Anraten auf Sholvar poste ich hier mal einen Chart von mir
      der eher zum spielen geeignet ist, nicht so wie Sholvars Charts welcher ja
      hervorragend geeignet ist ein Gefühl dafür zu bekommen und überhaupt
      zu verstehen warum die Equity Grenze so verläuft.

      Hier kommt er:



      Und zwar das Problem mit vielen Charts ist das man gewisse PFR Werte als Vorgabe hat, die oft zutreffen aber eben auch manchmal dann doch recht ungenau sind.


      Daher habe ich versucht das Problem zu lösen indem ich
      halt in der Tabelle nicht die Hände stehen die man dann spielen kann
      sondern diese stehen auf der y-achse während in der Tabelle
      die PFR Werte stehen ab wann die Hand spielbar ist sprich man einen
      Equity Vorteil hat.

      Zusätzlich war ich so in der Lage noch auf der X-Achse unterschiedliche
      Equity Werte mit anzugeben die man braucht für bestimmte Situationen.

      Die Equity Werte beziehen sich hauptsächlich aus Korns Artikel für
      das ORC. zu lesen hier

      Hier noch ein paar Gedanken von mir dazu
      1) Dieses Chart soll nur als Richtlinie gedacht sein, nicht als ultimative Vorgabe. Es können und sollen natürlich immer noch Hände wie Suited Connectors und Mid Pairs gespielt werden bei einer entsprechenden Pot Größe (siehe SHC). Dieses Chart soll viel mehr ein Gefühl für die Euqity Edges geben

      2) Mir ist klar das ein LAG Spieler wohl kaum einen PFR Wert von 5 hat solche Werte sind daher rein Form halber im Chart enthalten.
      3) Cap Hände sind logischerweise nicht im Chart enthalten smile

      4) Manche Werte im Chart sind genauer als andere, das lag vor allem an meiner Motivation. Wie gesagt halt hauptsähchlich Richtlinie man bräuchte ja sowieso mehrere tausend Hände eines Gegners damit die Zahl hinterm Komma entscheidend ist.

      Zu beachten wären hier natürlich noch einige Modifikationen bezüglich
      der Position. In einer ausführlicheren Version habe ich diese dazugefügt.

      Es geht mir halt hauptsächlich um die Form der Tabelle.

      Es gab die Frage wie ich auf die Werte gekommen bin ob es eine Funktion bei Poker Stove dafür gibt. Leider nicht, ich hab die Zahlen halt durch mühsames herantasten und ausprobieren herauszufinden. Einfach eine Hand eingeben und dann immer wieder neu ausprobieren und annähern bis wann ich 35,43... habe usw.

      Hier nochmal die Modifikationen von Korn für die Position.
      Ich versuche gerade auch die irgendwie übersichtlich mit ins Chart einzubauen.

      MP2 ~ 0.75 * PFR
      MP3 ~ PFR
      CO ~ 1.5 * PFR
      BU ~ 2 * PFR

      Ich bin mir hierbei auch nicht sicher ob diese auch für FR zu gebrauchen sind weil ich meine diese kommen aus einem SH Artikel von Sholvar übers Poker Stove.

      Hier dann auch nochmal die Warnung das vor allem Raises aus UTG und UTG+1 wohl wesentlich größere Bedeutung haben.

      Ach ja und die Zahlen hab ich übrigens nicht ein 2tes Mal überprüft, wenn also jemand Fehler findet her damit.

      Grüße
    • GUEST
      GUEST
      Dabei seit: 01.01.1970 Beiträge: 0
      An dieser Stelle würde ich auch allen nochmal empfehlen
      oben genannten Artikel von Sholvar zu lesen und auch anzuwenden.
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      versuch die Positions-Modifikatoren bitte nicht mit einzubauen ;)
      Nicht jeder Gegner macht solche Modifikationen oder hält sich da an Kornys richtwerte. Das ist etwas, was man mit Erfahrung und der Kombination aus PFR und Attempt to Steal selbst herausarbeiten muss, wie weit man seine Range da anpasst. Wem das zuviel ist, oder wer damit noch nicht klarkommt, der nimmt einfach den normalen PFR. Dies ist ja der Durchschnittswert über alle Positionen. Dann hat man also im Durchschnitt auf jeden Fall ne gute Entscheidung auch wenn Situationsbedingt hier und da vielleicht ne andere Entscheidung besser gewesen wäre.
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Original von HoRRoR
      nur mal sonne theoretische frage, ich steh grad wieder auffer leitung.

      gilt der chart nicht auch, wenn jemand vor mir mit selber range gelimpt hat? D;
      Original von hazz
      braucht man da nicht ne andere equity, weil die blinds weniger anteil am pott haben?
      Ja man nimmt da ne andere EQ. Nämlich 50% statt 46%/49%. Das liegt aber nicht daran, dass die Blinds einen größeren oder kleineren Pot-Anteil haben. Im Verhältnis is der Anteil des dead moneys beim Iso-Raise ja sogar größer als beim Iso-3-Bet. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass einer der Blinds callt ist auch deutlich größer. Bei der Iso-3-bet kann man eigentlich davon ausgehen, dass außer den allergrößten Fischen und premium hands alles folden wird, also werden fast sicher auch die blinds folden. Deshalb liegt das Blindmoney fast immer "ungenutzt" rum, wenn man reraist.
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Original von hazz
      ich habs schon im andern thread geschrieben: warum nicht in jedes feld die EQ-grenze? wenns zuviel arbeit ist .. wir können uns das auch teilen ;)
      Diese Charts haben ja nicht die Aufgabe Spielcharts zu sein, sondern Lerncharts. Man kann natürlich auch lernen, wenn man einen Haufen von Zahlen und Buchstaben in eine Tabelle reinwirft, aber der Lerneffekt ist doch deutlich geringer, als wenn man sich ein paar Farbunterschiede anguggt.
      Wenn du einfach nur nen haufen möglichst genauer Charts haben möchtest um danach zu spielen, dann nimm das vom Friseur + ORC. Dann haste eigentlich alles was du brauchst.
      Meist ist der Unterschied zwischen zwei von mir gewählten pfr-grenzen auch nciht so gewaltig. Was man ncoh an zusätzlicher genauigkeit braucht kann man sich dann auch Situationsabhängig erstoven und abschätzen.

      Wenn du meine Charts als Unterstützung nimmst um daraus Charts zu machen wie sie dir besser gefallen, hindert dich auch niemand daran. Bisher hat jeder Chart seine Abnehmergruppe gefunden ;)
      Ich hab aber noch ne ganze Menge Charts zu erstoven, eh ich überhaupt solch "ungenaue" Werte für jede Situation hab (oder zumindest für soviele Situationen hab, dass man auf die anderen dann ohne Chart schliessen kann).
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      eigentlich gings mir nur drum, dass man es sich dann einfaerben kann wie man will oder sich daraus seine "spielcharts" später basteln kann.

      allerdings sehe ich nicht, warum das keine spielcharts sein sollen. alle charts sind zum lernen da bis man sie verinnerlicht hat ;) und vielleicht bin ich zu doof, aber der von friseur hat doch llängst nicht alle hände drin und pfr pass ich auch lieber selber vorher an.
      (der chart geht btw auch nicht für caller, weil die nicht diese range haben, sondern diese range minus caprange.)


      andere frage:
      gibt es vielleicht eine kurzsammlung von situationen und den entsprechenden benötigten EQs? und vor allem eine erläuterung, wie man drauf kommt (1-2EQs hat korn wohl mal auf nem seminar vorgerechnet)?